Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

Neue SW-Generation

Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

Einige Wochen nach dem Fünftürer wurde nun der „SW“ enthüllt. 

Mitte März hat  Peugeot  den  völlig neuen 308  präsentiert. Wie berichtet, ist der Kompaktklassler das erste Modell der Marke, das das neu gestaltete Löwen-Logo trägt. Darüber hinaus fungiert er auch als Technik-Spender für den  neuen Opel Astra , der in Kürze enthüllt wird. Bisher haben die Franzosen nur den 5-Türer gezeigt. Für alle, die etwas mehr Platz benötigen, bringt Peugeot aber auch wieder eine Kombivariante. Diese hört auf den Namen 308 SW und ist bis zur B-Säule mit der um 28 Zentimeter kürzeren Hatchback-Version identisch.

© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

 

Abmessungen und Praktikabilität

Die neue Kombiversion ist 1,44 Meter hoch (-2 cm) und streckt sich auf eine Länge von 4,64 Meter (+6 cm). Damit liegt sie in etwa auf dem Niveau von Golf 8 Variant, Seat Leon Kombi, Kia Ceed Sportswagon, Hyundai i30 Kombi, Ford Focus Traveller oder Toyota Corolla Touring Sports. Mit einem Radstand von 2,73 Metern (5-Türer: 2,68 m) übertrifft der neue 308 SW jedoch die meisten seiner Konkurrenten. Das verspricht viel Platz auf der Rückbank. Noch wichtiger dürfte für die Käufer jedoch das Kofferraumvolumen sein. Und auch hier kann Peugeot punkten: Es reicht von 608 Liter bis zu 1.634 Liter bei vollständig umgeklappter zweiter Sitzreihe. Diese klappt übrigens dreigeteilt (40/20/40) und ist im Kofferraum mit Hebel zum Umklappen ausgestattet. Ebenfalls praktisch: Serienmäßig sorgt eine motorisierte Kofferraumklappe für einen komfortablen Zugang. Darüber hinaus verbaut Peugeot einen zweigeteilten Kofferraumboden, eine 12-V-Steckdose an der rechten Kofferraumverkleidung, eine LED-Beleuchtung, zwei Ablagenetze sowie Taschenhaken.

© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

 

Design

Wie eingangs erwähnt, sind 5-Türer und SW bis zur B-Säule identisch. Die dynamisch gezeichnete Front mit den schmalen LED-Scheinwerfern, dem großen Grill und den Säbelzahn-Tagfahrleuchten steht auch dem Kombi gut. Ab der B-Säule haben die Franzosen einen durchaus feschen „Rucksack“ angehängt. Die Gestaltung des seitlichen Fenstereinsatzes, der schneller abfällt als das Dach, wirkt fast schon sportlich. Am Heck finden sich auch hier die dünnen LED-Heckleuchten mit den drei „Krallen“ des Fünftürers. Beim SW werden sie aber nicht von einer schwarzen Blende verbunden. Dadurch wirkt das Hinterteil nicht ganz so gedrungen, dafür jedoch etwas eleganter.

© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

Peugeot bietet den neuen 308 SW in sieben Farben an:

  • Avatar Blau
  • Elixir Rot
  • Perlmutt Weiß
  • Schneeweiß
  • Silber
  • Platinium Grau
  • Perla Nera Schwarz


© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

Innenraum

Im Cockpit gibt es bis auf die etwas bessere Dämmung keine Unterschiede zum Fünftürer. Im neuen 308 SW ist also ebenfalls die neueste Generation des i-Cockpits verbaut. Dieses setzt nach wie vor auf das bekannte Layout mit kleinem Lenkrad und darüber liegendem Kombiinstrument sowie einem Touchscreen in der Mittelkonsole. In der neuen Geneation gibt es aber doch einige Änderungen in Sachen Ergonomie, Qualität, Design und Technik. So verfügt das neue Lenkrad über Sensoren, die den Griff des Fahrers am Lenkrad bei der Nutzung der neuen Fahrhilfen erkennen können. Es ist oben und unten abgerundet, optional beheizbar und enthält Bedienelemente für Radio, Telefon sowie Fahrassistenzsysteme. Das volldigitale Kombiinstrument verfügt über ein 10-Zoll-Display (25,4 cm) ab der Ausstattungsvariante Active Pack. Ab dem Niveau GT ist es auch mit 3D-Darstellung erhältlich. Fahrer können sich das Kombiinstrument an ihre Bedürfnisse anpassen. Die diversen Anzeigemodi (Navigation, Radio/Medien, Fahrerassistenzsysteme und Energiefluss) können über einen Hebel am Lenkrad geändert werden. Der serienmäßige zentrale 10-Zoll-Touchscreen (25,4 cm) ist etwas tiefer als das digitale Kombiinstrument angeordnet und soll jetzt vom Fahrerplatz aus besser erreichbar sein.

© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi



Bei den mechanischen und äußerst beliebten Klaviertasten gibt es ebenfalls eine Änderung. Ab der Ausstattungsvariante Allure verfügt der neue 308 über konfigurierbare virtuelle Klaviertasten (i-Toggles), die die physische Frontblende der Klimaanlage ersetzen. Jedes i-Toggle wird so zu einer berührungsempfindlichen Tastenkombination für die Klimaanlageneinstellungen, Telefonkontakte, Radio oder den Start einer App. Ob dieses System intuitiv zu bedienen ist, oder stärker vom Verkehrsgeschehen ablenkt als die aktuelle Lösung, muss ein Test zeigen. Die Mittelkonsole ist aufgeräumt gestaltet. Bei Modellen mit Automatik verfügt sie über einen Schalter für die Fahrtrichtung (Rückwärtsgang, Neutral, Fahren) sowie zwei Tasten (Parken und Manuell). Über den Fahrstil-Wahlschalter können je nach Motorisierung verschiedene Fahrmodi (Elektro, Hybrid, Eco, Normal und Sport) gewählt werden. Zum Aufladen von Smartphones findet eine induktive Ladestation in der Mittelkonsole Platz.

© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

 

Antrieb

Bei den Antrieben gibt es ebenfalls keine Unterschiede zum Fünftürer. Peugeot bietet den neuen 308 SW zunächst mit normalen Verbrennern sowie mit zwei Plug-In-Hybrid-Motorisierungen an. Die Benziner und Selbstzünder verrichten bereits in anderen Konzernmodellen ihren Dienst. Als Ottomotor steht ein 1,2 Liter Dreizylinder mit 110 PS oder 130 PS zur Wahl. Während der schwächere Motor stets an ein manuelles Sechsgang-Getriebe gekoppelt ist, steht für die 130 PS Version auch eine 8-Gang-Automatik zur Wahl. Beim 1,5 Liter Vierzylinder-Diesel gibt es nur eine Leistungsstufe mit 130 PS. Auch hier können sich die Kunden zwischen 6-Handschaltung oder 8-Gang-Automatik entscheiden.

© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

 

Bei den beiden Plug-in-Hybriden werden jeweils ein Benziner, ein Elektromotor und eine extern aufladbare Lithium-Ionen-Batterie kombiniert. Letztere hat eine Kapazität von 12,4 kWh. Zum Aufladen sind zwei Arten von On-Board-Ladegeräten verfügbar: standardmäßig ein On-Board-Charger mit 3,7 kW und als Option ein On-Board-Charger 7,4 kW. Die Kraft wird im 308 SW stets über die Vorderräder und ein Automatikgetriebe übertragen. Beim 308 Hybrid 225 e-EAT8 gibt es einen 181 PS (133 kW) starken Benziner und einen 81 kW starken Elektromotor (Systemleistung 225 PS) sowie eine bis zu 59 km rein elektrische Reichweite nach WLTP. Beim 180 PS (Systemleistung) starken 308 Hybrid 180 e-EAT8 besteht das Antriebsduo aus einem 150 PS (110 kW) starken Ottomotor und einem 81 kW starken Elektromotor. Hier verspricht Peugeot bis zu 60 km rein elektrische Reichweite nach WLTP. Das Ladekabel findet im doppelten Boden Platz.

© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi

 

Vernetzung und Assistenzsysteme

Da eine gute Konnektivität und eine umfangreiche (aktive) Sicherheitsausstattung bei den Käufern mittlerweile zu den entscheidenden Kriterien zählen, lassen die Franzosen auch bei diesen Punkten nichts anbrennen.

So bietet das neue Infotainmentsystem u.a. eine kabellose Mirror Screen-Funktion zur Smartphone-Integration und kann zwei Telefone gleichzeitig per Bluetooth verbinden. Der zentrale 10-Zoll-Touchscreen (25,4 cm) ist anpassbar und kann wie ein Handy mit Widgets oder Shortcuts belegt werden. Das sogenannte i-Connect Advanced bietet eine TomTom 3D-Echtzeitnavigation. Dabei wird die Karte über dem gesamten Bildschirm angezeigt und "over the air" aktualisiert. Eine Sprachsteuerung ist ebenfalls mit an Bord. Diese wird mit dem Befehl „OK Peugeot“ aktiviert und ermöglicht neben gängigen Funktionen auch den Zugriff auf alle Anfragen bezüglich der Infotainmentfunktionen.

Bei den Assistenzsystemen markiert das Drive Assist 2.0-Paket für teilautonomes Fahren das Highlight. Neben der adaptiven Geschwindigkeitsregelung mit STOP&GO-Funktion (in Verbindung mit dem EAT8-Automatikgetriebe) und dem Spurhalteassistenten bietet es auch einen halbautomatischen Spurwechsel, Geschwindigkeitsempfehlungen sowie eine Kurvengeschwindigkeitsanpassung. Darüber hinaus verfügt der 308 SW je nach Ausführung serienmäßig oder optional auch über alle weiteren gängigen Assistenzsysteme (Toter-Winkel-Warner, Müdigkeitserkennung, automatisches Notbremssystem, Querverkehrswarner, etc.).

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem  Marken-Channel .

Verfügbarkeit

Der neue 308 wird im Werk in Mulhouse (Frankreich) produziert und Anfang 2022 in den Handel kommen. Preise stehen noch nicht fest. Das gilt aber auch für den Fünftürer, bei dem der Bestellstart jedoch in Kürze eröffnet wird. Kein Wunder, schließlich rollt die kürzere Variante bereits im Oktober zu den heimischen Peugeot-Händlern.

© Peugeot / Stellantis
Das ist der neue Peugeot 308 Kombi
× Das ist der neue Peugeot 308 Kombi