Formel 1-Ausgabe vom Renault Twizy

Mit KERS-System!

Formel 1-Ausgabe vom Renault Twizy

Die fränzösischen Entwickler haben durchaus Sinn für Humor.

Mit seinem maximal 18 PS starken Elektromotor scheint der Twizy nicht gerade dafür prädestiniert zu sein, um für Formel 1-Erfolge zu werben. Doch Renault zeigt nun, wie so etwas dennoch funktionieren kann. Mit dem "Twizy Renault Sport F1" zeigen die Franzosen nun nämlich ein ziemlich spektakuläres Showcar, das tatsächlich auf Technik aus der Königsklasse des Motorsports setzt. Damit wirbt Renault für seine aktuellen Erfolge in der Formel 1. Beim letzten Grand Prix in Abu Dhabi konnte Renault gleich einen Dreifach-Sieg einfahren. Denn die Red Bull- und Lotus-Boliden werden mit Triebwerken des französischen Herstellers angetrieben.

© Renault

Formel 1-Technik
Ganz in der Tradition der Formel 1-Monoposti verfügt die Race-Version des Cityflitzers lediglich über einen Fahrersitz. Den Fond nimmt das KERS-System der aktuellen Formel 1-Boliden ein, das dem Twizy zu dem 18 PS starken Elektromotor zusätzliche 82 PS beschert. Dank des Leistungsschubs verfügt das rasante Elektromobil über die sechsfache Antriebskraft wie die Straßenausführung und erzielt Beschleunigungswerte (0 bis 100 in sechs Sekunden), bei denen selbst der aktuelle Clio R.S. nicht ganz mitkommt. Die Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h ist zwar deutlich schneller als bei der Serienversion, mit einem Formel 1-Boliden kann der aufgemöbelte Twizy aber bei weitem nicht mithalten.

© Renault

Design und Innenraum
Optisch macht das Konzeptfahrzeug ebenfalls auf dicke Hose: Frontflügel, Seitenkästen Heckspoiler, Karbon und Rennslicks machen aus dem braven E-Flitzer ein echtes Sportgerät. Dazu passen auch die gelb-schwarze Lackierung und die dunklen Felgen. Das Lenkrad stammt aus der Formel Renault 3.5 und wurde an die Erfordernisse eines Elektrofahrzeugs mit KERS angepasst. Mit einem vierstufigen Drehregler kann der Pilot bestimmen, wie viel Energie die Motor-Generator-Einheit in die KERS-Batterie einspeisen soll. Mit einem anderen Drehschalter kann er regeln, wie viel Zusatzenergie freigesetzt werden soll. Hierfür stehen sechs Voreinstellungen zur Verfügung.

Ein multifunktionaler Lenkrad-Bildschirm gibt Auskunft über Beschleunigungswerte, Rundenzeiten und andere Fahrdaten. Den Energie-Boost aktiviert der Fahrer, indem er gleichzeitig an zwei Schaltwippen am Lenkrad zieht. Dann gibt KERS 14 Sekunden lang bis zu 82 PS an zusätzlicher Energie ab. Um nach außen zu signalisieren, dass KERS aktiviert ist, leuchtet das Regenlicht im Diffusor auf.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Clio R.S.

Diashow: Fotos vom neuen Renault Clio R.S.

1/4
Renault Clio R.S.
Renault Clio R.S.

Beim Antrieb setzt Renault auf einen komplett neu entwickelten 1,6-Liter-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung. Das kleine Kraftpaket mobilisiert...

2/4
Renault Clio R.S.
Renault Clio R.S.

...exakt 200 PS, stemmt 240 Nm auf die Kurbelwelle, ermöglicht 225 km/h Spitze und beschleunigt den Clio R.S. in nur 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

3/4
Renault Clio R.S.
Renault Clio R.S.

Innen setzen das Sportlenkrad mit Schaltwippen und Nullpunktmarkierung, Aluminiumpedale und der weiß unterlegte Drehzahlmesser sportliche Akzente.

4/4
Renault Clio R.S.
Renault Clio R.S.

Die Serienausstattung umfasst u.a. das Multimedia-Navigationssystem Media-Nav mit 7-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor.

Fotos vom Captur

Diashow: Fotos vom neuen Renault Captur

1/6
Renault Captur
Renault Captur

Die ausdrucksstarke Front mit dem großen Marken-Logo, dem schmalen Grill und den dynamisch gestalteten Scheinwerfern wirkt sehr harmonisch und stimmig.

2/6
Renault Captur
Renault Captur

In der Silhouette erinnert das Auto ganz klar an ein SUV. Viel Bodenfreiheit, der hohe Aufbau und Plastikbeplankungen sorgen für einen rustikalen Look.

3/6
Renault Captur
Renault Captur

Das gefällige Heck wirkt vergleichsweise dynamsich. Die Rückleuchten erinnern wiederum an den Plattformspender.

4/6
Renault Captur
Renault Captur

Die auffällige Zweibarbenlackierung ist in zahlreichen Kombinationen verfügbar.

5/6
Renault Captur
Renault Captur

Das Mini-SUV ist 4,12 Meter lang und soll ordentlich Platz für (bis zu fünf) Passagiere und Gepäck bieten.

6/6
Renault Captur
Renault Captur

Das Cockpit selbst wurde vom neuen Clio übernommen. Neben den auffälligen Armaturen mit dem großen Digital-Tacho fällt vor allem das gelungene Multimedia-System "R-Link" mit großem Touchscreen und Online-Anbindung auf.