Das ist der CLA 45 AMG Shooting Brake

Top-Modell

Das ist der CLA 45 AMG Shooting Brake

Schnittiger Kombi kommt auch als heiße Sport-Version.

Da alle bisherigen Derivate der neuen A-Klasse (Dreitürer, GLA und CLA) als starke AMG-Versionen erhältlich sind, trifft das natürlich auch auf das jüngste Modell der Baureihe zu. Dabei handelt es sich, wie berichtet, um den CLA Shooting Brake . Wie seine Brüder, vertraut er als CLA 45 AMG Shooting Brake auf den bewährten 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder mit 360 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmetern. So gerüstet, wird Mercedes‘ kompakter Edelkombi zum rasanten Frachter. Ein echtes Platzwunder ist der CLA Shooting Brake zwar nicht, aber im Vergleich zur Limousine dennoch deutlich praktischer. Positiv: Auf das Platzangebot hat das AMG-Label keinerlei negativer Auswirkungen. So fasst der Gepäckraum auch hier zwischen 495 und 1.354 Liter.

© Daimler AG

Performance
Für Käufer des CLA 45 AMG Shooting Brake zählen aber ohnehin ganz andere Werte. Dabei stehen natürlich die Fahrleistungen im Vordergrund. Diese können sich sehen lassen: Von null auf 100 km/h vergehen gerade einmal 4,7 Sekunden, die Spitzengeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Angesichts dessen kann sich auch der Normverbrauch von 6,9 Litern je 100 Kilometer sehen lassen. Der Motor erfüllt die EU-6-Norm. Für die Kraftübertragung sind das bekannte Speedshift DCT 7-Gang Sportgetriebe (Zwischengas, Race Start, verschiedene Schaltmodi, etc.) sowie der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4Matic verantwortlich. Eine leistungsstarke Bremsanlage sorgt dafür, dass die Fuhre auch wieder zum Stehen kommt. Das vom Set Up bis hin zu den Achsen speziell entwickelte Fahrwerk soll für extremen Fahrspaß sorgen.

© Daimler AG

Design
Optisch ist der CLA 45 AMG Shooting Brake sofort als Top-Modell der Baureihe erkennbar. Dennoch trägt er nicht zu dick auf. Zu den Erkennungsmerkmalen zählen der Kühlergrill mit AMG Schriftzug und Doppellamelle, die spezielle Frontschürze mit Splitter und schwarzen Einfassungen, die Seitenschweller-Verkleidungen, die 18-Zoll-Felgen (auf Wunsch auch in 19“), der Dachspoiler mit einer Abrisskante sowie der Diffusoreinsatz, in dem die verchromten Endrohrblenden im Doppelrohr-Design der Sport-Abgasanlage integriert sind. Innen nehmen die Passagiere auf Sportsitzen in Ledernachbildung mit roten Kontrastziernähten Platz. Rote Sicherheitsgurte, das unten abgeflachte Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltpaddles und die AMG Drive Unit in der Mittelkonsole setzen ebenfalls sportliche Akzente. Highlight ist jedoch das zentrale (etwas aufgesetzt wirkende) Farbdisplay inklusive eigenem AMG Hauptmenü mit Racetimer und AMG Start-up-Bildschirm.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Mercedes-Modellen >>>

Verfügbarkeit
Seine Messepremiere feiert der CLA 45 AMG Shooting Brake im März 2015 auf dem Internationalen Auto Salon in Genf, die Markteinführung startet noch im selben Monat. Los geht es ab happigen 64.810 Euro. Und dann gibt es noch eine sehr, sehr lange Liste mit teils kostspieligen Extras.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Mercedes zeigt den CLA Shooting Brake

Diashow: Fotos vom Mercedes CLA Shooting Brake

Fotos vom Mercedes CLA Shooting Brake

×