Facelift für den Toyota Verso S

Minivan

Facelift für den Toyota Verso S

Japaner frischen ihr kleines Raumwunder jetzt dezent auf.

Nach rund drei Jahren am Markt steht für den Verso S nun eine dezente Auffrischung auf dem Plan. Toyotas erfolgreicher Minivan bekommt zum Modelljahr 2015, das noch im Juli zu den heimischen Händlern rollt, neben einer leicht modifizierten Optik auch ein Plus an Technik.

Vorne sticht der neu gestaltete Frontgrill ins Auge. Dieser verleiht dem Verso S in Kombination mit den neuen LED-Tagfahrleuchten etwas mehr Dynamik. Hinten haben die Entwickler den LED-Rückleuchten eine neue Grafik spendiert. Auch im Innenraum wurde Hand angelegt. Hier sind der Instrumententräger und die Mittelkonsole ab sofort in schickem Schwarz-metallic gehalten. Darüber hinaus verfügt der Minivan nun über eine Schaltpunktanzeige und eine Reifendruckkontrolle. Die neu erhältliche Außenfarbe Bronzebraun-Metallic rundet die Änderungen ab.

© Toyota

Am modifizierten Heck fällt vor allem die neue Leuchtengrafik auf.

Ausstattung
Das Basismodell des Verso S verfügt über ESP, sieben Airbags, elektrische und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung mit Fernbedienung sowie eine Höhenverstellung für Lenkrad und Fahrersitz. Das bewährte Easy-Flat Sitzsystem ermöglicht bei umgeklappten Rücksitzen eine komplett ebene Ladefläche. Während das Basismodell eher als Lockangebot zu sehen ist, wird es bei der nächsthöheren Ausstattungsversion “Cool” schon deutlich interessanter. Denn hier kommen eine manuelle Klimaanlage und ein Audiosystem mit MP3-fähigem CD-Player sowie USB- und AUX-Anschluss hinzu.

Beim Verso S Comfort gibt es darüber hinaus das empfehlenswerte Multimedia-Audiosystem Toyota Touch mit 6,1-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Rückfahrkamera sowie einen höhenverstellbaren Ladeboden. Bei dieser Version sind ab sofort auch schwarze Sitzpolster, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, abgedunkelte hintere Seitenscheiben und neue 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit dabei

Extras
Zu den verfügbaren Extras zählen u.a. ein Licht- und Regensensor, automatisch abblendender Innenspiegel, schlüsselloses Zugangssystem (Smart-Key), Panorama-Glasdach sowie das Multimedia-System Toyota Touch 2 & Go inklusive Navigationssystem.

Das Motorenangebot (1,3l-Benziner oder 1,4l-Diesel) bleibt gleich und auch an den Preisen soll sich kaum etwas ändern. Aktuell startet die Preisliste beim Verso S ab 14.905 Euro.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Toyota-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Bilder vom Test des Toyota Verso S

Bilder vom Test des Toyota Verso S

×

    Diashow: Toyota Verso S

    Toyota Verso S

    ×