Seat Leon und Ibiza beim GTI-Treffen 2011

Sondereditionen

Seat Leon und Ibiza beim GTI-Treffen 2011

Spanische VW-Tochter zeigt am Wörthersee spezielle Modelle von Leon und Ibiza.

Seat hat im VW-Konzern eine zentrale Kernaufgabe: Der spanische Autobauer soll vor allem die sportlichen und jungen Kunden bedienen. Mit dem GTI-Treffen am Wörthersee bietet sich also eine perfekte Plattform, um dem Zielpublikum zu zeigen, was es denn so an Neuigkeiten gibt. Und beim 30-jährigen Jubiläum werden gleich mehrere Modelle der beliebten Baureihen Ibiza und Leon präsentiert. VW ( Golf GTI Edition 35 ) und Audi ( A1 clubsport quattro ) haben ja bereits vorgelegt.

Bekannter Standort mit Rahmenprogramm
Vom 1. bis 4. Juni 2011 werden wie in den Vorjahren viele Fans der spanischen Marke ihre Tuning-Exemplare auf den Straßen und Plätzen rund um den Wörthersee präsentieren. Zentrum der Aktivitäten von Seat selbst ist Reifnitz am Südufer: Dort zeigt der Hersteller auf seinem eigenen Open Air-Stand sechs besondere Varianten  – darunter zwei für Motorsporteinsätze aufgebaute Cup-Autos. Außerdem wird auf dem Stand wieder das heißeste Seat Tuningmodell gekürt.

Diashow: Seat-Modelle für das GTI-Treffen 2011

Der Ibiza SC Trophy hat das 180 PS starke Triebwerk des Ibiza Cupra unter der Haube,...

...das 7-Gang DSG-Getriebe wird wie beim Serienmodell am Lenkrad geschaltet.

Dem Serienmodell steht der "30 Jahre GTI-Treffen"-Schriftzug ziemlich gut.

Kurven nimmt der "normale" Cupra ähnlich sportlich wie die Cup-Variante.

Im Innenraum verweisen zahlreiche Details auf die sportlichste Serienversion.

Vom Leon gibt es gleich zwei Modelle für das Treffen. Den Cupra R (rot) und den Leon FR (weiß).

Beim FR können sich die Kunden aus einem breiten Motorenprogramm bedienen.

Das Body-Kit und die dunklen 18 Zoll Felgen passen hervorragend zur weißen Lackierung.

Im Interieur dominiert die Farbe Piano-Schwarz. Die karierte Zielflagge ist ein echter Hingucker.

Der Cupra R wird vom 265 PS starken 2.0 TSI-Triebwerk befeuert.

Das dominante Rot im Innenraum ist Geschmackssache.

Der León Supercopa wird von einer auf 300 PS gesteigerten Version des 2.0 TSI Motors aus dem León Cupra R beschleunigt.

Maximal gelangen 340 Nm Drehmoment über ein 6-Gang DSG-Getriebe und ein mechanisches Sperrdifferential auf die Vorderräder.

Eines der besagten Autos ist beispielsweise ein weißer Ibiza SC Cupra mit einem speziellen Aerodynamik-Kit und weißen Interieur. Der León FR in Weiß dagegen trägt im Interieur die Farbe Piano-Schwarz. Seine sportlichen Ambitionen sollen ein Sportauspuffsystem mit zwei getrennten Endrohren, 18-Zoll große Räder und ein Sportfahrwerk mit kürzeren Federn belegen. Ein Body-Kit ist ebenfalls mit dabei.

Hier geht´s zu unserem GTI-Treffen 2011-Special

Ibiza SC Trophy
Die Lizenz zum Wettkampf auf den Rennpisten besitzen zwei andere Schaustücke – der León Supercopa und der nagelneue Ibiza SC Trophy. Letzterer hat das 180 PS starke Triebwerk des Ibiza Cupra unter der Haube; das 7-Gang DSG-Getriebe wird wie beim Serienmodell am Lenkrad geschaltet. Für den Renneinsatz erhielt das Triebwerk eine modifizierte Ölwanne; die Bremsanlage stammt vom León Cupra. Im Vergleich zum Serienmodell haben die Spanier den Radstand des Cup-Rennwagens um 13, die vordere Spur um 170 und die hintere um 29 Millimeter vergrößert. Zugleich ist das 1.063 Kilo leichte Cup-Auto 40 Millimeter tiefer gelegt. Die Ibiza SC Trophy stehen auf 17-Zöllern, die unter verbreiterten Radhäusern Platz finden. Am Heck sorgt ein aufgesetzter Spoiler für den nötigen Anpressdruck in Kurven.

León Supercopa
Das Cockpit des 250 km/h schnellen León Supercopa ist Arbeitsplatz für die Piloten des seit 2004 ausgetragenen Marken-Pokals. Der Sportler wird von einer auf 300 PS gesteigerten Version des 2.0 TSI Motors aus dem León Cupra R (265 PS) beschleunigt. Maximal gelangen 340 Nm Drehmoment über ein 6-Gang DSG-Getriebe und ein mechanisches Sperrdifferential auf die Vorderräder. Alle Rennen zum deutschen Seat León Supercopa laufen auch 2011 wieder im Rahmenprogramm der DTM. Von 3. bis 5. Juni, gleich im Anschluss an das GTI Treffen, startet der León Supercopa also auf dem brandneuen Red Bull Ring in Spielberg.