Bild: United Pictures

China prescht vor

BYD startet Verkauf von Elektro-Hybridauto

Der neue BYD F3DM kann mit Benzin, Strom und Solarkraft angetrieben werden. Nun startet der Verkauf des Autos.

Der chinesische Autokonzern BYD startet den Verkauf von Elektro-Hybridfahrzeugen mit Solarzellen. Dabei handle es sich um eine weiterentwickelte Version des Hybridautos F3DM, das bereits an Regierung und Geschäftskunden verkauft worden sei, sagte ein Sprecher von BYD am Sonntag. Es sollte am Montag in Shenzhen und anderen Städten auf den Markt kommen. 



Drei unterschiedliche Energiequellen zum Top-Preis
Das Fahrzeug kann mit Benzin, Strom und Solarkraft angetrieben werden. Der Preis wird erst am Montag bekanntgegeben. Da bereits die alte Version des F3DM mit umgerechnet fast 16.400 Euro deutlich teurer als andere BYD-Modelle ist, wird der Erfolg des neuen Fahrzeugtyps Analysten zufolge davon abhängen, wie hoch die staatlichen Zuschüsse ausfallen. Optisch wirkt das Auto für unsere Verhältnisse ziemlich gewöhnungsbedürftig. Irgendwie sieht es aus, als wäre es Ende der 80er designt worden. 



VW als starker Partner
BYD kooperiert bei Fahrzeugbatterien seit längerem mit Volkswagen und hat vor kurzem eine Zusammenarbeit mit Daimler zur Entwicklung eines neuen Elektroautos für den chinesischen Markt vereinbart. China gilt wegen seiner Milliardenbevölkerung und des wachsenden Wohlstands als Wachstumsregion für die Autoindustrie, die 2009 einen Absatzeinbruch verkraften musste.

Bilder: (c) United Pictures

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .