BMW stellt M6 Coupé mit 600 PS vor

Competition Edition

BMW stellt M6 Coupé mit 600 PS vor

Nachgeschärfte Version ist nur in zwei Außenfarben erhältlich.

Nachdem sich BMW vom Schock der eigenen Pressekonferenz zum Auftakt der IAA in Frankfurt (Publikumstage von 19. bis 27. September), bei der BMW-Chef Harald Krüger während seiner Rede zusammengebrochen ist, erholt hat, können sich die Münchner wieder auf die präsentierten Neuheiten konzentrieren. Neben den bereits im Vorfeld angekündigten Weltpremieren (neuer 7er, neuer X1, Active Tourer 225xe und 330e) gibt es auch noch eine echte Überraschung. Denn BMWs hauseigene Sportabteilung, die M GmbH, präsentiert in Frankfurt das neue M6 Coupé Competition Edition. Dahinter steckt eine nochmals individuellere Version des Hochleistungscoupés.

© BMW AG

Diese Dekorstreifen schmücken auch die Rennsportversion M6 GT3.

Performance
Diese Version mit speziellen Außenfarben und Carbon-Bauteilen ist ausschließlich für das M6 Coupé mit dem nachgeschärften Competition Paket erhältlich. Angetrieben wird der Sportler von einem 4,4 Liter großen V8-Benzinmotor mit TwinPower Turbo Technologie. Das 600 PS starke Aggregat (700 Nm) kennen wir bereits aus dem im Vorjahr vorgestellten M5-Sondermodell „30 Jahre M5“ . Es beschleunigt das heckgetriebene M6 Coupé in 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Mit dem optionalen M Driverʼs Package geht es erst bei 305 km/h in den Begrenzer. Der Normverbrauch von 9,9 Liter auf 100 km klingt für ein so starkes und 1.850 kg schweres Fahrzeug sensationell. In der Praxis wird man aber einige Liter mehr einkalkulieren müssen.

© BMW AG

Metallisch gearbeiteter Schriftzug „M6 Competition“ auf der Einstiegsleiste.

Design
Für das Editionsmodell stehen nur zwei Außenlackierungen zur Wahl: Alpinweiß und Austin Gelb (metallic). In Alpinweiß trägt das M6 Coupé Competition Edition Dekorstreifen in den traditionellen M Farben (siehe Fotos). Mit beiden Farben bilden die in Schwarz matt lackierten 20-Zoll-Alus mit Mischbereifung einen auffälligen Kontrast. Gleiches gilt für die Niere, Türgriffe sowie die seitlichen Kiemenelemente in Chrom Schwarz und die aus Carbon gefertigten Kappen für die Außenspiegel. Der Heckspoiler aus Carbon soll im Zusammenspiel mit einem ebenfalls aus Carbon hergestellten Heckdiffusor die Luftströmung optimieren. Im Fahrzeuginneren gibt es eine schwarze Volllederausstattung mit kontrastierenden Nähten – bei Außenfarbe Alpinweiß in Opalweiß, in Verbindung mit Austin Gelb in Gelb. Schriftzüge „M6 Competition“ auf der Einstiegsleiste, den Cupholdern und im seitlichen Kiemenelement sind weitere Kennzeichen des Editionsmodells. Interieurleisten, der Gangwahlschalter sowie die Speichen des Sportlenkrads (mit Alcantara-Kranz) sind ebenfalls aus Carbon gefertigt.

>>>Nachlesen: BMW M5: Sondermodell mit 600 PS zum 30er

Gesalzene Preise
Interessenten sollten über ein prall gefülltes Bankkonto verfügen. Denn die Competition Edition ist ab sofort zu Preisen ab 17.700 Euro bestellbar. Fahrzeugkäufer, die ihren M6 mit der Competition Edition ausstatten möchten, benötigen zusätzlich zum Competition Paket (9.500 Euro) die20-Zoll Leichtmetallräder mit Mischbereifung (400 Euro), die M Multifunktionssitze für Fahrer und Beifahrer (1.950 Euro) und das Raucherpaket (50 Euro). Des Weiteren gilt es zu entscheiden, ob sie das Harman Kardon Surround Sound System (1.290 Euro) oder das High-End Surround Sound System von Bang & Olufsen mit 16 Lautsprechern und 1.200 Watt Verstärkerleistung (4.950 Euro) dazubestellen möchten. 

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom neuen BMW X1 (2015)

Fotos vom neuen BMW X1 (2015)

×

    Diashow: Fotos vom neuen 7er BMW (2015)

    Fotos vom neuen 7er BMW (2015)

    ×