Diashow Pimp my smart cabrio

Königseder smart cabrio

Pimp my smart cabrio

Zwar passt der getunte, offene Winzling nicht zum derzeitigen Wetter, eine Erwähnung ist er jedoch allemal wert.

Nicht jedes getunte Auto muss sofort als Umweltschädling deklariert werden. Wenn sich die Veränderungen wie hier, überhaupt nur auf das Erscheinungsbild eines ohnehin sparsamen Autos beschränken, spielt ein erhöhter Schadstoffausstoß überhaupt keine Rolle mehr.  Beim smart fortwo cabrio von Königseder sollen diese Aspekte auch die floralen Muster vermitteln, die den weißen Lack des kleinen Lifestyle Flitzers zieren.

Diashow:

Bilder: Königseder

Auffällige Optik
Als Kontrast zur Farbe der Unschuld verbreiterte das österreichische Tuning-Unternehmen für eine aggressivere Optik die Karosserie um 3 Zentimeter pro Seite und verpasste dem smart fortwo cabrio zwecks sportlicherem Handling Eibach Sportfedern. Derart verbreiterte Radkasten wollen gefüllt werden und so finden dort spezielle Felgen im Format 7,5 und 9,5x17 Zoll mit weiß lackiertem Stern ein neues Zuhause.

Auch im Innenraum wurde der Umweltgedanke fortgesetzt und so finden sich im Fußraum "King Carpets" aus nachwachsendem Rohstoff wieder. Den Rest des Cockpits ließen die Tuner unverändert. In der neuen Generation wirkt das Innendesign ohnehin viel gefälliger und hochwertiger als beim ersten smart.

Für etwas mehr Überholprestige und neugierige Blicke nachfahrender Verkehrsteilnehmer sorgen die neu gestalteten Front- und Heckspoiler. Auf ein fettes Endrohr hat Königseder - ganz im Zeichen der Umwelt - verzichtet.

Der Tuning-Kit ist für alle Motorvarianten (45-81 PS) erhältlich.