Hier kommt der Sportback von Bugatti
Hier kommt der Sportback von Bugatti
Hier kommt der Sportback von Bugatti
Hier kommt der Sportback von Bugatti

Bugatti Konzept 16 C Galibier

Hier kommt der Sportback von Bugatti

Die Bugatti-Ingenieure haben dem Galibier (benannt nach der berühmten Alpenpassstraße) den 16-Zylinder aus dem Veyron unter die Haube gepflanzt.

Wenn ein Auto dem Namen GT (Grand Tour) perfekt gerecht wird, dann wohl dieses Konzeptfahrzeug von Bugatti. An Board des Konzept 16 C Galibier werden wohl auch die längsten Touren zum reinsten Vergnügen.

Diashow:

1/4
Hier kommt der Sportback von Bugatti
Hier kommt der Sportback von Bugatti
2/4
Hier kommt der Sportback von Bugatti
Hier kommt der Sportback von Bugatti
3/4
Hier kommt der Sportback von Bugatti
Hier kommt der Sportback von Bugatti
4/4
Hier kommt der Sportback von Bugatti
Hier kommt der Sportback von Bugatti
Fotos: Werk

Motor
Als Antrieb kommt der wahrscheinlich auch unter dieser Karosserie 1001 PS starke W16-Motor aus dem Bugatti Veyron (407 km/h Spitze) zum Einsatz und er wird wohl auch mit der Beschleunigung dieses Riesengefährts keinerlei Probleme haben. Aus ökologischen Gründen wurde das Triebwerk jedoch stark überarbeitet und verträgt jetzt sogar das "umweltfreundliche" Ethanol als Treibstoff.

Konzept
Das Design wird sicher nicht den Geschmack aller treffen, für die nötige Repräsentativität ist jedoch unbestritten gesorgt.  Der dominante Grill und die geteilte Hecköffnung wirken sehr stimmig und passen gut zu dem Auto. Im Cockpit herrscht dann Luxus pur und für die Fondpassagiere wird alles verbaut was gut und teuer ist. Ein nettes Gimmick ist der extra Tacho für die hinten Reisenden, so können sie dem Chauffeur bescheid geben, ob er etwas schneller oder langsamer Fahren soll (gibt es auch im Maybach). Jene Teile die an der Karosserie, welche aussehen wie Aluminium, sind auch aus dem Leichtmetall. Des Weiteren bestehen viele Teile der Karosserie aus extrem leichten Verbundwerkstoffen. Dennoch wird der Wagen deutlich über zwei Tonnen auf die Waage bringen. Zum Stoppen der Fuhre warten hinter den riesigen Felgen extragroße Keramikbremsen.