Audi S1 mit brachialen 310 PS

Rennsemmel

Audi S1 mit brachialen 310 PS

Üppige Leistungssteigerung sorgt für ordentlichen Vortrieb.

Wie wir in unserem Test des Audi S1 herausfinden konnten, bringt der Kleinwagen seine immense Power von 231 PS im Gegensatz zu ähnlich starken Konkurrenten dank Allradantrieb optimal auf die Straße. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sich Autotuner am neuen S1 „vergehen“. Einer der ersten ist Abt Sportsline , was keine allzu große Überraschung ist. Denn die Allgäuer sind die weltweit führenden Veredler für Fahrzeuge des Audi- und Volkswagenkonzerns.

© Abt Sportsline

Mehr Power
Konkret steigert Abt die Leistung des S1 auf satte 310 PS. Das entspricht stolzen 34 Prozent. Außerdem wächst das Drehmoment auf 440 Nm (Serie: 370 Nm) an. Eine Tieferlegung um rund 30 Millimetersoll für ein besseres Fahrverhalten und perfekte Straßenlage sorgen. Wer dem Kleinwagen zudem einen speziellen Look verpassen will, kann zu Kotflügeleinsätzen und speziellen 18-Zoll-Felgen greifen. Bei Letzteren können Kunden zwischen einem 8 x 18 Zoll großen Felgensatz im Design DR im Gun-Metal-Look oder der einteilig gegossenen Variante Z5, lackiert in titan matt, wählen. Das Ganze ist jeweils auch als Komplettradsatz mit passender Bereifung in der Größe 225/35 R18 zu haben.

Preise
Für die Leistungssteigerung verlangt Abt 1.974 Euro (ohne Steuern und Montage). Der DR-Felgensatz kostet 1.748 Euro, für den Z5-Felgensatz werden 1.311 Euro fällig (jeweils ohne Steuern und ohne Reifen).

Fotos vom Test des Audi S1

Diashow: Fotos vom Test des Audi S1

Fotos vom Test des Audi S1

×