Jetzt startet der Toyota RAV4 Hybrid

Öko-Variante

Jetzt startet der Toyota RAV4 Hybrid

Japaner statten ihr Kompakt-SUV erstmals mit diesem Sparantrieb aus.

Einige Monate nach seiner Weltpremiere kommt der RAV4 Hybrid nun in den heimischen Handel. Es ist das erste Mal, dass Toyota sein kompaktes SUV mit einem Hybridantrieb ausstattet. Die neue Version profitiert aber mit Sicherheit von den Erfahrungen, die die Japaner im Laufe ihres langjährigen Engagements in diesem Bereich gesammelt haben. Toyota gilt nicht umsonst als der unumstrittene Hybrid-Pionier unter den Autobauern. Zudem ist der Antriebsstrang im Lexus NX bereits seit dem Vorjahr im Einsatz.

Diashow: Fotos vom Toyota RAV4 Hybrid (2015)

Fotos vom Toyota RAV4 Hybrid (2015)

×

    Zwei Versionen
    Das Antriebssystem des RAV4 Hybrid besteht aus einem 2,5-Liter-Euro-6-Benzinmotor, sowie einem potenten Elektromotor. Toyotas jüngstes Hybridmodell ist wahlweise mit Front- oder Allradantrieb (4WD) lieferbar, letzteres verfügt über einen zusätzlichen Elektromotor an der Hinterachse. So realisiert der Hersteller einen elektrischen Allradantrieb, der ohne schweres Verteilergetriebe und Kardanwelle auskommt. Die Allradvariante darf Anhängelasten von bis zu 1.650 Kilogramm ziehen. Für die Kraftübertragung ist stets das stufenlose CVT-Getriebe zuständig. Mit einer Systemleistung von 197 PS beschleunigt das Kompakt-SUV in 8,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und kommt im Normzyklus auf einen Gesamtverbrauch von 4,9 Liter pro 100 km (115 g CO2/km). Hier kann derzeit kein Konkurrenzmodell mithalten.

    >>>Nachlesen: Toyota RAV4: Facelift und Hybridantrieb

    Ausstattung
    Eine Reihe neu entwickelter aktiver Sicherheitssysteme, die unter dem Begriff Toyota Safety Sense zusammengefasst sind, halten zum Aufpreis von 1.000 Euro ebenfalls Einzug in das Kompakt-SUV. Zu dem Paket zählen ein autonomes Notfall-Bremssystem, Kollisionswarner, Pre-Crash Bremsassistent, Spurwechselwarner, aut. Fernlichtsystem, Verkehrszeichen-Assistent, adaptiver Tempomat, Bi-LED Scheinwerfer sowie Einparksensoren. Einen Überblick aus der Vogelperspektive bietet das neue 360-Grad-Kamera-System. Im überarbeiteten Innenraum setzen ein 4,2 Zoll großes Multi-Informationsdisplay zwischen den Kombi-Instrumenten sowie das Toyota Touch 2 Multimedia-System mit 7 Zoll großem Farbmonitor in der Mittelkonsole Akzente. Für 500 Euro Aufpreis wird das System um ein Navi erweitert. Das Hybrid-Modell gibt sich auch am aus Prius und Co. bekannten „Schaltstummel“ zu erkennen.

    Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Preise
    Toyota bietet den RAV4 Hybrid nur in den besseren Ausstattungslinien Active und Lounge an. Los geht es ab 33.790 Euro (Active mit Frontantrieb).

    © Toyota
    Jetzt startet der Toyota RAV4 Hybrid
    × Jetzt startet der Toyota RAV4 Hybrid

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Toyota-Modellen >>>