Das ist der neue Citroen C6

Marken-Flaggschiff

Das ist der neue Citroen C6

Oberklasse-Limousine setzt auf viel Platz, noch mehr Luxus und moderne Technik.

Wie angekündigt, hat Citroen im Rahmen der Peking Motorshow 2016 (bis 4. Mai) den neuen C6 enthüllt. Die 4,98 Meter lange und 1,47 Meter hohe Limousine soll im Oberklassesegment Konkurrenten wie Audi A6, BMW 5er oder Mercedes E-Klasse Paroli bieten. Europäische Kunden schauen (vorerst) jedoch durch die Finger. Denn der neue C6 wird Ende des Jahres nur auf dem chinesischen Markt eingeführt wird. Das Fahrzeug stammt aus dem Joint-Venture mit DongFeng und wird in Wuhan produziert.

© Citroen
Der vordere Teil des Panoramadachs lässt sich öffnen.

Design
Das neue Flaggschiff der Citroen-Modellpalette im wichtigen Segment der Stufenhecklimousinen soll mit modernem Design, luftigem Raumgefühl und einer imposanten Luxusausstattung punkten. Für chinesische Kunden besonders wichtig:  Der Radstand von 2,90 Metern sorgt für besonders viel Platz im Fond. Optisch bleibt das Flaggschiff der aktuellen Markenlinie treu. Glatte Flächen und fließende Linien bringen Ruhe ins Design. Elemente wie die konkave Heckscheibe und die verchromte Signatur auf der Heckklappe setzen hingegen Akzente. Vorne geht der verchromte Kühlergrill (Chinesen stehen auf viel „Bling-Bling“) geht fließend in die Scheinwerfer über. Weit außen angeordnete Nebelscheinwerfer lassen den C6 noch breiter wirken, als er mit 1,84 Metern ohnehin ist.

© Citroen
Raumangebot im Fond und Kofferraumvolumen zählen zu den Besten auf dem Markt.

Innenraum
Innen werden die Passagiere von hochwertigen Materialien empfangen. Unter anderem bietet das Flaggschiff Sitze aus Nappaleder, Dekorelemente auf der Mittelkonsole aus Holz oder aus gebürstetem Aluminium. Das schlicht gehaltene Armaturenbrett ist bewusst horizontal ausgerichtet. Zu den Komfort-Highlights zählen mit Sicherheit die Vierzonen-Klimaautomatik sowie die belüfteten Sitze mit pneumatischer Massage-Funktion auf allen vier Plätzen. Beim serienmäßigen Panorama-Schiebedach mit zwei Glasscheiben lässt sich der vordere Teil öffnen.

© Citroen
Das noble Cockpit wird von zwei großen Displays geprägt.

Virtuelles Cockpit
Technisch spielt der neue C6 ebenfalls ganz vorne mit. So verfügt er unter anderem über ein personalisierbares und hochauflösendes 12-Zoll-Kombiinstrument – analoge Anzeigen waren gestern. In der Mittelkonsole befindet sich ein 8-Zoll-Touchscreen, über den zahlreiche Funktionen (Navi, Multimedia, Online-Dienste, Smartphone-Inhalte) gesteuert werden können. Darüber hinaus sind dank der völlig neuen Elektronik-Architektur auch Systeme wie Erkennung von Verkehrsschildern und Geschwindigkeitsbeschränkungen, adaptiver Geschwindigkeitsregler mit Stop-Funktion, Active Safety Break oder 360 Grad-Sicht mit an Bord.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit
Laut Citroen werden zur Markteinführung des neuen C6 die Ausstattungen genauer spezifiziert werden. Das neue Flaggschiff wird im zweiten Halbjahr 2016 ausführlich vorgestellt. Die Markteinführung in China ist für Ende des Jahres vorgesehen. Aus derzeitiger Sicht, wird es der neue C6 wohl nicht nach Europa schaffen. Was eigentlich schade ist, da er für alle Kunden, die eine Alternative zum Mainstream suchen, durchaus interessant sein könnte.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Citroen-Modellen >>>