Das ist der „neue“ BMW 1er (2015)

Großes Facelift

Das ist der „neue“ BMW 1er (2015)

Drei- und Fünftürer orientieren sich jetzt an der neuen 2er-Reihe.

Bevor BMW in gut zwei Jahren die 1er-Reihe auf seine neue Frontantriebsarchitektur umstellt, die wir bereits vom 2er Active Tourer kennen, bekommt die aktuelle Generation, die bekanntlich noch auf den klassischen Heckantrieb setzt, noch einmal ein umfangreiches Facelift. Weltpremiere feiert der „neue“ 1er auf dem Genfer Autosalon im Februar. Der Marktstart erfolgt am 28. März 2015. Neben der Optik hat sich BMW auch die Technik zur Brust genommen. Damit ist das Einstiegsmodell der Marke wieder auf dem neuesten Stand.

Diashow: Fotos vom "neuen" 1er BMW (2015)

Fotos vom "neuen" 1er BMW (2015)

×

    Design
    Optisch orientieren sich der Drei- und der Fünftürer nun stärker am 2er-Coupé bzw. 2er-Cabrio . Das gilt vor allem für die Front. Hier wirkt die modifizierte Niere nun plastischer, außerdem wurden die Scheinwerfer, die erstmals auch in Voll-LED-Ausführung erhältlich sind, flacher gestaltet. Das LED-Tagfahrlicht ist nun serienmäßig in den Scheinwerfern integriert. Da es sich um ein Facelift handelt, bleibt die Seitenansicht – genau wie die Abmessungen und das Platzangebot - weitestgehend unverändert. Am Heck wurden die Rückleuchten völlig neu gestaltet. Sie setzen nun auf die markentypische L-Form. Darüber hinaus tragen modifizierte Schürzen zum frischeren Auftritt bei.

    Ausstattung und Innenraum
    Für die Materialqualität im Innenraum musste BMW beim 1er viel Kritik einstecken. Diese hat einfach nicht zu den Premium-Preisen gepasst. Doch damit soll nun Schluss sein. Der Hersteller verspricht nun deutlich hochwertigere Materialien. Darüber hinaus wurde der obere Bereich der Mittelkonsole mit den Bedienelementen für Radio und Klimatisierung neu gestaltet. Die Serienausstattung der überarbeiteten 1er Reihe umfasst jetzt auch eine Klimaautomatik, einen Regensensor, das Radio BMW Professional und das Bediensystem iDrive einschließlich eines hochauflösenden 6,5 Zoll-Displays, das wie gehabt als freistehender Bordmonitor in die Armaturentafel integriert ist. Neue Möglichkeiten für eine Individualisierung bieten die alternativ zur Basisausstattung angebotenen Varianten Advantage, Sport Line, Urban Line und M Sport.

    Motoren
    Da BMW kürzlich angekündigt hat, das 2er Coupé nun auch mit dem neuen 1,5-Liter-Dreizylinder aus diversen Mini-Modellen und dem 2er Active Tourer auszuliefern, ist es keine allzu große Überraschung, dass dieses Triebwerk nun auch im 1er zum Einsatz kommt. Darüber hinaus sollen auch alle anderen Triebwerke sparsamer zu Werke gehen. Neuer Spitzenreiter der Effizienz-Wertung ist der 116d EfficientDynamics Edition mit 116 PS und einem Durchschnittsverbrauch von 3,4 Litern auf 100 Kilometer (89g CO2/km im EU-Testzyklus). Alternativ zum serienmäßigen Sechsgang-Handschaltgetriebe steht als Option das formidable 8-Gang Steptronic Getriebe (serienmäßig im 125d, im 120d xDrive und im M135i xDrive) zur Verfügung. Die aktuelle Ausführung der Automatik bietet nun auch eine navigationsdatengestützte Getriebesteuerung.

    Mit einer um 6 PS auf 326 PS gesteigerten Leistung seines Reihensechszylinder-Motors baut der neue M135i, der auf Wunsch wieder mit Allradantrieb erhältlich ist, seine Position als Top-Modell der 1er Reihe aus. Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 erledigt er in Sportwagen-ähnlichen 4,7 Sekunden. Die Modelle 120d (190 PS und 118d (150 PS) können ebenfalls mit xDrive ausgestattet werden.

    Technik-Highlights
    Zu den weiteren (optionalen) Highlights unter den Neuerungen zählt u.a. die erweiterte Auswahl an Fahrerassistenzsystemen von BMW ConnectedDrive. Diese wird um die radarbasierte aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion ergänzt. Die jüngste Generation des Parkassistenten ermöglicht nun Längseinparken in kleinere Lücken und automatisches Quereinparken. Außerdem sind unter anderem der kameragestützte Driving Assistant, die Rückfahrkamera und eine Überholverbotsanzeige verfügbar. Neben BMW Online und der Echtzeit-Staumeldung wird jetzt auch die Funktion Online Entertainment angeboten. Weitere onlinebasierte Dienste können über Smartphone-Apps ins Fahrzeug integriert und via iDrive gesteuert werden. Beim Navigationssystem Professional gibt es ein automatisches und für den Kunden in den ersten drei Jahren nach Neuzulassung kostenfreies Karten-Update per Mobilfunkverbindung. Letzteres ist möglich, da der neue 1er Reihe serienmäßig mit einer fest ins Fahrzeug integrierten SIM-Karte ausgestattet ist.

    Hier geht es zu den besten gebrauchten BMW-Modellen >>>

    Verfügbarkeit
    Die Markteinführung erfolgt, wie erwähnt, Ende März. Die Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

    Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

    >>>Nachlesen: Der BMW 118d xDrive im Test

    Diashow: Fotos vom Test des BMW 118d xDrive

    Fotos vom Test des BMW 118d xDrive

    ×

      Diashow: Fotos vom BMW 2er Cabrio

      Fotos vom BMW 2er Cabrio

      ×

        Diashow: Fotos vom BMW 2er Active Tourer

        Fotos vom BMW 2er Active Tourer

        ×

          Diashow: Fotos vom BMW 2er Coupé

          Fotos vom BMW 2er Coupé

          ×