Das ist das neue Smart fortwo Cabrio

Offener City-Flitzer

Das ist das neue Smart fortwo Cabrio

Open-Air-Version macht vieles besser als die Vorgänger-Generation.

Während sich Smart-Fans auf die neue Generation des Elektro-Smarts noch bis Herbst 2016 gedulden müssen , kommen Interessenten der offenen Version schon früher auf ihre Kosten. Auf der IAA in Frankfurt (ab 17. September) stellt die Daimler-Tochter nämlich das neue fortwo Cabrio vor. Dieses orientiert sich zwar beim (Dach-)Konzept an der Vorgängergeneration , will aber dennoch alles besser machen.

Diashow: Fotos vom neuen Smart fortwo Cabrio 2016

Fotos vom neuen Smart fortwo Cabrio 2016

×

    Design und Verdeck
    Optisch ist das neue fortwo Cabrio (Länge/Breite/Höhe: 2,69/1,66/1,55 m) auf den ersten Blick als Mitglied der neuen Smart-Generation zu erkennen. Ausschlaggebend dafür sind die typische Silhouette mit den ultrakurzen Überhängen und die seit der ersten Generation bewährte „tridion“-Sicherheitszelle. Mit dem Grill im Bienenwaben-Design und den rundlichen Frontscheinwerfern ist auch das Gesicht eindeutig Smart. Die B-Säule ist beim Cabrio jedoch etwas schmaler als bei den geschlossenen Varianten. Doch Dreh- und Angelpunkt ist beim Newcomer ohnehin das Verdeck: Auf Knopfdruck verwandelt sich das neue Smart Cabrio vom geschlossenen Zweisitzer zu einem Auto mit großem Faltschiebedach bis hin zum Cabriolet mit komplett geöffnetem Verdeck. Für Letzteres müssen jedoch die in der gewählten tridion-Farbe lackierten Dachholme manuell entfernt werden. Diese können dann platzsparend in der nach unten aufschwingenden Heckklappe verstaut werden. Beim „tritop“ genannten Textilverdeck haben Kunden die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Farben: blue denim (Jeans-Optik), rot oder schwarz. Der Innenhimmel ist jeweils grau.

    >>>Nachlesen: Neuer Smart wird aufgewertet

    Verbesserungen
    Die Entwickler versprechen gleich eine ganze Reihe an Verbesserungen. Am wichtigsten ist dabei wohl, dass gegenüber dem Vorgänger die Torsionssteifigkeit um rund 15 Prozent verbessert wurde. Das macht das Cabrio nicht nur Verwindungssteifer, sondern sorgt auch für einen besseren Fahrkomfort. Dazu trägt – wie bei den geschlossenen Varianten – auch die deutlich verbreiterte Spur bei. Und auch im Innenraum kommen sich die Schultern der beiden Insassen nun deutlich weniger nahe. Für ein Auto dieser Größe ist das Platzangebot schon fast beeindruckend. Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass maximal zwei Personen auf Reise gehen können. Und natürlich profitiert das neue Cabrio auch von den weiteren Neuerungen der aktuellen Smart-Generation. Hier sind vor allem die Assistenzsysteme (Seitenwind-Assistent, Berganfahr-Funktion, Abstandswarnfunktion sowie Spurhalte-Assistent) hervorzuheben, die im Kleinstwagensegment ansonsten kaum zu finden sind.

    >>>Nachlesen: Doppelkupplung für weitere Smart-Modelle

    Motoren
    Das neue Smart Cabrio ist zunächst mit zwei Dreizylindermotoren mit 71 PS sowie 90 PS erhältlich. Beide Motorisierungen lassen sich mit dem Fünfgang-Schaltgetriebe oder dem vollautomatischen Doppelkupplungsgetriebe "twinamic" kombinieren. Im Cityalltag werden die Fahrer die markentypische Handlichkeit schnell zu schätzen wissen – mit Wendekreisen von 6,95 m (von Bordstein zu Bordstein) bzw. 7,30 m (von Wand zu Wand) sind Wendemanöver extrem einfach.

    © Daimler AG

    Ausstattung
    Bei der Ausstattung stehen neben den drei Linien passion, prime und proxy zahlreiche Sicherheits- und Komfortdetails zur Wahl – darunter die Neuerungen der jüngsten Modellpflege wie die Smartphone-Integration per MirrorLink (serienmäßig in Kombination mit dem smart Media-System) oder das Urban-Style-Paket (unter anderem mit schwarzen Radlaufverkleidungen und Tieferlegung). Das durchaus gelungene Interieur des fortwo Cabrio entspricht 1:1 dem der geschlossenen Varianten. Serienmäßig gibt es u.a. zwei Sonnenblenden mit Makeup-Spiegeln, eine Mittelkonsole mit Schublade sowie Kleiderhaken hinten am Querbügel. Auf Wunsch ist ein Windschott lieferbar. Die Aufpreis-Liste ist Smart-typisch lang, dafür wird den Käufern – dem entsprechenden finanziellen Spielraum vorausgesetzt – aber auch fast jeder Wunsch erfüllt.

    Noch mehr Infos über Smart finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Verfügbarkeit
    Das neue Smart Cabrio kann ab Mitte November bestellt werden und rollt im Februar 2016 zu den Händlern. Damit geht sich die nächste Cabrio-Saison also noch komplett aus. Preise wurden noch nicht verraten. Diese dürften aber zwischen 1.500 und 2.000 Euro über der entsprechenden geschlossenen Variante liegen. Aktuell kostet der geschlossene Smart fortwo mit 71 PS Motor mindestens 12.192 Euro.

    >>>Nachlesen: Trick macht Smart Hunde-tauglich

    >>>Nachlesen: Neuer Smart legt Traumstart hin