Günstiges Tesla Model 3 ab sofort in Österreich

Elektro-Limousine viel billiger

Günstiges Tesla Model 3 ab sofort in Österreich

Auch Basisversion hat große Reichweite und viel Ausstattung - zudem gibt es neues Zubehör.

In Europa hat das Model 3 einen fulminanten Start hingelegt. In einigen Ländern (Schweiz, Norwegen, etc.) stürmte es sogar auf Platz 1 der Neuzulassungen. In Österreich kam es im März auf  den fünften Gesamtrang  und lag bei den reinen Elektroautos unangefochten an der Spitze. Damit der Erfolg nach dem ersten Hype und den Auslieferungen der vorbestellten Fahrzeuge nicht abebbt, bietet Tesla nun auch ein günstigeres Einstiegsmodell an und bringt darüber hinaus praktisches Zubehör an den Start.

>>>Nachlesen:  Tesla Model 3 in Österreich neue Nummer 1

Neues Einstiegsmodell

Bisher war das Tesla Model 3 nur mit Dualmotor-Allradantrieb und großer Batterie erhältlich. Dabei schlägt die "Long Range"-Variante mit 57.900 Euro zu Buche und für die " Performance"-Version, die wir bereits testen konnten , werden 67.600 Euro fällig. Nun kann man das Model 3 aber auch mit Hinterradantrieb und „Standard-Reichweite Plus“ bestellen. Damit sinkt der Einstiegspreis auf 47.500 Euro. An Performance und Ausdauer mangelt es aber auch der Einstiegsvariante nicht. Sie sprintet in 5,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h und bietet eine Reichweite von 415 Kilometer (strenger WLTP-Zyklus). Zur Serienausstattung zählen u.a. der 15 Zoll Touchscreen inklusive Navigationssystem, elektrisch verstellbare Vordersitze, Sitzheizung, Klimaautomatik, Bluetooth, vier USB-Anschlüsse, 18 Zoll Alufelgen und LED-Scheinwerfer. Für das umfangreiche „Autopilot“-Paket werden 6.800 Euro Aufpreis fällig.

Von dem in Aussicht gestellten Einstiegspreis von um die 40.000 Euro ist das Model 3 zwar nach wie vor weit entfernt, für ähnlich schnelle und ausgestattete Benzin- oder Diesel-Konkurrenten wie Audi A4, BMW 3er oder Mercedes C-Klasse muss man aber deutlich mehr bezahlen.

>>>Nachlesen:  Model Y: Das ist Teslas Kompakt-SUV

Anhängerkupplung

Noch bevor die große Urlaubsreisezeit startet – das Model 3 ist dank guter Super-Charger-Ladeinfrastruktur und kurzen Ladezeiten durchaus langstreckentauglich – bietet Tesla für alle drei Varianten des Fahrzeugs ab sofort eine Anhängekupplung an. Damit kann das Model 3 zum einen Anhänger bis zu 910 Kilogramm ziehen – leichte Wohnwagen gehen sich also aus. Zum anderen können die Fahrer die Anhängerkupplung auch für die Montage eines Fahrrad- oder Skiträgers nutzen. In Österreich kostet das praktische Zubehör 1.070 Euro.

© Tesla Motors
Günstiges Tesla Model 3 ab sofort in Österreich
× Günstiges Tesla Model 3 ab sofort in Österreich

CCS-Stecker auch für Model X und S

Darüber hinaus können Besitzer eines  Model X  oder Model S ihre Fahrzeuge künftig dank eines Adaptersteckers (CCS Combo 2) auch an Stationen anderer Anbieter aufladen. Bisher ging das nur mit dem Model 3. Ab 1. Juni gibt es Nachrüstungen für das SUV und die große Limousine um 500 Euro in Tesla-Werkstätten. Für den Adapter werden weitere 170 Euro fällig. Nach der Umrüstung können Tesla-Fahrer also auch CCS-Ladestationen von Drittanbietern nutzen.

>>>Nachlesen:  Tesla Model 3 Performance im Test

Diashow: Tesla Model 3 im großen Test

Tesla Model 3 im großen Test

×

    >>>Nachlesen:  Teslas Elektro-SUV Model X im großen Test

    Diashow: Tesla Model X 100D im Test

    Tesla Model X 100D im Test

    ×