Ford GT feiert grandioses Comeback

Supersportwagen

Ford GT feiert grandioses Comeback

US-Hersteller bringt Neuauflage des Kultsportlers auf die Straße.

Mit der Ankündigung eines neuen Ford GT liefert Ford das absolute Highlight der North American International Auto Show 2015 in Detroit (NAIAS, bis 25. Jänner). Laut dem Hersteller kommt die neue Generation 2016 in den Handel. Dieses Datum hat auch einen klaren Grund, denn dadurch kommt der neue GT exakt 50 Jahre nach dem legendären GT 40 auf die Straße. Bereits der vor einigen Jahren neu aufgelegte GT , der streng limitiert war, sorgte für Aufsehen und ließ auch die Herzen zahlreicher Tuner höher schlagen.

Diashow: Fotos vom neuen Ford GT (2016)

Fotos vom neuen Ford GT (2016)

×

    Starker, aber überraschender Antrieb
    Neben den Fotos hat Ford auch schon zahlreiche technische Details verraten. Eine Ankündigung dürfte bei Puristen aber nicht so gut ankommen. Der neue GT wird nämlich nicht von einem V8, sondern von einem doppelt aufgeladenen V6 angetrieben. Dieser soll dank zweier Turbos über 600 PS aus seinen 3,5 Litern Hubraum schöpfen. Für die Kraftübertragung an die Hinterräder ist ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe in Transaxle-Bauweise zuständig. Somit spielt er leistungsmäßig in einer Liga mit Lamborghini Huracan , McLaren 650S oder Ferrari F458 Speciale .

    VIDEO: Der neue Ford GT

    Hinreißende Optik
    Das Design lässt keine Zweifel am Anspruch aufkommen, einen der schnellsten straßenzugelassenen Supersportwagen der Welt bauen zu wollen. Die aerodynamische Karosserie wirkt wie aus einem Guss. Obwohl der GT sehr modern auf seinen breiten Rädern steht, erinnert er dennoch an seinen Urahn. Dafür sorgen die markante Front mit den typisch gestalteten Scheinwerfern, den mächtigen Kühlerschlund und den Lufthutzen in der Haube. Seitlich fallen der flache Dachverlauf, die mächtigen Schweller inklusive Lufteinlässen und die weit ausgestellten Räder auf. Am Heck sorgen die runden Rückleuchten, der aggressiv gestylte Diffusor und der weit oben sowie mittig platzierte Doppelauspuff für einen standesgemäßen Abgang. In den Innenraum gelangt man über Flügeltüren. Dort erwartet den Fahrer ein auf das Wesentliche reduziertes Cockpit mit Hightech-Flair.

    >>>Nachlesen: Ford GT stellt 455,72 km/h-Rekord auf

    Extremer Leichtbau
    Auch ansonsten schöpfen die Entwickler aus den Vollem. Um mit der erwähnten Konkurrenz auch fahrdynamisch mithalten zu können, wird tief in die Trickkiste gegriffen. So basiert das extrem steife Chassis auf Rennsporttechnik. Nahezu die gesamte Karosserie besteht aus kohlefaserverstärktem Kunststoff. Darüber hinaus trägt auch der massive Einsatz von Aluminium zu einem geringen Leergewicht bei. Weiters sollen die 20-Zoll großen Michelin-Pneus (Super Sport Cup 2), deren Gummimischung eigens für den Ford GT entwickelt wurde, für ein Fahrverhalten der Extraklasse sorgen. Für die adäquate Bremsleistung ist serienmäßig eine Carbon-Keramik-Bremsanlage mit an Bord.

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Ford-Modelle >>>

    Verfügbarkeit
    Laut Ford soll die Serienproduktion noch Ende 2015 starten. Weltpremiere feiert der Ford GT dann exakt in einem Jahr (wieder in Detroit). Spätestens dann werden auch die Fahrleistungen und der Verkaufspreis verraten.

    Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel

    >>>Nachlesen: Die Highlights der Detroit Autoshow 2015

    Diashow: Fotos von der Detroit Autoshow 2015

    Fotos von der Detroit Autoshow 2015

    ×