Jetzt kommt der Porsche Panamera Diesel

Motor aus dem Cayenne

Jetzt kommt der Porsche Panamera Diesel

Nun baut Porsche den Selbstzünder erstmals in den Gran Turismo ein.

Als Porsche den Cayenne vor einigen Jahren mit einem Diesel auf den Markt brachte, war das für eingefleischte Fans der Marke wie ein Schlag ins Gesicht. Doch der Sportwagenbauer wusste genau, dass der große SUV in Europa nur mit einem Selbstzünder zum Verkaufsschlager werden konnte. Deshalb war es auch nur eine Frage der Zeit, bis der prächtige V6-Diesel aus dem VW-Konzernregal auch im Panamera Einzug hält - jetzt ist es soweit. Damit kommt neben dem Panamera S Hybrid eine weitere sparsame Variante des Gran Turismo ins Angebot. Dieser Motor wäre auch als sparsame Alternative für den geplanten Mini-Panamera denkbar.

© Porsche
Jetzt kommt der Porsche Panamera Diesel
× Jetzt kommt der Porsche Panamera Diesel

Optisch ist der Diesel nicht zu erkennen.

Stark, schnell und sparsam
Wie berichtet, wurde das Aggregat im Cayenne soeben erst gründlich überarbeitet . Im Panamera kommt also von Beginn an der etwas stärkere und effizientere Diesel zum Einsatz. Konkret leistet der Common-Rail-Motor in der Limousine 250 PS  und stemmt ein Drehmoment von 550 Nm aur die Kurbelwelle. In Kombination mit der serienmäßigen Achtgang-Tiptronic S beschleunigt der ausschließlich mit Heckantrieb lieferbare Porsche in 6,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 242 km/h erreicht. Im Normzyklus liegt der Durchschnittsverbrauch mit den aufpreispflichtigen Leichtlaufreifen bei sehr sparsamen 6,3 Litern auf 100 km (167 g/km CO2). Mit Standardbereifung steigt der Wert auf 6,5 l/100 km (172 g/km CO2). 

© Porsche
Jetzt kommt der Porsche Panamera Diesel
× Jetzt kommt der Porsche Panamera Diesel

Nur ein dezenter Schriftzug weist auf den Selbstzünder hin.

Verfügbarkeit und Preis
Der Panamera Diesel kostet in Österreich 90.160 Euro und wird ab August 2011 ausgeliefert.

Panamera S Hybrid

Diashow: Porsche Panamera S Hybrid

Optisch ist der Panamera Hybrid S nicht von seinen "normalen" Brüdern zu unterscheiden. Nur die...

...Schriftzüge weisen auf das innovative Motorenduo hin. Bei diesem übernimmt ein Dreiliter-V6-Kompressormotor mit 333 PS den Hauptantrieb.

Untertützt wird er von einer 47 PS starken Elektromaschine. So gerüstet absolviert der Panamera Hybrid S die Beschleunigung...

...aus dem Stand auf 100 km/h in 6,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 270 km/h erreicht.

Der Verbrauch liegt im Normzyklus mit einer optionalen Spezialbereifung bei 6,8 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß von 159 g/km). Mit der serienmäßigen Bereifung liegt der Verbrauch bei 7,1 l/100 km (167 g CO2/km)

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

Benzinbrüder
Für Sportwagen-Freaks wurden erst unlängst der 500 PS starke GT3 RS 4.0 und der 550 PS starke Panamera Turbo S präsentiert.