Das ist der schnellste Roadster der Welt

Tempo-Rausch

Das ist der schnellste Roadster der Welt

Offener Bugatti Veyron hat einen neuen Speed-Weltrekord aufgestellt.

Der Bugatti Veyron hat es wieder einmal geschafft. Nachdem sich das 1.200 PS starke Coupé bereits vor einigen Jahren die Speed-Krone - mit rund 431 km/h - gesichert hat, hat nun der Grand Sport einen neuen Weltrekord für offene Serienfahrzeuge aufgestellt. Die Rekordjagt ging erneut auf dem Prüfgelände des VW-Konzerns in Ehra-Lessien über die Bühne. Hinter dem Steuer saß der chinesischen Rennfahrer Anthony Liu.

Diashow: Fotos vom Bugatti Weltrekord Roadster

Bei dem Rekordfahrzeug handelt es sich um einen Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse.

Dieser erreichte eine offiziell bestätigte Geschwindigkeit von 408,84 km/h und...

...darf sich somit als schnellster Roadster der Welt bezeichnen.

Die Rekordjagt ging auf dem Prüfgelände des VW-Konzerns in Ehra-Lessien über die Bühne.

Hinter dem Steuer saß der chinesischen Rennfahrer Anthony Liu.

Der Grand Sport Vitesse leistet unglaubliche 1.200 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 1.500 Nm.

Als Kraftquelle dient ein 8,0-Liter-W16-Motor, der direkt hinter der Fahrzeugkanzel sitzt und von vier mächtigen Turboladern zwangsbeatmet wird.

der Spezial-Ausgabe wird es exakt acht Exemplare geben. Interessenten müssen exakt 1,99 Millionen Euro (ohne Steuern) auf den Tisch legen.

Leistung ohne Ende
Bei dem Rekordfahrzeug handelt es sich um einen Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse. Dieser erreichte eine offiziell bestätigte Geschwindigkeit von 408,84 km/h und darf sich somit als schnellster Roadster der Welt bezeichnen. Wie die stärkere Coupé-Variante leistet der Grand Sport Vitesse unglaubliche 1.200 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 1.500 Nm. Als Kraftquelle dient ein 8,0-Liter-W16-Motor, der direkt hinter der Fahrzeugkanzel sitzt und von vier mächtigen Turboladern zwangsbeatmet wird.

2 Millionen Euro (ohne Steuern)
Auf der Shanghai Autoshow (ab 21. April) wird der schwarz-orange lackierte Supersportwagen zu sehen sein. Von der Spezial-Ausgabe wird es exakt acht Exemplare geben. Interessenten müssen exakt 1,99 Millionen Euro (ohne Steuern) auf den Tisch legen.

>>>Nachlesen: Schnellstes Auto der Welt in Wien erwischt

Diashow: Fotos vom Bugatti Veyron L’Or Blanc

Hier wird das königsblau-weiße Einzelstück offiziell enthüllt.

Die Farbkombination wirkt bis ins kleinste Detail stimmig.

Hinter dem typischen Hufeisengrill lauern einige Kühler die den 1001 PS starken Sechzehnzylinder im Heck nicht zu heiß werden lassen sollen.

Im Innenraum geht die Liebe zum Detail weiter. Selbst die...

...Türtafeln werden zu einem meisterhaften Einzelstück.

Das weiße Mittelteil besteht aus Porzellan. Darin ist ein Elefant - die einstige Kühlerfigur von Bugatti - eingearbeitet.

Diashow: Fotos vom Veyron 16.4 Grand Sport in Katar

An den Grundzutaten wurde bei dem Sondermodell nichts verändert. So wird auch dieser besondere Veyron 16.4 Grand Sport, vom bekannten 8.0-Liter großen 16-Zylinder mit vier Turboladern befeuert.

1.001 PS und ein Drehmoment von 1.250 Nm katapultieren den Allradler in 2,5 Sekunden auf Tempo 100, die 300-km/h-Marke ist nach unglaublichen 16,7 Sekunden erreicht.

Das Katar-Modell ist knallgelb lackiert, was natürlich kein Zufall ist. Denn dabei handelt es sich um die Lieblingsfarbe des Firmengründers Ettore Bugatti.

Die Unterteile der Karosserie bestehen aus schwarzen Sichtkarbonteilen. Hinter den schwarz lackierten Felgen, lauern gelb lackierte Bremssättel.

Innen setzt sich dieser auffällige Look nahtlos fort. So sind die Sitze mit gelbem Leder bezogen, die schwarzen Nähte sorgen für den passenden Kontrast.

Im Gegensatz dazu sind das Amaturenbrett, das Lenkrad und der Schalthebel mit schwarzem Leder mit gelben Nähten bezogen. Die edle Mittelkonsole ist aus schwarzem Sichtkarbon gefertigt.