Hyundai frischt den Veloster auf

Modellpflege

Hyundai frischt den Veloster auf

Teilen

Auffälliges Coupé bekommt u.a. neue Euro-6-Motoren.

Hyundai verpasst seinem Kompakt-Coupé mit dem außergewöhnlichen 1+2 Türenkonzept eine kleine Auffrischung. Dabei werden unter anderem die beiden Motoren des Veloster – der 1.6 GDI mit 140 PS und 1.6 T-GDI mit 186 PS – für die Abgasnorm Euro 6 fit gemacht. Des Weiteren hat sich der Hersteller beim T-GDI-Motor dazu entschieden, das neue 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe aus dem aufgefrischten i30 einzubauen. Das Getriebe ermöglicht die Schaltvorgänge auch an den Schaltwippen am Lenkrad durchzuführen. Damit soll sich der Fahrspaß beim Veloster Turbo deutlich erhöhen.

Design
Optisch halten sich die Änderungen in Grenzen. Neu sind unter anderem die Kühlergrill-Umrandung beim Turbo in Metallic-Grau und neue dunkelgehaltene 18 Zoll Leichtmetallfelgen. Für beide Ausstattungsvarianten (Sportplus und Turbo) stehen jeweils sechs Außenfarben zu Verfügung. Beim Turbo gibt es zudem noch zwei Matt-Lackierungen. Der Aufpreis von 550 Euro für Metallic- bzw. Matt-Lackierung ist ident.

Hyundai frischt den Veloster auf
© Hyundai

Das ungewöhnliche 1+2-Türkonzept ist ziemlich einzigartig.

Komplette Ausstattung
In Sachen Ausstattung lassen sich die Koreaner nicht lumpen: Die beiden Varianten Sportplus und Turbo verfügen serienmäßig über 18 Zoll Leichtmetallfelgen, LED-Tagfahrlicht, LED-Heckleuchten, Panorama Glas-Schiebe-/Hubdach, Klimaautomatik, Multifunktionslenkrad, Smart-Key inkl. Startknopf, Navigationssystem mit Rückfahrkamera, elektrische Fensterheber, Bluetooth-Einheit mit Spracherkennung sowie Außenspiegel elektrisch einstell-/beheiz- und anklappbar. Beim Turbo wird das Ganze noch mit einer mittig angeordneten doppelflutigen Auspuffanlage, Stylingkit (vorne/hinten), Lederinnenausstattung, Sitzheizung vorne, beheizbares Lederlenkrad, Supervision Armaturen und dem elektrisch verstellbaren Fahrersitz getoppt.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

Preise
Der Veloster Sportplus Einstiegspreis bleibt unverändert bei 25.990 Euro für den 1.6 GDI mit 6-Gang-Schaltgetriebe. Der 1.6l T-GDI mit dem neuen 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT) wird in der Turbo-Ausstattung für 31.990 Euro angeboten. Wie alle Hyundai-Modelle ist auch der Veloster mit der 5 Jahres Garantie ohne Kilometerbegrenzung ausgestattet.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Hyundai-Modellen >>>

Fotos vom Hyundai i30 Turbo

Knapp drei Jahre nach dem Start bekommt der aktuelle i30 eine Auffrischung - auf den Fotos ist das völlig neue Top-Modell i30 Turbo zu sehen.

Am einfachsten ist der „neue“ i30 an seiner Front zu erkennen. Hier wurde der Hexagonal-Kühlergrill überarbeitet.

Auf Wunsch gibt es auch ganz neue Bi-Xenon-Scheinwerfer, die laut den Koreanern eine deutlich bessere Leuchtkraft bieten.

Die Seitenlinie und die Abmessungen blieben unangetastet.

Hinten gibt es eine neue Leuchtengrafik und einen modifizierten Stoßfänger.

Optisch erkennt man die sportliche Version (i30 Turbo) am schwarzen Kühlergrill mit Chromeinfassung, dem roten Streifen in der Frontschürze und einem Sportauspuff mit Doppelendrohr.

Der i30 Turbo wird von einem 1,6-Liter-Turbobenziner mit 186 PS und 265 Nm angetrieben. So gerüstet sprintet das Topmodell in exakt acht Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Im Innenraum halten sich die optischen Änderungen ebenfalls in Grenzen. Neue Materialien sollen aber einen hochwertigeren Eindruck hinterlassen.

Zudem gibt es nach dem Facelift erstmals belüftete Vordersitze, einen Spurhalteassistent sowie eine Einparkautomatik.

Beim i30 Turbo gibt es innen eine Innen gibt es eine Alu-Pedalerie,...

...inen schwarzen Dachhimmel, Sport-Instrumente, Sportsitze und rote Ziernähte.

In den Handel kommt der aufgefrischte i30 im März 2015. Dann startet auch das neue Top-Modell.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.