Jetzt kommt das Golf GTI Cabrio
Jetzt kommt das Golf GTI Cabrio
Jetzt kommt das Golf GTI Cabrio
Jetzt kommt das Golf GTI Cabrio

Weltpremiere

Jetzt kommt das Golf GTI Cabrio

Erstmals in der Geschichte wird es den Klassicker oben ohne geben.

Volkswagen enthüllt im Rahmen des Genfer Autosalons 2012 (ab 8. März) das erste GTI Cabriolet in der Geschichte des Golf. Der GTI-Motor macht den offenen Viersitzer mit seinen 210 PS dabei zum stärkstes (Serien-) Golf Cabrio aller Zeiten. Mit dieser Leistung beschleunigt das Auto aus dem Stand in 7,3 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 237 km/h (mit Doppelkupplungsgetriebe "DSG" bei 235 km/h). Diese Werte dürften reichen, um die eine oder andere Fön-Frisur zu zerzausen. Den Durchschnittsverbrauch gibt VW mit 7,6 l/100 km an (177 g/km CO2). Mit DSG steigt der Verbrauch minimal auf 7,7 l/100 km und 180 g/km CO2.

© Volkswagen

Doppelendrohr und abgedunkelte LED-Leuchten am Heck.

Premiere beim GTI-Treffen 2011 als Studie
Das Auto wurde übrigens erstmals in Österreich als Studie enthüllt. Es war nämlich im Vorjahr einer der großen Stars des GTI-Treffens am Wörthersee. Wir titelten schon damals: Der schönste Golf GTI aller Zeiten? Die ersten Golf GTI Cabrios werden voraussichtlich im Sommer in Österreich verfügbar sein. Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass auch die offene Studie des Golf R realisiert wird.

© Volkswagen

Innen gibt es die klassischen Stoffsitze im Karo-Design.

Klassisches GTI-Design
Optisch weist das Cabrio die typischen GTI-Merkmale auf. Außen gehören dazu unter anderem der rot eingefasste Kühlergrill mit Wabenstruktur und GTI-Schriftzug, der vordere Stoßfänger, ein Heckdiffusor, verchromte Abgasendrohre, schwarzrote Rückleuchten in LED-Technik, Seitenschwellerverbreiterungen und serienmäßige 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (18-Zöller gegen Aufpreis). Innen weisen die im klassischen Karo-Stoff bezogenen Sportsitze das Cabrio als GTI aus. Ebenfalls an Bord: die Klimaanlage „Climatronic“ und das Radiosystem „RCD 310“.

© Volkswagen

Die knappe Stoffhaube steht auch dem GTI sehr gut.

Flottes Stoffverdeck
Das schicke und leichte Stoffverdeck des aktuellen Golf Cabrio wurde 1:1 für den GTI übernommen. Es wird serienmäßig elektrohydraulisch betätigt und ist nach nur 9,5 Sekunden geöffnet. Bis Tempo 30 km/h funktioniert das auch während der Fahrt. Das Kofferraumvolumen beträgt offen wie geschlossen 250 Liter.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des Golf Cabrio 1,2 TSI :

Diashow: Fotos vom Test des VW Golf VI Cabrio

1/8
Offener Golf
Offener Golf

Beim Golf VI Cabrio gehört der legendäre Überrollbügel (zum Glück) der Vergangenheit an.

2/8
Offener Golf
Offener Golf

Das neuentwickelte Verdeck öffnet und schließt in neun Sekunden - bei Bedarf auch während der Fahrt.

3/8
Offener Golf
Offener Golf

Geschlossen ist es im Cabrio kaum lauter als im verlöteten Golf. Weiters ist das Auto extrem verwindungssteif und wirkt deshalb selbst auf schlechten Straßen äußerst solide.

4/8
Offener Golf
Offener Golf

Während sich das Cabrio vorne kaum von seinen verlöteten Brüdern unterscheidet, wurde das Heck völlig neu gestaltet.

5/8
Offener Golf
Offener Golf

Hinten bietet die Neuauflage etwas mehr Platz hat und mit 250 Litern steht auch ein passables Gepäckabteil parat. Dieses wird auch durch das offene Dach nicht eingeschränkt.

6/8
Offener Golf
Offener Golf

Mit dem Windschott kann man selbst bei kühleren Außentemparaturen problemlos offen fahren.

7/8
Offener Golf
Offener Golf

Zum Interieur muss man nicht viel Worte verlieren: Solide VW-Qualität. Alle Schalter liegen perfekt zur Hand, die Übersichtlichkeit ist vorbildlich und die Verarbeitung und Materialqualität erfüllt alle Erwartungen.

8/8
Offener Golf
Offener Golf