Civic Tourer mit Lifestyle-Outfit

„Active Life Concept“

Civic Tourer mit Lifestyle-Outfit

Hondas Konzeptfahrzeug richtet sich vor allem an Radfahrer.

Honda präsentiert bei der diesjährigen IAA in Frankfurt (Publikumstage von 17. bis 27. September) den Civic Tourer „Active Life Concept“. Die Konzeptstudie soll zeigen, dass sich cooles Design und großes Platzangebot nicht ausschließen müssen. Dabei wird das auffällige Design mit den neuen Anbauteilen durch die Speziallackierung zusätzlich betont. Noch auffälliger ist der Innenraum gestaltet. Hier gibt es nämlich viel Zubehör, das im herkömmlichen Civic Tourer nicht zu finden ist.

Alles für Biker mit an Bord
Highlight desCivic Tourer „Active Life Concept“, dessen Kofferraumvolumen wie beim normalen Modell bis zu 1.668 Liter fasst, ist die spezielle Halterung zum Transport von zwei Fahrrädern. Ein ausziehbarer Gelenkarm soll die Möglichkeit bieten, das Fahrrad einfacher zu warten oder zu reparieren. Zu den weiteren Zubehöroptionen zählen eine eingebaute Luftpumpe, eine große Leuchte an der Heckklappe, ein Vordach welches Schatten spendet und eine ausklappbare Sitzgelegenheit. Und natürlich dürfen ein Werkzeugkasten, eine Flaschenhalterung, ein Wassertank und eine Vorderradhalterung nicht fehlen, die allesamt an der Kofferraumseite untergebracht sind.  

© Honda
Civic Tourer mit Lifestyle-Outfit
× Civic Tourer mit Lifestyle-Outfit

In der Studie gibt es einen Spezialhalter für zwei Bikes.

Design
Die aerodynamisch gestaltete Dachgepäckträger dient laut den Japenern speziell zur Unterbringung von Fahrradzubehör wie Schuhen und Helmen. Zudem macht die Speziallackierung die Studie zum Hingucker. Hier trifft ein Blauton mit einer Abstufung in Metallic-Grau auf eine silberfarbene Dachlinie. Neue 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein neu gestalteter hinterer Stoßfänger runden die optischen Änderungen ab. Innen gibt es im „Active Life Concept“ blaue Ziernähte an Lenkrad und Schalthebel sowie einen schwarzen Dachhimmel, der auch Civic Type R verbaut ist. Die Vordersitze sind mit Leder und Velours bezogen. Außerdem verbaut Honda  ein Carbonband mit blauen Details..  

Weitere IAA-Exponate
Neben dem Civic Tourer „Active Life Concept“ und dem Weltrekord-Civic (wir berichteten) zeigt Honda auf der IAA u.a. auch noch die spektakuläre Studie „Project 2&4“ sowie die taufrischen Neauflagen von Jazz und HR-V .

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel.
 
>>>Nachlesen: Der neue Honda Civic Type R im Test

Diashow: Fotos vom Test des neuen Civic Type R

Mit 310 PS und 400 Nm Drehmoment steht der kompakte Japaner äußerst gut im Futter.

Die imposante Leistung wird über ein extrem knackig zu schaltendes 6-Gang-Getriebe an die Vorderräder übertragen.

Damit die Kraft auch auf die Straße kommt, verfügt der Civic Type R über eine aufwendige Vorderachskonstruktion, eine mechanische...

...Differenzialsperre, eine um 18 Prozent steifere Karosserie, adaptive Dämpfer, bei denen jedes Rad einzeln...

...wird, sowie eine ausgeklügelte Aerodynamik, die für extremen Abtrieb sorgt.

Eine mächtige Bremsanlage von Brembo sorgt dafür, dass die schnelle Fuhre stets souverän zum Stehen kommt.

Innen geht es ebenfalls sportlich zu. Im schwarz gehaltenen Cockpit sorgen rote Farbtupfer für Akzente.

Ein besonders großes Lob verdienen die serienmäßigen Sportsitze. Diese bieten einen hervorragenden Seitenhalt, sind aber dennoch außergewöhnlich komfortabel.

Das Sportlenkrad mit (roter) Mittenmarkierung liegt ebenfalls hervorragend in der Hand.

An das in zwei Ebenen unterteilte Cockpit gewöhnt man sich schnell.

Im noch schärferen +R-Mode, der über einen eigenen Schalter links neben den Rundinstrumenten aktiviert wird, ist eine kundige Hand am Lenkrad gefragt.

Für die Generation 2.0 bietet Honda auch für den Civic Type R das neue Multimedia-System Honda Connect an, das die Inhalte aller gängigen Smartphones direkt auf den 7-Zoll großen Touchscreen bringt.