Startschuss für den BMW 3er Touring Plug-in-Hybrid

Auch mit Allrad zu haben

Startschuss für den BMW 3er Touring Plug-in-Hybrid

BMW Bietet die Kombiversion des 330e auch mit Allradantrieb an.

Bereits bei der Vorstellung der neuen  330e Limousine  hat BMW angekündigt, dass es bei der aktuellen Generation erstmals auch den  3er Touring  mit Plug-in-Hybridantrieb geben wird. Und nun ist es soweit. Der neue 330e Touring ist ab sofort bestellbar. Zeitgleich mit der Kombiversion führt BMW die allradgetriebene Plug-in-Hybrid-Varianten der 3er Reihe ein. Den 330e gibt es als Limsouine und Kombi nun also auch mit xDrive. Beim  5er  mit Plug-in-Hybrid ist das bereits seit einiger Zeit der Fall.

© BMW AG

Antrieb

Den Antriebsstrang übernimmt der 330e Touring von der Limousine. Das Plug-in-Hybrid-System besteht aus einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Turbobenziner mit einer Leistung von 184 PS und einem im 8-Gang-Automatikgetriebe integrierten Elektromotor, der eine Dauerleistung von 50 kW (68 PS) sowie eine Spitzenleistung von 83 kW (113 PS) erzeugt. Gemeinsam entwickeln die beiden Antriebseinheiten eine Systemleistung von 185 kW/252 PS sowie ein maximales Systemdrehmoment von 420 Nm. Damit beschleunigt der neue 330e Touring in 6,1 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Der integrierte „XtraBoost“ (Serie) erhöht die Systemleistung des Plug-in-Hybrid-Antriebs von 252 PS kurzzeitig um zusätzlich bis zu 41 PS (gesamt: 292 PS / 215 kW). Dieser Extra-Schub lässt sich mit der Aktivierung des Modus Sport über die Fahrerlebnisschalter-Taste aufrufen. Über ihn können auch die Modi Hybrid und Electric ausgewählt werden.

© BMW AG

Verbrauch, Reichweite und Platzangebot

Für Käufer des 330e Touring dürften die Verbrauchswerte und die Reichweite jedoch eine wichtigere Rolle spielen, als die Fahrleistungen. BMW verspricht eine hohe rein elektrische Reichweite. Wenn die 12,0 kWh Lithium-Ionen-Batterie vor der Abfahrt an der Steckdose voll aufgeladen wird, sollen bis zu 65 Kilometer lokal emissionsfrei möglich sein. Bei der Rekuperation von Bremsenergie übernimmt der Elektromotor die Funktion eines Generators. Die Hochvoltbatterie ist unterhalb der Fondsitze, der Kraftstofftank über der Hinterachse positioniert. Auf den fünf Sitzplätzen gibt es somit exakt das gleiche Raumangebot wie bei den herkömmlich angetriebenen Modellvarianten. Beim Kofferraumvolumen müssen jedoch Abstriche gemacht werden. Durch das Umklappen der serienmäßig im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbaren Fondsitzlehne lässt es sich von 410 auf bis zu 1.420 Liter erweitern. Die Verbrauchs- und Emissionswerte, die nach wie vor auf einem unrealistischen Messverfahren beruhen, gibt BMW mit 1,9 bis 1,7 Liter Super auf 100 km (Stromverbrauch kombiniert: 15,6-14,5 kWh/100 km) und 44 bis 38 Gramm CO2 pro km an. In Österreich wird deshalb keine NoVA fällig.

© BMW AG

Alle Ausstattungslinien und Extras verfügbar

Optisch ist das Plug-in-Hybridmodell nur an den Schriftzügen und dem Ladeanschluss im linken vorderen Kotflügel erkennbar. Bis auf den kleineren Kofferraum müssen die Käufer kaum Einschränkungen in Kauf nehmen. Für den 330e steht die Auswahl der für den 3er Touring angebotenen Sonderausstattungen nahezu uneingeschränkt zur Verfügung. Alternativ zur Basisausstattung ist der 330e auch als Advantage, Sport Line, Luxury Line oder M Sport erhältlich. Zudem kann der Kombi auch mit dem Adaptiven M Fahrwerk einschließlich Variabler Sportlenkung und der Sportbremsanlage ausgestattet werden. Da rückt dann doch wieder die Dynamik in den Vordergrund. Auch das Angebot an Fahrerassistenzsystemen– vom Driving Assistant Professional mit Lenk- und Spurführungsassistent bis zum Parkassistenten einschließlich Rückfahrassistent – und die Vernetzungsmöglichkeiten (Smartphone-Integration, Online-Dienste, Echtzeit-Navigation, WLAN-Hotspot, etc.) sind in vollem Umfang verfügbar.

© BMW AG

Neue Features 

Die Serienausstattung des neuen 330e Touring umfasst eine Heizungs- beziehungsweise Klimatisierungs-Vorkonditionierung des Innenraums. Dabei wird die Energie der Hochvoltbatterie auch für die Funktion der Standheizung genutzt. Bei niedrigen Außentemperaturen lässt sich der Innenraum so auch bei einem niedrigen Ladezustand der Batterie bereits vor Fahrtantritt erwärmen. Weiters gibt es diverse digitale Services für den Ladevorgang. Beim Auswählen einer öffentlichen Ladestation bekommt der Fahrer vom Navigationssystem auch Empfehlungen zu nahegelegenen Hotels, Restaurants, Cafés sowie Sehenswürdigkeiten aufgelistet. Außerdem ist es möglich, über das Anzeige- und Bediensystem des Fahrzeugs die Verfügbarkeit von Ladestationen zu ermitteln. Darüber hinaus können ausgewählte Ladestationen zukünftig für einen begrenzten Zeitraum reserviert werden.

© BMW AG

Allradmodelle

In der neuen 330e xDrive Limousine und im neuen 330e xDrive Touring wird die Leistung der beiden Motoren Motoren - wie beim  X3 30e xDrive  - mit der Kraftübertragung auf alle vier Räder kombiniert. Über eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung verteilt das xDrive-System die Kraft beider Motoren bedarfsgerecht zwischen den Vorder- und den Hinterrädern. Das mit dem Fahrstabilitätsprogramm DSC vernetzte System passt die Verteilung des Antriebsmoments automatisch an die jeweilige Fahrsituation an. Die 330e xDrive Limousine sprintet in 5,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 224 km/h. Der 330e xDrive Touring absolviert den Standardsprint in 6,2 Sekunden und kommt auf ein Maximaltempo von 214 km/h. Mit elektrischen Reichweiten von 58 Kilometern für die Limousine und 55 Kilometern für das Touring Modell bieten auch die allradgetriebenen Plug-in-Hybrid-Varianten ordentliche Werte, die für die meisten Pendlerstrecken locker ausreichen dürften.

© BMW AG

Preise

Der neue 330e Touring und der neue 330e xDrive Touring sind ab sofort bestellbar. Für den Hecktrielber verlangt BMW mindestens 49.550 Euro, das Allradmodell schlägt mit mindestens 51.600 Euro zu Buche. Zum Vergleich: Der 3er Dieselkombi mit 265 PS (330d Touring) ist mit Heckantrieb ab 53.700 Euro zu haben, die Allradvariante (330d xDrive Touring) startet bei 56.850 Euro. Hier macht sich der Entfall der NoVA beim Plug-in-Hybrid positiv bemerkbar.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel