Lamborghini Gallardo mit 2.000 PS

Bestie auf Rädern

Lamborghini Gallardo mit 2.000 PS

Im Standardmodell bringt es der V10 auf läppische 560 PS.

Lamborghini hat den Gallardo zwar mittlerweile in Rente geschickt und durch den Hurácan LP610-4 ersetzt, dennoch zählt der Supersportwagen nach wie vor zu den begehrtesten Autos der Welt. Dieser Tatsache trug nun auch die amerikanische Tuning-Schmiede Dallas Performance Rechnung. Dort haben die Experten nämlich nun einen Gallardo zur echten Bestie hochgezüchtet.

© Dallas Performance
Lamborghini Gallardo mit 2.000 PS
× Lamborghini Gallardo mit 2.000 PS

Außen sieht man dem getunten Gallardo seine immense Leistung nicht an.

Mehrere Ausbaustufen
Normalerweise leistet V10-Sauger im Serien-Gallardo stattliche 560 PS und sorgt schon so für beeindruckende Fahrleistungen. Doch das war den Texanern schlichtweg zu wenig. Deshalb bieten sie für den Gallardo Leistungssteigerungen zwischen 750 und irrwitzigen 1.200 PS an. Das Mehr an Power ist dabei vor allem den beiden Turboladern zu verdanken. Wer nun glaubt, damit sei die Fahnenstange erreicht, der irrt. Denn Dallas Performance bietet auch noch eine RS-Version des Gallardo an. Diese bringt es im Normalfall auf 1.600 PS. Kunden die noch einmal 100.000 Dollar zusätzlich in die Hand nehmen, bekommen dann die ultimative Ausbaustufe, die es auf rekordverdächtige 2.000 PS (!) bringt.

© Dallas Performance
Lamborghini Gallardo mit 2.000 PS
× Lamborghini Gallardo mit 2.000 PS

In den USA gibt es für die 2.000 PS Version sogar eine Straßenzulassung.

Zahlreiche neue Teile
Bei den RS-Modellen wird der Serien-V10 komplett umgekrempelt. So kommen u.a. neue Kolben, neue Pleuel, neue Kurbelwelle sowie eigens entwickelte Ventile zum Einsatz. Da neben den beiden Turboladern auch zwei stärkere Benzinpumpen mit an Bord sind, wurde auch die komplette Ansaugung modifiziert. Ein angepasstes Motorsteuergerät und eine brachiale Abgasanlage runden die Umbaumaßnahmen ab. 2.000 PS gibt es aber nur mit einem Spezialtreibstoff namens „C16-Race-Fuel2“. Mit normalem Sprit kommt der RS-Gallardo auf „nur“ etwas über 1.000 PS. Laut Dallas Performance katapultiert sich der hochgezüchtete Allrad-Stier in etwas über zwei Sekunden auf Tempo 100 (Serie: 3,7 Sekunden). Die finale Höchstgeschwindigkeit wird erst ermittelt. Unglaublich, aber wahr: in den USA bekommt die Bestie sogar eine Straßenzulassung.

© Dallas Performance
Lamborghini Gallardo mit 2.000 PS
× Lamborghini Gallardo mit 2.000 PS

Den Motor hat Dallas Performance komplett modifiziert.

Mehr Informationen über Lamborghini finden Sie in unserem Marken-Channel .

>>>Nachlesen: Der letzte Gallardo lief vom Band

>>>Nachlesen: Lamborghini Huracan mit satten 850 PS

Diashow: Fotos vom Lamborghini Huracán

Der neue Huracán führt die Designsprache des Gallardo in eine neue Dimension. Der Sportwagen ist betont klar und puristisch gezeichnet.

Die aggressiv gezeichneten Hauptscheinwerfer setzen auf moderne Voll-LED-Technik. Die großen Lufteinlässe versorgen die Kühler und die Bremsen mit Frischluft.

Die Silhouette wurde mithilfe von nur einer Linie kreiert, die sich von der Front über den Fahrgastraum hin zum Heck des Fahrzeugs zieht.

Am knackigen Heck setzen die schmalen Leuchten, der große Diffusor und die mächtigen Endrohre Akzente.

Beim Motor setzen die Italiener auf ein neues V10-Triebwerk, das aus 5,2 Liter Hubraum 610 PS (bei 8.250 U/min) und ein maximales Drehmoment von 560 Nm (bei 6.500 U/min) liefert.

Die Höchstgeschwindigkeit von mehr als 325 km/h und die Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden, auf 200 km/h in 9,9 Sekunden sind eine klare Ansage an die Konkurrenz.

Das Interieur wird von einem 12,3 Zoll großen TFT-Display dominiert, das dem Fahrer alle notwendigen Informationen liefert - vom Drehzahlmesser über die Navigationskarte bis hin zu den Infotainment Funktionen.

Diashow: Fotos vom Gallardo LP 570-4 Squadra Corse

Laut Lamborghini handelt es sich beim Squadra Corse um das (bisher) extremste Gallardo-Modell. Die 570 PS haben mit dem nur 1.370 Kilogramm schweren Auto keinerlei Probleme.

Optisch ist der Squadra Corse zwar auf den ersten Blick als Gallardo zu identifizieren, dennoch gibt es einige Unterscheidungsmerkmale zu den herkömmlichen Modellen. Am auffälligsten ist...

...wohl der riesige, feststehende Heckflügel, der auch bei der Rennversion zum Einsatz kommt.

Im Innenraum dominieren die Farben Rot und Schwarz. Das abgeflachte Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung und...

...die martialischen Sportsitze sind echte Hingucker.