Citroen zeigt SUV der DS-Linie

Wilder Edelstein

Citroen zeigt SUV der DS-Linie

Showcar gibt konkreten Ausblick auf das kommende Serienmodell.

Bei Citroen geht es derzeit Schlag auf Schlag. Seit wenigen Tagen ist das DS3 Cabrio in Österreich erhältlich, kurz davor wurde die Serienversion des neuen C4 Picasso enthüllt und nun steht auf der Shanghai Autoshow (ab 21. April) schon die nächste Neuheit parat. Konkret feiert die Studie "DS Wild Rubis" (wilder Rubin) ihre Weltpremiere. China scheint für die Franzosen ein wichtiges Pflaster zu sein. Im Vorjahr zeigten sie auf der großen Automesse in Shanghai nämlich die Luxus-Studie " Numero 9 ". Und der Wild Rubis ist nicht weniger edel. Laut Citroen gibt das Showcar einen konkreten Ausblick auf das künftige SUV der erfolgreichen DS-Linie.

© Citroen

Groß, luxuriös und edel
Die Platzverhältnisse dürften imposant ausfallen. Der Wild Rubis ist nämlich 4,70 m lang, 1,95 m breit und 1,59 m hoch. Hinzu kommt ein extralanger Radstand (2,90 Meter). Letzterer sorgt nicht nur für viel Beinfreiheit auf den hinteren Plätzen, sondern auch für stimmige Proportionen. Die kurzen Überhänge lassen das große SUV durchaus dynamisch wirken. An der markanten Front, die stark an den DS9 erinnert, fallen neben dem chromumrandeten Grill mit dem großen DS-Logo vor allem die Scheinwerfer auf. Sie bestehen aus drei beweglichen Leuchtmodulen, sind unten mit aufleuchtenden Blinkerelementen ausgestattet und seitlich mit LEDs in Form einer Stimmgabel umrandet.

In der Seitenansicht fällt vor allem die geschwungene Lichtkante auf, die sich von den Frontscheinwerfern bis zu den Heckleuchten durchzieht. Ein weiterer Hingucker ist die Dachreling, die direkt in die Karosserie hineinfließt. Die fetten 21-Zöller dürften wohl der Studie vorbehalten bleiben. Hinten gibt es ein schnörkelloses Heck, das die Form leider vor die Funktion schiebt. Die hohe Ladekante dürfte das Beladen nicht gerade erleichtern. Dafür sehen das eingezogene Dach und die kleine Heckscheibe sehr sportlich aus. Dies hat aber wiederum negative Auswirkungen auf die Rundumsicht.

© Citroen

Plug-in-Hybrid
Unter der Haube kommt ein neuer Plug-in-Hybrid zum Einsatz, über den Citroen noch keinerlei Informationen verraten hat. Bleibt nur zu hoffen, dass die Franzosen den Mut haben, die Studie zu realisieren. Optisch würde sie das Straßenbild auf alle Fälle aufhübschen.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom neuen C4 Picasso:

Diashow: Fotos vom Citroen C4 Picasso 2013

Fotos vom Citroen C4 Picasso 2013

×

    Fotos vom DS3 Cabrio:

    Diashow: Fotos vom Citroen DS3 Cabrio

    Fotos vom Citroen DS3 Cabrio

    ×