BMW macht M3 und M4 noch stärker

Performance-Kit

BMW macht M3 und M4 noch stärker

Limousine, Coupé und Cabrio legen bei der Leitung weiter zu.

Kurz nach der Vorstellung des neuen und streng limitierten M4 GTS (500 PS, Wassereinspritzung, 177.000 Euro) rüstet BMW nun auch die „normalen“ Versionen der Mittelklasse-Sportler auf. Ab dem Frühjahr 2016 ist nämlich für alle drei Karosserievarianten ein Competition Paket verfügbar, das neben einem verbesserten Handling und verschiedenen Ausstattungsdetails auch eine Leistungssteigerung um 19 PS auf 450 PS beinhaltet.

© BMW
BMW macht M3 und M4 noch stärker
× BMW macht M3 und M4 noch stärker

Fahrleistungen
Der Zuwachs an Motorleistung hat auch leicht verbesserte Fahrleistungen zur Folge. Für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h benötigen der M3 (Limousine) und das M4 Coupé mit optionalem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe exakt 4,0 Sekunden (Serie: 4,1 s), das M4 Cabrio 4,3 Sekunden (Serie: 4,4 s). Auch die Modellvarianten mit serienmäßigem 6-Gang-Handschaltgetriebe benötigen für den Standardsprint jeweils 0,1 Sekunden weniger als das jeweilige Serienmodell.

© BMW
BMW macht M3 und M4 noch stärker
× BMW macht M3 und M4 noch stärker


Fahrdynamik
Zum Competition Paket gehört auch das Adaptive M Fahrwerk, das an die gesteigerte Leistung angepasst wurde. Neben neuen Federn, Dämpfern und Stabilisatoren wurden auch die Kennlinien der drei Modi (Comfort, Sport und Sport+) modifiziert. Auch das serienmäßige Hinterachsdifferenzial und die Dynamische Stabilitätskontrolle DSC weisen eine neue Abstimmung auf. Geschmiedete 20 Zoll Räder runden das Maßnahmenpaket im Bereich Fahrwerk ab.

© BMW
BMW macht M3 und M4 noch stärker
× BMW macht M3 und M4 noch stärker


Design und Ausstattung
Fahrer und Beifahrer nehmen im M3 und im M4 Coupé mit Competition Paket auf spezifischen Leichtbau-Sportsitzen Platz. Nettes Detail: Die Sicherheitsgurte verfügen über eingearbeitete M Streifen. Als äußeres Erkennungsmerkmal dient die M Sportabgasanlage mit schwarz verchromten Endrohren, die einen imposanten Sound (inkl. Schubblubbern) bieten soll. Abgerundet wird der Lieferumfang des Competition Pakets durch die BMW Individual "Hochglanz Shadow Line". Dabei sind nicht nur Details wie die Seitenrahmenzierleiste, die Fensterschachtabdeckung sowie der Außenspiegelrahmen und -fuß in Schwarz ausgeführt, sondern auch die Niere, die seitlichen Kiemen und die Modellbezeichnung am Heck.

>>>Nachlesen: Das ist der neue BMW M4 GTS

Preise und Verfügbarkeit
Das Competition Paket für M3 und M4 ist ab März 2016 zu Preisen von 6.200 Euro bzw. für das M4 Cabrio um 5.400 Euro (jeweils exklusive MwSt.) verfügbar.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten BMW-Modellen >>>

Diashow: Fotos vom BMW M4 GTS

Die neu gestaltete Motorhaube, das Dach sowie der einstellbare Frontsplitter bestehen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff.

Auch der verstellbare Heckflügel wird aus dem leichten, aber hoch belastbaren Hightech-Werkstoff gefertigt.

Die BMW-typischen Doppelrundscheinwerfer mit vier leuchtenden Coronaringen kombinieren Voll-LED-Technik mit adaptivem Kurvenlicht.

Weltweit erstmals in einem Serienautomobil verfügt der M4 GTS über Heckleuchten in OLED-Technologie. Die Abgasanlage verfügt über einen Endschalldämpfer aus Titan.

Das revolutionäre Wassereinspritzsystem erhöht die Motorleistung des 3,0l-Reihensechsers auf 500 PS sowie das Drehmoment auf 600 Nm.

Die Carbon-Keramik-Bremse bietet laut den Entwicklern einen sauber definierten Druckpunkt und garantiert hervorragende Verzögerungswerte auch bei dauerhaft hoher Beanspruchung.

Im puristischen Innenraum setzen die aus Carbon gefertigten Schalensitze für Fahrer und Beifahrer das Thema Leichtbau konsequent fort.

Das Bezugsmaterial Alcantara kommt ebenfalls beim M Sportlenkrad zum Einsatz, dessen...

...„12 Uhr“-Markierung den Motorsport-Charakter des M4 GTS unterstreicht.

Mit dem optionalen Clubsport Paket kann der Bolide noch konsequenter in Richtung Rennsport ausgelegt werden. Es beinhaltet einen Überrollbügel, renneinsatztaugliche 6‑Punkt-Gurte und einen Feuerlöscher.

Diashow: Fotos vom BMW M4 Cabriolet

Das neue M4 Cabrio bietet dieselben Leistungswerte wie die neue M3 Limousine und das M4 Coupé, sorgt aber dafür, dass...

...sie die Passagiere auch ohne Dach über dem Kopf und somit noch puristischer genießen können.

Wie beim normalen 4er Cabrio faltet sich das dreiteilige Blech-Dach in rund 20 Sekunden in den Kofferraum.

Bei Bedarf öffnet und schließt es sich auch während der Fahrt. Aber nur bis zu einer Geschwindigkeit von 18 km/h. In den Kofferraum passen zwischen 220 (offen) und 370 Liter.

Der per Twin-Turbo zwangsbeatmete Reihensechszylinder mit 431 PS und 550 Nm beschleunigt das M4 Cabrio in gerade einmal 4,4 Sekunden auf Tempo 100.

Optisch erkennen Autofans die sportliche Variante an den typischen M-Merkmalen. Zu den Highlights zählt auch die Heckschürze mit Diffusoreinsatz inklusive vierflütiger Abgasanlage.

Das Cockpit mit Carboneinlagen und diversen M-Merkmalen wird eins zu eins aus Limousine und Coupé übernommen.

Als Extras gibt es unter anderem diverse Assistenzsysteme, ein großes Navi-System mit Online-Anbindung und eine Nackenheizung für die Sportsitze.

Diashow: Fotos vom neuen BMW M4 Coupé

Zu den Unterscheidungsmerkmalen gegenüber dem normalen 4er Coupé zählen vor allem drei große Lufteinlässe an der neu gestalteten Frontschürze, sogenannte Air Curtains sowie ziemlich markante M Kiemen.

Absoluter Hingucker bleibt jedoch die Motorhaube mit integriertem Powerdome, von dem ...

...aus zwei Linien über das Dach bis zur neu gestalteten Heckklappe samt integriertem Spoiler führen.

Die beiden Doppelendrohre sind beim Neuling erstmals leicht angeschrägt.

Der neu entwickelten Reihensechszylinder mit M TwinPower Turbo Technologie leistet exakt 431 Pferdestärken (plus 11 PS) und beeindruckt mit einem maximalen Drehmoment von 550 Newtonmeter.

Den Standardsprint von null auf 100 schafft der M4 im Idealfall in 4,1 Sekunden. Dann muss jedoch statt dem serienmäßigen manuellen Sechsganggetriebe die optionale M Siebengang-Doppelkupplungsbox verbaut sein.

Die Inneneinrichtung stammt weitestgehend vom normalen 4er Coupé, wurde aber durch einige M-Extras in Richtung Sport getrimmt. Hier stechen vor allem Einstiegsleisten,...

...Fußstütze, Schalthebel, Rundinstrumente mit weißer Schrift, das Sport-Lederlenkrad, farbige Kontrastnähte und Schaltwippen in Galvanik-Optik hervor.

Diashow: Fotos vom neuen BMW M3 (2014)

Das Top-Modell der Limousine blickt nicht minder grimmig als das Coupé. Auch hier sorgt der 431 PS starke Sechszylinder für ordentlich Schub.

Von hinten sieht die Limousine natürlich nicht ganz so sportlich aus wie das M4 Coupé. Dennoch ist auch dem M3 seine Kraft auf den ersten Blick anzusehen.

Der Einstieg in den Fond gelingt dank der zusätzlichen Türen deutlich leichter.

Die vierflutige Auspuffanlage sorgt für einen atemberaubenden Sound.

Das Cockpit teilt sich der M3 mit dem M4 Coupé. Auszusetzen gibt es in beiden Fällen nichts.

Sportsitze mit hervorragendem Seitenhalt sind angesichts der Performance natürlich Pflicht.

Diashow: Fotos vom BMW M2 Coupé

Optisch macht der 370 PS starke Kompaktsportler aus seinem Leistungspotenzial keinen Hehl. Dazu tragen vor allem die tiefgezogene Frontschürze mit den großen Lufteinlässen,...

...die kraftvoll gezeichneten Flanken mit Kiemenelementen, die 19-Zoll-Aluminiumräder im M typischen Doppelspeichen-Design und die...

...flache und breite Heckpartie mit der obligatorischen Doppelendrohr-Abgasanlage bei.

Mit dem optionalen 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe (M DKG) und Launch Control beschleunigt das M2 Coupé aus dem Stand in gerade mal 4,3 Sekunden auf 100 km/h.

Mit den Achsen aus M3/M4, der Mischbereifung, der speziellen Lenkung und der leistungsfähigen Bremsanlage will der BMW die Messlatte in Sachen Fahrdynamik im Segment höher legen.

Der dynamische Anspruch setzt sich auch im Interieur fort. Die Verwendung von Alcantara für die Türverkleidungen und die Mittelkonsole sowie offenporiges Carbon...

...lassen schon fast Rennsport-Feeling aufkommen. Darüber hinaus erfreuen die blauen Kontrastnähte und Prägungen auf diversen Innenraumdetails das Auge.

Sportsitze mit ausgeprägten Seitenwangen, das handliche Sportlenkrad und der M Schalthebel runden die spezifische Ausstattung ab.