Ford wertet den Tourneo Connect auf

Motoren & Technik

Ford wertet den Tourneo Connect auf

Familientransporter ist auch wieder in einer Grand-Version erhältlich.

Pünktlich zur Markteinführung des neuen VW Caddy und Caddy Maxi verkündet auch Ford technische Upgrades für seine beiden Familientransporter Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect. Für beide Modellvarianten sind ab Sommer 2015 neue Motoren und zusätzliche Technologien erhältlich. Auf der Antriebsseite wird der neuentwickelte 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor in mehreren Leistungsstufen (75, 100 und 120 PS) angeboten. Die Entwickler sprechen von einem Verbrauchsvorteil von sieben Prozent gegenüber dem bisherigen 1,6-Liter-Dieselmotor. Das sparsamste Modell soll sich mit 4,3 Liter Diesel auf 100 km begnügen.

© Ford

Schon die "kleine" Version des Tourneo Connect bietet viel Platz.

Assistenz-Systeme
Darüber hinaus werden für beide Modellvarianten zusätzliche Fahrerassistenz-Systeme angeboten. Dazu zählen der Fahrspurhalte-Assistent, der Tote-Winkel-Warner, der Fernlicht-Assistent, die Verkehrsschilderkennung, der programmierbare Autoschlüssel Ford MyKey und das Kommunikations- und Entertainmentsystem SYNC 2 mit Touchscreen und Sprachsteuerung. Beide Modelle bieten auch das Fahrer-Assistenzsystem ActiveCity Stop und sind in den Ausstattungslinien Ambiente, Trend und Titanium erhältlich.

© Ford

Der längere Tourneo Grand Connect eignet sich auch als Umzugstransporter.

Bilanz und Preise
Ford verkaufte im letzten Jahr europaweit mehr als 10.000 Exemplare des Tourneo Connect und des Grand Tourneo Connect. In den ersten vier Monaten des Jahres 2015 waren es 5.100 Stück, ein Anstieg von 3.200 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die „neue“ Preisliste startet bei 17.990 Euro für den Tourneo Connect mit dem 100 PS starken 1,0l-Dreizylinder Benziner. Der günstigste Diesel ist ab 18.490 Euro zu haben.

Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel

Alle Preise im Überblick

© Ford

Hier geht es zu den besten gebrauchten Ford-Modelle >>>