Hyundai i40 Limousine feiert Weltpremiere

Frontalangriff

Hyundai i40 Limousine feiert Weltpremiere

Neue Mittelklasse-Limousine greift die arrivierten Platzhirsche an.

Mit der Weltpremiere der neuen i40 Limousine setzt Hyundai seine Strategie fort, die bisherige Wahrnehmung der koreanischen Marke von Grund auf zu verändern. Da die Kombivariante des i40 bereits auf dem Genfer Automobilsalon im März ihr Debüt feierte, gibt es optisch keine Überraschungen. Auch die Limousine wirkt wie aus einem Guss und dürfte den aktuellen Platzhirschen ( Passat , Mondeo , Insignia , Laguna , Mazda6 und Co.) das Leben deutlich schwerer machen.

© Hyundai

Gedrungenes Heck mit kurzem Überhang und flacher C-Säule.

Design
Neben der gedrungenen Front mit dem bereits bekannten Hexagonal-Grill ( ix35 , ix20 , etc.) und den großen Scheinwerfern, überzeugt bei dem Viertürer die Kehrseite ebenfalls. Die coupéhafte C-Säule erstreckt sich fast bis zu den gelungen gestylten Rückleuchten. Auf der Seite kommt eine markante Lichtkante zum Einsatz, die sich vom vorderen Kotflügel auch bis zu den Rückleuchten zieht. Den Abschluss bildet ein kurzer Kofferraumdeckel, welcher das Heck in Kombination mit der flach stehenden Heckscheibe sehr knackig wirken lässt. Insgesamt ein mehr als gelungener Auftritt.

Abmessungen
Die i40 Limousine soll aber nicht nur ein attraktives Styling bieten, sondern auch mit einem guten Platzangebot punkten. Mit einem Radstand von 2,77 Meter, großzügiger Kopffreiheit vorne (1.025 mm), einer Schulterfreiheit von 1.455 mm und einer Beinfreiheit von (1.170 mm) sollten vier groß Gewachsene ohne Probleme Platz finden. Wie groß der Kofferraum ausfällt, wollten die Koreaner noch nicht verraten.

© Hyundai

Mit dieser Skizze gab Hyundai einen ersten Design-Ausblick.

Motoren
Bei den Triebwerken orientiert sich die Limousine beim Kombi. So stehen den Kunden auch hier vier verschiedene Motorisierungen zur Auswahl. Der 1,6-Liter-Benziner leistet 135 PS, der größere 2.0-Liter kommt auf ordentliche 177 PS. Den 1,7-Liter Diesel gibt es mit 116 oder 136 PS. Genaue Daten über Fahrleistungen und Verbrauch gibt es noch nicht. In der Limousine soll sich der schwächere Diesel jedoch mit 4,4 Litern auf 100 km zufrieden geben.

Starttermin, Ausstattung und Preis wurden noch nicht bekannt gegeben.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.