Lamborghini stellt SUV-Studie Urus vor

Geht 2015 in Serie

Lamborghini stellt SUV-Studie Urus vor

Sport-Geländewagen mit 600 PS und betont kantigem Design.

Der italienische Sportwagenbauer Lamborghini stellt auf der Auto China (Peking Motorshow) die Studie seines kommenden SUVs vor. Dabei betonten die Manager der Audi Tochter, dass vom "Urus", der rund 600-PS leisten wird, im Jahr weltweit 3000 Stück verkauft werden sollen. In den Handel kommt der "Sport-Kraxler" wahrscheinlich im Jahr 2015. Für Lamborghini ist ein Geländewagen im Gegensatz zu anderen Sport-Marken wie Porsche ( Cayenne ) oder Maserati ( Kubang ) kein völliges Neuland. Mit dem LM002 hatte die Sportwagenschmiede in den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts bereits ein "SUV" am Start.

Diashow: Fotos vom Lamborghini Urus Concept

Fotos vom Lamborghini Urus Concept

×

    Ambitionierte Technik
    Dank extremen Leichtbaus soll der kantige Urus, der aus einigen Blickwinkeln an das aktuelle Flaggschiff Aventador erinnert, keine zwei Tonnen auf die Waage bringen. Außerdem könnte er als Plug-in-Hybrid mit einer rein elektrischen Reichweite von rund 25 km in den Handel kommen. Dann wäre auch die Umweltverträglichkeit gewährleistet. Das gilt freilich nur solange bis sich der Benziner zu Werke meldet. Die immense Kraft wird über ein Doppelkupplungsgetriebe an alle vier Räder weitergeleitet.

    Innenraum
    Die vergleichsweise geringe Höhe von 1,66 Metern soll für eine gute Aerodynamik sorgen. Ausgelegt ist das "Urus Concept" als Viersitzer. Innen trifft Sportlichkeit auf Luxus. Die vier Einzelsitze sind mit feinstem Leder bezogen und bestehen wie die Mittelkonsole aus Carbon. Das Ganze sieht jedoch aus, wie ein Marmorbad in einem fünf Sterne Hotel. Zur Bedienung von Klima, Navi und Soundsystem ist ein großer Touchscreen mit an Bord. Ein solcher ist auch zwischen den beiden Fondsitzen installiert.

    China als Absatzmarkt
    Das Absatzziel von 3.000 Stück pro Jahr kündigte Firmenchef Stephan Winkelmann am Sonntag vor der Automesse in Peking an. Laut ihm sei noch keine Entscheidung über den Bau des Wagens gefallen. Lamborghini hofft aber, dass das Auto vor allem in China reißenden Absatz finden könnte, wo teure westliche Oberklasse-Limousinen und Geländewagen gefragt sind. Im Reich der Mitte verkauften die Italiener im vergangenen Jahr 342 Sportwagen, weltweit waren es 1.602.

    Fotos vom Messerundgang (Auto China 2012) :

    Diashow: Auto China 2012: Die besten Bilder aus Peking

    Auto China 2012: Die besten Bilder aus Peking

    ×