Erster Blick in den neuen Volvo XC90

Luxuriöses Cockpit

Erster Blick in den neuen Volvo XC90

Unter anderem ist die Mittelkonsole mit Touchscreen wie ein Tablet bedienbar.

Mit der Studie „ Concept XC Coupé “ (Diashow unten) hat Volvo bereits einen konkreten Ausblick auf den neuen XC90 gegeben, der noch in diesem Jahr seine Weltpremiere feiert und Anfang 2015 in den Handel kommt. Und nun haben die Schweden erste offizielle Fotos vom fertigen Innenraum des SUVs veröffentlicht. Dabei zeigt sich, dass es sich bei dem Newcomer um den wohl luxuriösesten Volvo handelt, der bisher gebaut wurde. Neben den hochwertigen Materialien überzeugt vor allem auch das schlichte, gradlinige Design des neuen Cockpits.

© Volvo
Erster Blick in den neuen Volvo XC90
× Erster Blick in den neuen Volvo XC90

Schalthebel aus Kristallglas von Orrefors.

Großer Touchscreen               
Im Innenraum des neuen XC90 gibt es unter anderem weiches Leder und viel Holz, mit handgefertigten Details. Highlight ist jedoch eindeutig das zentrale Bedienelement (Bildschirm im Hochformat) mit Touch-Funktion. „Das eindrucksvollste Feature ist die Mittelkonsole mit einem Touchscreen, der wie ein Tablet funktioniert und das Herzstück des neuen Infotainmentsystems bildet“, erklärt Thomas Ingenlath, Senior Vice President Design der Volvo Car Group. „Dieses System kommt fast ohne Knöpfe aus und bietet Autofahrern völlig neue Bedienmöglichkeiten und Zugang zu zahlreichen internetbasierten Produkten und Diensten.“ Weiters trumpfen die Schweden mit einem Schalthebel aus Kristallglas von Orrefors, einem bekannten schwedischen Glashersteller, Bedienknöpfe für die Start-Stopp-Automatik sowie die Lautstärkenregulierung, die im Diamantschnitt ausgeführt sind, auf.

© Volvo
Erster Blick in den neuen Volvo XC90
× Erster Blick in den neuen Volvo XC90

Ergonomisch geformte Sitze sorgen für verbesserte Platzverhältnisse.

Neue Plattform und innovative Sitze
Als erstes Modell basiert der neue XC90, wie berichtet, auf der eigenentwickelten skalierbaren Plattform (SPA), die nur noch auf Vierzylindermotoren setzt: Sie gibt den Ingenieuren nicht nur zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten, sondern erlaubt auch die Integration neuester Sicherheitsausstattung sowie vernetzter Fahrzeugtechnik. Außerdem vergrößert die Plattform gleichzeitig den Platz im Innenraum. Davon wird auch der kommende Kombi V90 profitieren. Die Sitze wurden so gestaltet, dass sie viel Freiraum bieten – laut Volvo selbst für Passagiere in der zweiten und dritten Sitzreihe. Konkret haben die Sitze eine ergonomische Form, die der menschlichen Wirbelsäule ähnelt. Serienmäßig sind Komfortsitze mit an Bord, die über elektrisch einstellbare Seitenwangen, eine Sitzflächenverlängerung, eine Lendenwirbelunterstützung sowie höhenverstellbare Kopfstützen verfügten. Auf Wunsch können die Sitze mit einer Belüftung und Massagefunktionen ausgestattet werden. Alle sieben Sitze verfügen über Drei-Punkt-Sicherheitsgurte mit Gurtstraffer. Außerdem decken die verbesserten Kopf-Schulter-Airbags alle drei Sitzreihen ab, sodass bei einem Seitenaufprall oder einem Überschlag die Insassen auf allen Plätzen geschützt sind.

© Volvo
Erster Blick in den neuen Volvo XC90
× Erster Blick in den neuen Volvo XC90

Klimaautomatik auch auf den Fondsitzen separat einstellbar.

Vier-Zonen-Klimaautomatik
Der neue XC90 fährt auf Wunsch mit einer Vier-Zonen-Klimaautomatik vor, mit der die Insassen auf den Vordersitzen und in Sitzreihe zwei ihr persönliches Wohlfühlklima einstellen können. Eine separate Klimaanlage für die dritte Sitzreihe ist je nach Markt serienmäßig oder optional erhältlich.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Volvo-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel .

Fotos vom Concept XC Coupé

Diashow: Fotos vom Volvo Concept XC Coupé

Fotos vom Volvo Concept XC Coupé

×