Diashow Hyundai: Vom Billig- zum Luxusanbieter

Hyundai ix55

Hyundai: Vom Billig- zum Luxusanbieter

Mit dem ix55 drängt Hyundai ganz bewusst ins Premiumsgment. Diese Strategie zeigt sich auch bei der Preisgestaltung wieder - ab 49.990 Euro (ohne Komplettausstattung).

Mit dem ix55 geht Hyundai neue Wege. Der Riesen-SUV, welcher für den nordamerikanischen Markt entwickelt wurde, ist nun auch in Österreich zu haben. Da der Markt der Luxus-SUVs hart umkämpft ist und stark unter Verkaufsrückgängen leidet, werden sich die ix55-Stückzahlen bei uns in überschaubaren Grenzen halten.

Diashow:

Bilder: Hyundai

Dennoch muss man den Koreanern Respekt zollen, weil mit dem ix55 zeigen sie, welche Fortschritte sie in den letzten Jahren gemacht haben. Sein gefälliges Design wirkt stimmig, die Proportionen stimmen, Materialien und Verarbeitung erreichen ein hohes Niveau (an Audi und BMW kommen sie jedoch noch nicht ganz heran) und der neue 3.0 Liter V6 Diesel mit 24 Ventilen und 240 PS ist eine Wucht. 451 Newtonmeter wuchtet das Aggregat ab 1.750 U/min auf die Kurbelwelle, die Kraft wird serienmäßig über einen elektronisch gesteuerten Allradantrieb auf die Straße geleitet (bis 40 km/h 50:50 sperrbar). Die Sechsgang-Automatik verfügt über eine manuelle Schaltebene und die großen Bremsscheiben sind auch hinten innenbelüftet. Das ist in Anbetracht der Abmessungen und des Gewichts auch von Nöten, denn eine über 2,2 Tonnen schwere Fuhre muss erst einmal zum Stehen gebracht werden. In 10,4 Sekunden beschleunigt der SUV auf 100, Schluss ist bei ausreichenden 200 km/h. Laut Werk verbraucht der ix55 9,4 Liter auf 100 km (249g CO2/km). 

Größe/Abmessungen
Beim Platzangebot und Kofferraumvolumen spielt der ix55 seine Stärken aus. Serienmäßig fährt er mit sieben Sitzen vor, wobei auch ganz hinten Personen mit einer Größe von 1,8 Metern relativ bequem sitzen können. In der fünfsitzigen Konfiguration stehen 600 Liter Kofferraumvolumen bereit, maximal kann man über 1.700 Liter einladen. Dank seiner Länge von 4,84 m und des Radstands von 2,8 m reisen fünf Erwachsene sehr komfortabel. Der Fahrer hat aufgrund der hohen Sitzposition (Wagenhöhe: 1,81 m) eine hervorragende Übersicht, die Parkplatzsuche kann sich in der Stadt jedoch als mühsam erweisen.

Preis

Preislich spielt der Hyundai-SUV ebenfalls in der Luxusliga. Los geht es bei 49.990 Euro, anders als erwartet, muss man jedoch für Lederausstattung und Navisystem weiteres Geld ausgeben. Auch eine Eigenschaft, welche die Koreaner von den Konkurrenten gelernt haben. Trotzdem ist der ix55 auch in der Basisversion sehr gut ausgestattet und preislich noch immer etwas unter den Konkurrenten (X5, Q7, XC 90, Touareg, M-Klasse) positioniert. Sicherheitstechnisch lassen auch die Koreaner nichts mehr anbrennen.