Das ist das neue BMW 4er Coupé

Löst 3er Coupé ab

Das ist das neue BMW 4er Coupé

Nun haben die Münchner endlich die Serienversion der neuen Baureihe enthüllt.

Audi und Mercedes haben es in dieser Klasse bereits vorgemacht und nun zieht auch BMW nach. Man positioniert einfach die Coupé- bzw. Cabrioversion einer aktuellen Baureihe höher, indem man ihr einen neuen Namen verpasst und erzielt dadurch noch höhere Gewinnmargen. So basiert der Audi A5 auf dem A4 und das E-Klasse Coupé auf der C-Klasse. Und nun werden das 3er Coupé und Cabrio zur 4er-Reihe. Einen ersten Ausblick auf den Neuling gab BMW bereits mit der seriennahen Studie " Concept 4er Coupé " (Diashow ganz unten), die Anfang des Jahres auf der Detroit Autoshow ihre Weltpremiere feierte. Nun hat der deutsche Premium-Hersteller die Serienversion des 4er Coupés vorgestellt. Das 4er Cabrio wird dann Anfang 2014 folgen.

Diashow: Fotos vom brandneuen BMW 4er Coupé

1/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Neugestaltete Schweinwerfer, der markante Lufteinlass im Stoßfänger und die modifizierte Niere lassen das 4er Coupé sehr breit wirken. Die Scheinwerfer gibt es übrigens auch in Voll-LED-Technik.

2/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Neben den fehlenden Fondtüren fallen hier die prägnante Sicke in Höhe des Türgriffs und die nach hinten ansteigende Fensterlinie besonders auf. Außerdem sorgt die flach stehende Heckscheibe für eine ordentliche Portion Dynamik.

3/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Das breite Heck wird von den flachen, zweigeteilten Rückleuchten und dem markanten Doppelrohr-Auspuff geprägt.

4/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Der Radstand fällt um einige Zentimeter länger aus. Außerdem ist der Zweitürer um einige Millimeter flacher als die normale Limousine.

5/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Im Cockpit gibt es kaum Unterschiede zum 3er. Wie bei der Basis sind alle Schalter auf den Fahrer ausgerichtet.

6/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Die Bedienung erfolgt zum Großteil über den serienmäßigen iDrive-Schalter. Viele Informationen werden auf dem großen Display über der Mittelkonsole angezeigt.

7/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Neben der Basisausstattung sind drei weitere Ausstattungskombinationen - Sport Line, Modern Line und Luxury Line - und ein M Sportpaket erhältlich.

8/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Im Fondbereich sollen konturierte Sitze die sportliche Ausrichtung des Coupés unterstreichen. Einmodellierte Kopfstützen und angeformte Sitzwangen lassen die Rücksitze dabei wie zwei Einzelsitze erscheinen.

9/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Das Coupé ist auch praktisch. Neben den umklappbaren...

10/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

...Fondlehnen gibt es auch eine...

11/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

...hilfreiche Durchlade.

12/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

Zur Markteinführung des Zweitürers stehen ein Reihen-Sechszylinder-Benziner für das 435i Coupé, ein Vierzylinder-Benziner für das 428i Coupé (245 PS) und...

13/13
BMW 4er Coupé
BMW 4er Coupé

...ein Vierzylinder-Diesel für das 420d Coupé zur Auswahl. Alle Motoren arbeiten mit aktueller BMW TwinPower Turbo Technologie und decken einen Leistungsbereich von 184 PS bis 306 PS ab.

Design
Optisch ist der 3er als Basis zwar nach wie vor zu erkennen, dennoch gibt es zahlreiche Unterschiede, die den 4,63 Meter langen 4er sportlicher und höherwertiger wirken lassen. So fällt der Radstand um fünf Zentimeter länger aus. Außerdem ist der Zweitürer um 16 Millimeter flacher als die normale Limousine. Neugestaltete Schweinwerfer, der markante Lufteinlass im Stoßfänger und die modifizierte Niere lassen das 4er Coupé zudem breiter wirken. Und tatsächlich ist das Coupé um 4,2 Zentimeter (1,82 m) breiter. Die Scheinwerfer gibt es übrigens auch in Voll-LED-Technik. Bei Limousine und Kombi ist das (noch) nicht der Fall. In der Seitenansicht sind die Unterschiede freilich am größten. Neben den fehlenden Fondtüren fallen hier die prägnante Sicke in Höhe des Türgriffs und die nach hinten ansteigende Fensterlinie besonders auf. Außerdem sorgt die flach stehende Heckscheibe für eine ordentliche Portion Dynamik. Das breite Heck wird von den flachen, zweigeteilten Rückleuchten und dem markanten Doppelrohr-Auspuff geprägt. Alles in allem ist der neue 4er eine durchaus stimmige Erscheinung.

Innenraum und Ausstattung
Im Cockpit gibt es kaum Unterschiede zum 3er. Wie bei der Basis sind alle Schalter auf den Fahrer ausgerichtet. Die Bedienung erfolgt zum Großteil über den serienmäßigen iDrive-Schalter. Viele Informationen werden auf dem großen Display über der Mittelkonsole angezeigt. Im Fondbereich sollen konturierte Sitze die sportliche Ausrichtung des Coupés unterstreichen. Einmodellierte Kopfstützen und angeformte Sitzwangen lassen die Rücksitze dabei wie zwei Einzelsitze erscheinen. Neben der Basisausstattung sind drei weitere Ausstattungskombinationen - Sport Line, Modern Line und Luxury Line - und ein M Sportpaket erhältlich. Darüber hinaus gibt es unzählige Extras.

Offizielles Vorstellungs-Video

Antrieb und Fahrleistungen
Zur Markteinführung des Zweitürers stehen ein Reihen-Sechszylinder-Benziner für das 435i Coupé, ein Vierzylinder-Benziner für das 428i Coupé (245 PS) und ein Vierzylinder-Diesel für das 420d Coupé zur Auswahl. Alle Motoren arbeiten mit aktueller BMW TwinPower Turbo Technologie und decken einen Leistungsbereich von 184 PS bis 306 PS ab. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt serienmäßig über ein Sechsgang-Handschaltgetriebe. Als Option bietet BMW zudem für alle Motorisierungen die famose Achtgang-Sportautomatik an, mit der sich die Gänge auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad wechseln lassen. Bereits zum Modellstart steht für die beiden Benziner optional der Allradantrieb xDrive zur Verfügung.

Das 435i Coupé (306 PS und 400 Nm) beschleunigt in 5,4 Sekunden (mit xDrive in 4,9 Sekunden) von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der Normverbrauch liegt je nach Getriebe und Rädern zwischen 7,3 und 8,1 Liter. Der 428i (245 PS und 350 Nm) ist nur unwesentlich langsamer. Hier dauert der Sprint aus dem Stand auf Landstraßentempo 5,9 Sekunden und die Spitze wird ebenfalls bei 250 km/h abgeregelt. Den Normverbrauch gibt BMW bei diesem Modell mit 6,3 bis 6,7 Litern an. Noch sparsamer geht das 420d Coupé (184 PS und 380 Nm) zu Werke. Die Diesel-Version soll sich mit 4,7 bis 4,8 Liter je 100 Kilometer zufrieden geben. Für den Sprint von null auf 100 km/h vergehen 7,5 Sekunden, bei Bedarf beschleunigt der Selbstzünder bis auf Tempo 240 km/h.

Kurz nach dem Marktstart kommen mit dem 430d Coupé (258 PS und 560 Nm) und dem 435d Coupé (313 PS und 630 Nm), das ausschließlich mit xDrive
erhältlich ist, zwei stärkere Diesel-Versionen hinzu. Auf das Benziner Top-Modell M4 müssen Interessenten hingegen noch etwas länger warten.

Tiefer Schwerpunkt
Im Vergleich zum Vorgänger weist das 4er Coupé neben dem längeren Radstand, auch eine breitere Spur und eine Tieferlegung auf, die den Schwerpunkt auf unter 500 Millimeter senkt. Damit erreicht der Newcomer den tiefsten Schwerpunkt des aktuellen BMW-Modellprogrammes. Laut den Entwicklern sorgt das für
eines der sportlichsten Serienfahrzeuge im Modellprogramm und soll in fahrdynamischer Hinsicht sogar neue Maßstäbe im Segment setzen. Erste Testfahrten werden den Wahrheitsgehalt dieser Ansage überprüfen.

>>>Nachlesen: Testfahrer crasht BMW 2er-Erlkönig

Preise
Offizielle Weltpremiere feiert das 4er Coupé im September auf der IAA in Frankfurt. Die Markteinführung erfolgt hierzulande im Oktober 2013. Preise hat BMW auch schon verraten:

420d Coupé      41.900 Euro
428i Coupé       44.950 Euro
435i Coupé       54.950 Euro

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Concept 4er Coupé

Diashow: Fotos vom BMW Concept 4er Coupé

1/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

BMW hat alles daran gesetzt, den 4er so gut wie möglich vom 3er abzuheben. Großen Anteil daran haben die neuen Abmessungen (4,64 x 1,82 x 1,36 L x B x H in m)

2/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

So ist das Coupé deutlich länger, etwas breiter (plus 4,4 cm) sowie flacher (minus 1,6 cm) und verfügt über einen um fünf Zentimeter längeren Radstand (2,81 m).

3/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Am Heck fallen vor allem die dreidimensional gestalteten LED-Rückleuchten auf. Im Heckdeckel ist noch eine dezente Abrisskante integriert.

4/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Vorne wurden die Scheinwerfer noch einmal schärfer gezeichnet. Außerdem reicht das LED-Band des Tagfahrlichts bis zu Niere. Durch diesen Trick wirkt das Auto noch breiter.

5/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Die ansteigende Fensterlinie, die rahmenlosen Türen und das kleine hintere Zusatzfenster sind nahezu perfekt gestaltet.

6/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Das auffällige Design der Schürzen wird sich bis zum Serienstart wohl noch etwas ändern.

7/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Beim Cockpit dürfte sich bis auf die edlen Materialien nichts mehr ändern.

8/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Lenkrad, Schalter, Tasten, Hebel sowie das Display und das Kombiinstrument kommen auch beim Serienmodell zum Einsatz.

9/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Die aufwendige Volllederausstattung mit den markanten Kerben und Ziernähten wird es aber nicht in die Serie schaffen.

10/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Highlight: Zierelemente aus handgeflochtenem Leder laufen längs über die Sitze. Die Flechtung wird von den ebenfalls belederten Cupholdern und den Fußmatten aufgegriffen.

11/11
BMW Concept 4er Coupé
BMW Concept 4er Coupé

Eine Edelholzdekorleiste in Kastanie Natur rundet die exklusive Innenausstattung ab.

Fotos vom X4 Concept

Diashow: Fotos vom BMW Concept X4

1/6
BMW Concept X4
BMW Concept X4

Vorne fallen die schmalen LED-Scheinwerfer und die Breite Niere auf. Die Marken-typischen "Angel-Eyes"...

2/6
BMW Concept X4
BMW Concept X4

...sind wie bei der 4er-Studie nicht mehr rund, sondern eckig ausgeführt. Dieses Gesicht dürften wir in Zukunft öfters sehen.

3/6
BMW Concept X4
BMW Concept X4

Die größten Unterschiede zum X3 gibt es jedoch in der Seitenansicht und am Heck. Hinter der B-Säule fällt das Dach extrem steil ab. In den Türen und über dem...

4/6
BMW Concept X4
BMW Concept X4

...hinteren Radhaus gibt es zwei markante Lichtkanten. Sie lockern die großen Blechflächen etwas auf. Das Heck ähnelt wiederum jenem des X6. Es ist weit nach oben gezogen...

5/6
BMW Concept X4
BMW Concept X4

...und wird von zwei großen, geteilten Rückleuchten geprägt. Die Endrohre sind bündig im Stoßfänger integriert. Ein Diffusoreinsatz unterstreicht den sportlichen Anspruch.

6/6
BMW Concept X4
BMW Concept X4

Die Studie steht auf mächtigen 21-Zoll-Reifen.