Diashow Neuer 12-Zylinder für den großen Bayern

BMW 760i/Li

Neuer 12-Zylinder für den großen Bayern

Der Markt der 12-Zylinder Limousinen ist relativ klein. Im arabischen und chinesischen Raum sind diese starken Luxuslimousinen aber nach wie vor äußerst beliebt.

Mit dem neuen 12-Zylinder im bayrischen Top-Modell verspricht BMW souveräne Fahrkultur und luxuriösen Komfort. Die Modelle BMW 760i und BMW 760Li markieren die Spitze der BMW 7er Reihe der fünften Generation.  

Diashow:

Bilder: BMW AG

Innovative Antriebstechnik, großzügiger Raumkomfort und individuelle Ausstattungsmerkmale sollen ein unvergleichliches Fahr- und Reiseerlebnis erzeugen. So gerüstet will BMW auf dem weltweiten Markt für Automobile der Luxusklasse einen Führungsanspruch stellen. Bis der neue Audi A8 erscheint (Premiere auf der IAA), teilen sich in Europa die Mercedes S-Klasse und der 7-er BMW den Luxusmarkt der 12-Zylinder-Modelle unter sich auf. Denn Lexus (LS) und Jaguar (XJ) bieten ihre Modelle nur mit mindestens 4 Zylindern weniger an. Und auch der VW Phaeton ist mittlerweile genau wie der Konzernbruder A8 etwas in die Jahre gekommen. Porsche bietet für den Panamera auch keinen 12-Zylinder an.
Bei BMW kann die betuchte Kundschaft aus zwei Karosserievarianten und eine Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten wählen. Parallel zum BMW 760i wird auch der BMW 760Li mit um 140 mm längerem Radstand und besonderer Betonung des Komfortcharakters im Fond eingeführt.

Motor
Der neu entwickelte V12-Motor mit BMW TwinPower Turbo Technologie, der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection und der stufenlosen Nockenwellenverstellung Doppel-Vanos erzeugt aus einem Hubraum von 6 l eine Leistung von 400 kW/544 PS und stellt bereits ab 1.500/min sein maximales Drehmoment von 750 Nm zur Verfügung. Der Vollaluminium-Zwölfzylinder soll durch mühelosen Leistungszuwachs, charakteristische Akustik- und Schwingungseigenschaften sowie durch eine beeindruckende Effizienz (EU5-Norm) faszinieren. Der Normverbrauch von knapp 13 Liter ist für ein Auto dieser Gewichts- und Leistungsklasse (4,6 s bis 100 km/h) schon einmal vielversprechend. Hierfür zeigt sich auch die komplett neu entwickelte Achtstufen-Automatik maßgeblich verantwortlich. Sie hält die Drehzahl stets sehr niedrig und ist noch dazu leichter als die Sechsstufenautomatik der anderen Modelle.


Umfangreiche Serienausstattung
Der BMW 760Li ist mit individuell verstellbaren Einzelsitzen im Fond ausgestattet. Er bietet mit einer Kniefreiheit von 208 und einer Kopffreiheit von 988 mm Bestwerte in seinem Segment. Die Serienausstattung beider Modelle umfasst unter anderem eine 4-Zonen-Klimaautomatik, das Navigationssystem Professional, Komfortsitze, Park Distance Control und Soft-Close-Automatik für die Türen. Für zusätzliches Wohlbefinden kann auf Wunsch unter anderem mit einem Mehrkanal-Audiosystem, einem DAB-Doppeltuner, einem DVD-System im Fond, einem zusätzlichen iDrive Controller zur Bedienung von Entertainment-, Telekommunikations- und Navigationsfunktionen vom Fond aus, Aktiver Sitzbelüftung, Massagesitzen sowie dem akustik- und designoptimierten Konturschiebedach gesorgt werden. Bei einem Einstiegspreis von über 160.000 Euro muss dieser Luxus natürlich vorhanden sein.

Technische Daten
V12-Benzinmotor mit BMW TwinPower Turbo und Direkteinspritzung
Hubraum: 5.972 cm3,
Leistung: 400 kW/544 PS, max. Drehmoment: 750 Nm,
Beschleunigung 0–100 km/h: 4,6 s,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)
Durchschnittsverbrauch nach EU: 12,9 l/100 km,
CO2-Emission nach EU: 299 g/km,
Abgasnorm: EU 5.

Preis: ab 162.000 Euro (Kurzversion) bzw. 172.000 Euro (Langversion)