So kommt das neue Corvette Z06 Cabrio

Offenes Geschoss

So kommt das neue Corvette Z06 Cabrio

635 PS ohne Dach über dem Kopf sind ein Garant für zerzauste Frisuren.

Im Jänner 2014 enthüllte GM auf der Autoshow in Detroit die brandneue Version der Corvette Z06 . Und vier Monate später steht nun die Weltpremiere der offenen Variante ins Haus. Auf der New York International Auto Show feiert nämlich das Chevrolet Corvette C7 Z06 Cabrio sein Debüt. Und auch hier ist eindeutig klotzen statt kleckern angesagt. Bei dem Newcomer handelt es sich, um das kraftvollste Cabrio, das Chevrolet in seiner 103-jährigen Firmengeschichte jemals auf die Straße ließ.

© GM Company

Auch optisch macht das neue Corvette Z06 Cabrio auf dicke Hose.

635 PS ohne Dach
Wie das Coupé wird auch die offene Variante vom 6,2-Liter-V8-Motor mit 635 PS befeuert. Das brachiale Triebwerk schickt ein maximales Drehmoment von 861 Nm an die Hinterräder. Wer sich hier nicht im Griff hat, dürfte wohl öfter zum Reifenhändler kommen müssen, als ihm lieb ist. Geschaltet wird per manuellem Siebengang-Getriebe oder mittels Achtgang-Automatik. Offizielle Fahrleistungen gibt es zwar nicht. Doch der Standardsprint dürfte in rund vier Sekunden erledigt sein. Außerdem dürfte die Top-Vette deutlich über 300 km/h schnell sein.

© GM Company

Im Innenraum warten u.a. perfekte Sportsitze und diverse Carbonelemente.

Design
Die sportlichen Anbauteile kennen wir ebenfalls bereits von der geschlossenen Z06. Sie lassen auch das Cabrio extrem breit, flach und aggressiv über dem Asphalt kauern. Neben der Aerodynamik wurden auch die Bremsen und das Fahrwerk an die höhere Leistung angepasst. Das Stoffverdeck lässt sich wie beim normalen C7 Cabrio bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h elektrisch öffnen bzw. schließen. In den USA kommt das offene Geschoss Anfang 2015 in den Handel. In Europa werden wir noch etwas länger warten müssen.