Jetzt startet das BMW M4 Cabrio

Offener Sportler

Jetzt startet das BMW M4 Cabrio

Der Hersteller lässt sich sein Fahrspaßmobil teuer bezahlen.

Einige Monate nach seiner Weltpremiere wird das neue M4 Cabrio , das das M3 Cabrio beerbt, nun auf die Straße losgelassen. Ab 6. September 2014 ist der sportliche offene BMW in Österreich zu haben. Ein Schnäppchen darf man sich natürlich nicht erwarten. Mit einem Einstiegspreis von 96.600 Euro (manuelles 6-Gang-Getriebe) bzw. von 99.952  Euro (7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe) ist das Cabrio noch einmal einige Tausender teurer als das M4 Coupé . Die Serienausstattung fällt zwar umfangreich aus, doch die Extra-Liste ist lang und teils mit richtig teuren Aufpreisposten (Navi-System mit Online-Zugang, Nackenföhn, Nappa-Leder, etc.) bestückt.

Diashow: Fotos vom BMW M4 Cabriolet

Fotos vom BMW M4 Cabriolet

×

    Leistung
    Als Antrieb dient dem offenen Viersitzer der bereits aus der M3 Limousine und dem M4 Coupé bekannte neu entwickelte Sechszylinder-Reihenmotor mit M TwinPower Turbo Technologie. Aus drei Litern Hubraum schöpft das Triebwerk eine Spitzenleistung von 431 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter zur Verfügung. Damit ermöglicht das M4 Cabrio nicht nur äußerst sportliche Fahrleistungen – der Standardsprint von null auf 100 km/h lässt sich in nur 4,4 Sekunden (mit Doppelkupplungsgetriebe) absolvieren, bei 250 km/h setzt die Elektronik dem Vortrieb ein Ende –, sondern bietet auch ausreichend Leistungsreserven für das entspannt-zügige Gleiten mit geöffnetem Verdeck.

    Design
    Optisch ist das sportliche Cabrio eindeutig als Mitglied der M3/M4 Modellfamilie zu erkennen. Dazu tragen unter anderem die Motorhaube mit charakteristischem Powerdome, die sportlichen Schürzen mit großen Lufteinlässen bzw. Diffusor, die vierflutige Abgasanlage, die markanten Außenspiegel im Doppelfußdesign sowie die breit ausgestellten vorderen und hinteren Radhäuser bei, die sich über geschmiedete Leichtmetallräder mit Mischbereifung im 18-Zoll- bzw. 19-Zoll-Format (Option) spannen.

    Verdeck
    Trotz Leichtbau bringt das M4 Cabrio über 1,6 Tonnen auf die Waage. Für das relativ hohe Gewicht ist vor allem das dreiteilige Metallklappdach verantwortlich. Dieses macht das Fahrzeug aber auch absolut ganzjahrestauglich. Zudem ist es von innen komplett verkleidet und bietet eine sehr gute Geräuschdämmung. In rund 20 Sekunden lässt es sich per Knopfdruck öffnen – bei Bedarf auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 18 km/h. Somit ist das Fahrzeug auch gut positioniert. Wer eine reine Fahrmaschine sucht, soll zum Coupé greifen, wer sich beim flotten Cruisen lieber den Wind über den Scheitel blasen lassen will, soll das Cabrio nehmen.

    Hier geht es zu den besten gebrauchten BMW-Modellen >>>

    Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel .

    Diashow: Fotos vom neuen BMW M4 Coupé

    Fotos vom neuen BMW M4 Coupé

    ×

      Diashow: Fotos vom neuen BMW M3 (2014)

      Fotos vom neuen BMW M3 (2014)

      ×