Hyundai schärft den Tucson nach

Erstmals mit "N"-Optik

Hyundai schärft den Tucson nach

Nun kommt auch ein SUV-Modell mit dem sportlichen Optik-Paket.

Hyundai  folgt dem weiterhin anhaltenden Trend zu kompakten SUVs und erweitert sein Modellangebot beim  Tucson . Ab Mai 2019 wird das Angebot um eine Ausstattungslinie mit sportlichen Design-Akzenten ergänzt. Konkret wird der Tucson das erste SUV-Modell der Koreaner sein, das in der dynamischen "N-Line" startet. Bisher war diese Ausstattungslinie den kompakteren Modellen vorbehalten. Den i30 gibt es ja sogar in zwei „echten“  N-Versionen (Fastback und Fünftürer)  mit jeweils 250 oder 275 PS gibt.

© Hyundai

Design

Auf den bis zu 275 PS starken Motor muss der Tucson zwar verzichten, optisch steht ihm das N-Line Paket aber dennoch sehr gut. Vorne gibt es eine betont sportlich gezeichnete Schürze, ein schwarz eingerahmtes Kühlergitter in Wabenoptik und abgedunkelte LED-Schweinwerfer. Seitlich stechen die schicken 19 Zoll Leichtmetallräder, die schwarzen Radlaufverkleidungen und die dunklen Spiegelkappen ins Auge. Am Heck setzt Hyundai auf eine Schürze mit Diffusoroptik und einen schwarzen Dachkantenspoiler.

© Hyundai

Innenraum

Da der Tucson N-Line auf einem hohen Ausstattungslevel aufbaut, fällt die Serienausstattung umfangreich aus. Darüber hinaus trumpft die neue Variante mit schwarzen Ledersportsitzen inklusive N-Logo (vorne), roten Ziernähten an Sitzen, Schaltknauf, Lenkrad und Türverkleidungen, eine Alu-Pedalerie sowie einem schwarzen Dachhimmel auf. Darüber hinaus ist auch der Wählhebel mit einem N-Logo bestückt.

© Hyundai

Verfügbarkeit und Antrieb

Offiziell gibt es zwar noch keine Angaben, das N-Line Paket dürfte es aber nur in Verbindung mit den beiden Top-Motorisierungen (177 PS Benziner und 185 PS Diesel) geben. Die genauen Daten und die Preise wird Hyundai im April verraten. Die Markteinführung des Tucson N-Line ist für Mai 2019 geplant.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.