Bentley bringt den Flying Spur V8

„Einstiegsmotor“

Bentley bringt den Flying Spur V8

Luxus-Limousine ist auch mit dem „kleinen“ Triebwerk souverän motorisiert.

Bentley rundet die Flying Spur Palette mit dem aus dem Continental GT V8 bzw. V8 S bekannten Achtzylinder-Triebwerk nach unten ab. Bisher war die viertürige Luxuslimousine ausschließlich mit dem bärenstarken W12. Doch keine Sorge, der Flying Spur ist auch mit dem 4.0l-Titurbo-Achtzylinder äußerst souverän motorisiert.

© Bentley
Bentley bringt den Flying Spur V8
× Bentley bringt den Flying Spur V8

Die Endrohre weisen eine 8-Form auf.

Souveräne Fahrleistungen
Wie im GT und GTC leistet der V8 auch im Viertürer 507 PS. Das maximale Drehmoment von 660 Nm wird über eine Achtgang-Automatik an alle vier Räder übertragen. So gerüstet, stürmt die noble Limousine in 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Auf deutschen Autobahnen sind bis zu 295 km/h möglich. Optisch unterscheidet sich der V8 nur minimal von den Zwölfzylinder-Modellen. Am auffälligsten sind der schwarze Grill und die verchromten Endrohre, die die Form einer liegenden „8“ aufweisen.

© Bentley
Bentley bringt den Flying Spur V8
× Bentley bringt den Flying Spur V8

Innen geht es luxuriös zu – Holz, Chrom und Leder soweit das Auge reicht.

Preis
Den Preis hat die noble VW-Tochter auch schon verraten. Für den Bentley Flying Spur werden hierzulande mindestens 231.880 Euro fällig. Trotz Vollausstattung kann dieser Betrag noch locker um mehrere 10.000-Euro in die Höhe getrieben werden.

Fotos vom Continental GT Speed (2014)

Diashow: Fotos vom Continental GT Speed (2014)

Fotos vom Continental GT Speed (2014)

×

    Fotos vom Flying Spur W12

    Diashow: Fotos vom Bentley Flying Spur II (2013)

    Fotos vom Bentley Flying Spur II (2013)

    ×

      Fotos vom Continental GT V8 S

      Diashow: Fotos vom Bentley Continental GT V8 S

      Fotos vom Bentley Continental GT V8 S

      ×