Infiniti zeigt den Q30 Concept

Edel-Kompakter

Infiniti zeigt den Q30 Concept

Studie gibt einen Ausblick auf geplantes Kompaktfahrzeug der Nissan-Tochter.

Nissans Nobel-Tochter Infiniti hat, wie berichtet, Großes vor. In den kommenden Jahren soll der Absatz vor allem in Europa massiv gesteigert werden. Dazu braucht es jedoch neue Modelle. So wurde erst vor kurzem der neue Q50 vorgestellt, der 3er BMW, Audi A4 und Mercedes C-Klasse das Leben schwerer machen soll. Da die Verkäufe in der Kompaktklasse jedoch deutlich höher ausfallen, wagen sich die Japaner nun offenbar auch ins B-Segment vor.

Q30 Concept
Einen ersten Ausblick auf den Nobel-Kompakten, der 1er, A-Klasse, V40 und A3 in die Mangel nehmen soll, gibt Infiniti auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September). Dort wird mit dem Q30 Concept eine wegweisende Studie enthüllt. Aktuell gibt es zwar nur eine Skizze, doch diese ist ziemlich vielversprechend. Chef-Designer Alfonso Albaisa hat sich laut eigenen Angaben einen Gepard als Vorbild genommen. Wie die Großkatze soll auch der Q30 Kraft und Leichtigkeit unter einen Hut bringen. Fließende Formen, aufregende Lichtkanten und die geduckte Silhouette zeigen, dass ihm das auch gelungen ist.

Vettel ist für das Fahrverhalten zuständig
Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel ist ja der Marken-Botschafter von Infiniti. Wie berichtet, wurde für ihn bereits ein spezieller FX aufgelegt. Laut dem Hersteller ist der Rennfahrer bei der Entwicklung des Q30 von Anfang an mit dabei. Da darf man dann wohl auf ein perfektes Fahrverhalten hoffen. Wann der Q30 in Serie geht, steht derzeit noch nicht fest.

Fotos vom neuen Q50

Diashow: Fotos vom Infiniti Q50

Die grimmige Front mit den aggressiv gestylten Scheinwerfern verspricht ein hohes Maß an Überholprestige.

Während die Silhouette keine außergewöhnlichen Merkmale bietet, trumpft das...

...Heck mit einem kräftigen Abschluss auf. Die zweigeteilten Rückleuchten, die in den Kofferraumdeckel integrierte Abrisskante und die beiden Auspuff-Endrohre sorgen für Dynamik.

Im aufgeräumten Cockpit geht es luxuriös zu. Zur Serienausstattung zählen neben einer 2-Zonen-Klimaautomatik unter anderem auch zwei...

...große Touchscreens, ein Multifunktionslenkrad, Bluetooth mit Audio-Streaming, Start-Stopp-System sowie eine Rückfahrkamera.

Die Palette der Modellvarianten ist überschaubar: Ein 170 PS Diesel mit Heckantrieb und ein 364 PS starkes Hybridsystem mit Heck-oder Allradantrieb stehen derzeit zur Wahl.

Fotos vom Vettel-FX

Diashow: Fotos vom Infiniti FX50 Sebastian Vettel

Bevor Sebastian Vettel so stolz vor seinem neuen Infiniti FX stehen konnte,...

...musste dieser zunächst enthüllt werden. Auch diese Aufgabe übernahm der F1-Weltmeister persönlich.

Zahlreiche Änderungen wie der Heckflügel aus Carbon,...

...die neue Front mit modifiziertem Spoiler, oder die...

...aerodynamischen Außenspiegel wurden von Vettel in Auftrag gegeben.

Besonders stolz ist der sympathische Deutsche auf das eigene Logo am Heck.

Fotos vom Test des M35h

Diashow: Fotos vom Test des Infiniti M35h

Spritsparen ist die Devise der Hybrid-Limousine. Doch bei Bedarf zeigt die Limousine Fahrleistungen eines Sportwagens.

Geschwungene Formen prägen den Infiniti. Beim Einparken merkt man, dass er ein sehr stattliches Auto ist.

Optische Zurückhaltung auch in der Heckansicht. Der Kofferraum fällt wegen der Batterien ziemlich klein aus.

Innen ist Schluss mit Zurückhaltung. Hier herrscht eine Devise: Luxus.

Das große Display liegt ideal im Blickfeld des Fahrers. Die Bedienung funktioniert nach kurzer Eingewöhnung problemlos.