Diashow Citroen frischt den C3 auf

Facelift

Citroen frischt den C3 auf

Die Franzosen sprechen selbstbewusst von einem neuen Modell.

Bei Citroen feiert auf dem Messestand des Genfer Autosalons 2013 (7. bis 17. März) nicht nur die Studie des C4-Picasso-Nachfolgers sondern auch der "neue" C3 seine Weltpremiere. In Wahrheit handelt es sich aber nicht um eine Neuauflage sondern um ein Facelift. Für die Franzosen handelt es sich bei dem Kleinwagen um ein extrem wichtiges Modell. Seit der Markteinführung der ersten Generation im Jahr 2002 wurden fast drei Millionen Exemplare verkauft.

© Citroen

Design
Zu erkennen ist die aufgefrischte Version vor allem an der neu gestalteten Front. Sie verleiht dem C3 ein neues „Gesicht“, bei dem vor allem das Markenlogo durch die Einbindung der LED-Lichtleisten in den vorderen Stoßfänger stärker hervorgehoben wird. An der Silhouette mit ihren sanften Schwüngen ändert sich nichts. Hinten gibt es neue Rückleuchten mit einer dreidimensionalen Optik. Mit der Einführung der Karosseriefarbe „Encre-Blau“ verfügt der Kleinwagen nunmehr über eine Palette von neun Außenfarben.

© Citroen

Für den Innenraum verspricht Citroen qualitativ hochwertige Materialien Darüber hinaus kommen neue Chromelemente dazu. Das Armaturenbrett ist wahlweise in mattem Schwarz, einem Braunton oder auch in der Farbe Moondust-Grau überzogen. Die neuen Sitzpolster wurden auf die Verkleidung des Armaturenbretts abgestimmt sind. Das überarbeitete Kombiinstrument wird mit weißem Licht indirekt beleuchtet. Auf Wunsch ist nun auch erstmals eine Rückfahrkamera erhältlich. Wie sein Vorgänger verfügt auch der "neue" C3 über die bekannte "Zenith"-Windschutzscheibe, die für eine hervorragende Rundumsicht sorgt.

© Citroen

Motoren
Weiters wurden die Motoren überarbeitet bzw. durch neue Triebwerke ersetzt. Für die neuen "PureTech"-Triebwerke verspricht Citroen 15 Prozent mehr Leistung bei 25 Prozent weniger Verbrauch. Der sparsamste C3 soll nur mehr 87g CO2/km (4,3 Liter/100km) emittieren. Die neuen Dreizylinder-Benziner mit 1,0 und 1,2 Litern Hubraum und 68 bzw. 82 PS kennen wir bereits aus dem Konzernbruder Peugeot 208. Dritter Benziner im Bunde ist der VTi 120. Außerdem können sich die Kunden für eine von fünf Dieselmotorisierungen entscheiden.

Starttermin
Der Verkaufsstart des neuen Citroën C3 in Österreich ist für April geplant. An den Preisen dürfte sich nicht viel ändern.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des (noch) aktuellen C3

Diashow: Citroen C3 im Test

Citroen C3 im Test

×