GTI-Treffen: Amarok Studie mit 272 PS

Power Pickup

GTI-Treffen: Amarok Studie mit 272 PS

VW hat für das Kult-Event extra ein Showcar seines erfolgreichen Pick-ups entwickelt.

VW lässt es beim 32. GTI-Treffen, das am heutigen Samstagabend zu Ende geht, so richtig krachen. Neben der Österreich-Premiere des neuen Golf VII GTI und der Weltpremiere der atemberaubenden Studie „ Design Vision GTI “ ließ Europas größter Autobauer mit einem weiteren genialen Showcar aufhorchen. Kein Wunder, schließlich wollen die Tausenden Fans bei Laune gehalten werden. Konkret handelt es sich dabei um eine Spezialausgabe des erfolgreichen Pick-ups Amarok .

© Volkswagen

Über-Amorak
Der hier gezeigte "Top-Amarok“ mit SingleCab-Aufbau inklusive XL-Einzelkabine ist über 5,25 Meter lang und über 2,22 m breit. In Kombination mit fast 6 Zentimeter Radhausverbreiterung und 80 Millimeter Tieferlegung macht das Arbeitstier ganz schön was her. Darüber hinaus kann der Power-Pickup aus dem Vollen schöpfen: sein V6 TDI mit 3-Liter Hubraum erzeugt satte 272 PS. Das enorme Drehmoment von 600 Nm wird per 8-Gang Automatik an die vier permanent angetrieben Räder verteilt. So gerüstet, erreicht die Wörthersee-Studie nach 7,9 Sekunden die 100 km/h Schwelle. Nicht schlecht für ein Auto, dessen Ladefläche mit über 3,5 Quadratmetern – wie im gezeigten Fall – Platz für ein Rennkart inklusive voller Werkstattausrüstung bietet.

© Volkswagen

Design
Der stärkste Amarok aller Zeiten differenziert sich auch über eine komplett modifizierte Ex- und Interieur-Ausstattung. Außen zählen u.a. Bi-Xenonscheinwerfer mit Chromeinsätzen, der massive Grill, die modifizierte Frontschürze, durchgehende Schwellerverbreiterungen,  22-Zoll Felgen mit 295/35-Reifen, Carbon-Diffusor, zwei außen platzierte Doppel-Endrohre sowie die hinter der Kabine angebrachte Styling Bar zu den Highlights.

Im Innenraum setzt sich das zum GTI-Treffen passende schwarz-rot-weiße Farbkonzept fort: Türverkleidung, Rennklappschalensitze, Sportlenkrad und die extra breite Mittelkonsole sind mit schwarzem Nubuk- und Carbonleder bezogen. Akzente setzen jeweils die roten Ziernähte sowie Blenden in Alu-Optik. Zusatzinstrumente auf der ebenfalls mit Leder bezogenen Instrumententafel geben das Drehmoment sowie den Ladedruck des Motors an, während die Stoppuhr auf Knopfdruck die Beschleunigungszeit misst.

Eine Serienfertigung ist (leider) nicht geplant.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom GTI-Treffen 2013:

Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

×


    Diashow: Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

    Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

    ×

      Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

      Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

      ×


        Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 2

        Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 2

        ×

          Diashow: GTI-Treffen 2013: Viele sind schon da

          GTI-Treffen 2013: Viele sind schon da

          ×