Das ist der brandneue Volvo S90

Limousinen-Flaggschiff

Das ist der brandneue Volvo S90

Newcomer baut auf der Plattform des erfolgreichen XC90 auf.

Volvo stellt auf der Detroit Auto Show 2016 (11. bis 24. Jänner) den neuen S90 vor. Einige Wochen vor der Weltpremiere hat der schwedische Autobauer nun erste offizielle Fotos und ein Video seiner Flaggschiff-Limousine veröffentlicht. Da es im Sommer bereits einen Mega-Leak gab, bei dem ein Modellauto-Hersteller Fotos des Autos ins Internet gestellt hat, bleiben optische Überraschungen aus. Und auch technisch werden Volvo-Fans bereits wissen, wie der Hase läuft. Denn der S90 ist nach dem XC90 das zweite Modell des Herstellers, das auf der von Grund auf neu entwickelten SPA-Plattform steht. Einige Monate nach der Limouine schiebt Volvo dann auch noch den Kombi (V90) nach, auf den der Hersteller mit der Studie "Concept Estate" im Vorjahr bereits einen konkreten Ausblick gab.

Diashow: Volvo stellt den neuen S90 vor

1/8
Volvo S90
Volvo S90

Dieses dynamische Gschau kennen wir bereits vom XC90. Wie sich nun zeigt, passt die neue Volvo-Front auch zur Limousine.

2/8
Volvo S90
Volvo S90

Die Seitenansicht wirkt betont kühl und ausgewogen. Wo andere Hersteller auf Sicken und Kanten setzen, vertrauen die Schweden auf große flächen und ruhige Formen.

3/8
Volvo S90
Volvo S90

Das Heck wirkt hingegen fast revolutionär. Die sichelförmigen LED-Rückleuchten sind ein echtes Ausrufezeichen und lassen den S90 äußerst eigenständig wirken.

4/8
Volvo S90
Volvo S90

Im Innenraum geht es luxuriös und technoid zu. Das Cockpit verfügt über digitale Instrumente und einen großen Touchscreen in der Mittelkonsole.

5/8
Volvo S90
Volvo S90

Dank einer Länge von 4,96 Metern und einem Radstand von 2,94 Metern herrschen innen fürstliche Platzverhältnisse vor.

6/8
Volvo S90
Volvo S90

Details wie der Wählhebel aus Glas unterstreichen den Premium-Anspruch von Volvo.

7/8
Volvo S90
Volvo S90

Im S90 kommt weltweit erstmals eine Erkennung großer Tiere bei Tag und auch in der Nacht zum Einsatz. Das Risiko von Zusammenstößen soll durch Warnanzeigen und Bremseingriffe reduziert oder ein Aufprall sogar ganz verhindert werden.

8/8
Volvo S90
Volvo S90

Angetrieben wird der S90 von 2,0l-4-Zyl-Turbomotoren. Das Leistungsspektrum reicht beim Benziner von 250 bis 320 PS, beim Diesel von 190 bis 225 PS. Auch der 400 PS starke T8 Twin Engine Plug-in Hybrid kommt zum Einsatz.

Autonomes Fahre rückt näher
Da es bis zur offiziellen Premiere noch einige Wochen dauert, und der neue S90 erst im Sommer 2016 zu den österreichischen Händlern rollt, gibt es noch nicht alle Informationen zu Technik und Ausstattung. Die 4,96 m lange, 1,89 m breite und 1,44 m hohe Limousine soll extrem sicher und – dank der neuen Plattform – äußerst leicht, agil sowie sparsam sein. Der 2,94 Meter lange Radstand lässt auf fürstliche Platzverhältnisse schließen. Zudem verfügt der S90 über den halb-autonomen Fahrassistenten „Pilot Assist“. Er hält das Fahrzeug bei Geschwindigkeiten von bis zu rund 130 km/h mit dezenten Lenkeingriffen in der Spur, auch ohne sich dabei an einem vorausfahrenden Fahrzeug orientieren zu müssen. Mit dem neuen Assistenzsystem macht Volvo also einen weiteren Schritt in Richtung vollautomatisiertem Fahren.

>>>Nachlesen: Mega-Leak: Fotos zeigen Volvo S90

Motoren und Innenraum
Angetrieben wird die Limousine von den aus dem XC90 bekannten Vierzylinder-Turbomotoren mit 2.0-Liter Hubraum. Das Leistungsspektrum reicht beim Benziner von 250 bis 320 PS, beim Diesel von 190 bis 225 PS. Auch der 400 PS starke T8 Twin Engine Plug-in Hybrid kommt in der Limousine zum Einsatz. Dank großer elektrischer Reichweite wird der Normverbrauch mit gerade einmal 1,9 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Während der Benziner hier wie bei den normalen Varianten die Kraft auf die Vorderräder überträgt, treibt der E-Motor die Hinterache an und macht den Plug-in-Volvo so auch zum Allradler. Der Innenraum zählt laut Volvo zu den luxuriösesten im Segment der großen Limousinen. Gegner sind u.a. BMW 5er, Audi A6, Jaguar XF oder Mercedes E-Klasse. Darüber hinaus soll auch das konnektive Infotainment-System neue Maßstäbe in dieser Klasse setzen. Volvo verspricht auch cloud-basierte Apps und Services. Zu den Cockpit-Highlights zählen das digitale Kombiinstrument, der hochstehende, an ein iPad erinnernde Touchscreen in der Mittelkonsole und der Automatik-Wählhebel aus Glas.

Video zum Thema: Das ist der Volvo S90
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Neues Sicherheitssystem
Besonders stolz ist der für seine sicheren Fahrzeuge bekannte Hersteller auf eine neue Erkennungstechnik, die als Funktionserweiterung von Volvo City Safety (Fußgängererkennung, automatische Notbremseung, etc.) im S90 weltweit erstmals zum Einsatz kommt: die Erkennung großer Tiere bei Tag und auch in der Nacht. Das Risiko von Zusammenstößen mit Elchen, Rentieren, Pferden oder Kühen kann durch Warnanzeigen und Bremseingriffe reduziert oder ein Aufprall sogar ganz verhindert werden. 

>>>Nachlesen: Volvo macht dem XC90 Beine

Kampfansage
Mit dem S90 machen wir bei der Fahrdynamik, der Performance und der Fahrkultur einen großen Schritt vorwärts. Wir haben das Volvo Fahrerlebnis von Grund auf neu gestaltet. Es liefert jetzt ein einzigartiges Gefühl von Präzision, Kontrolle und Komfort“, erklärt Dr. Peter Mertens, Senior Vice President, Research und Development bei der Volvo Car Group. Inwieweit diese Kampfansage an die Konkurrenz der Realität entspricht, wird ein Fahrbericht im Frühjahr klären.

>>>Nachlesen: Volvo rüstet XC90 und 60er-Reihe auf

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Volvo-Modellen >>>