Mazda3 MPS

Stärkster Kompaktsportler mit Frontantrieb

Mazda praesentiert seinen neuen Sportwagen im Kompaktformat Mazda3 MPS. Er ist einer der stäksten Sportwagen mit Frontantrieb der Welt.

Lassen Sie sich nicht täuschen - was hier aussieht, wie ein normaler Kompaktwagen ist in Wirklichkeit einer der leistungsfähigsten Sportwagen mit Frontantrieb überhaupt. Der Mazda3 MPS ist bereits das zweite Modell der Mazda Performance Serie - und will im wachsenden Segment der rassigen Kompaktautos der Konkurrenz das fürchten lehren. Ausgangspunkt bei der Entwicklung des Mazda3 MPS war das fünftürige Basismodell mit Fliessheck. Optisch manifestiert sich der Unterschied zwischen Normal- und MPS-Modell vor allem in den Spoilern, die dem Mazda3 MPS einen rundum sportlichen Look verleihen. Wie auch schon beim ersten MPS-Modell - dem Mazda6 MPS - wurde allerdings doch Wert auf dezentes Auftreten gelegt.

260 PS Turbo-Direkteinspritzer
Herzstück des Mazda3 MPS ist ein turbogeladener 2,3 Liter Benziner mit Direkteinspriztung. Dieses Aggregat (MZR 2.3L DISI Turbo) wurde schon im Mazda6 MPS verbaut und überzeugte durch gute Treibstoff-Effizienz, hervorragende Beschleunigungswerte und einer ausgeglichenen Drehmomentkurve. Im kleinen MMPS sorgt der 260 PS starke Vierzylinder natürlich für noch mehr Wind: 6,1 Sekunden dauert der Spront von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei (elektronisch abgeriegelten) 250 km/h. Für die nötige Bremsleistung sorgen belüftete 320-mm-Bremsscheiben vorne und 280-mm-Scheibenbremsen hinten. Mazda ging es bei der Entwicklung des Mazda3 MPS aber nicht nur um rohe Motorleistung, man wollte die Wendigkeit des Mazda3 unbedingt auch in der Sportvariante erhalten. Daher entschied man sich für einen reinen Frontantrieb, was nicht nur der leichten und kompakten Bauweise des Mazda3 entgegenkommt, sondern den Mazda3 MPS auch noch deutlich günstiger ausfallen lässt, als das bei einer Allradvariante der Fall gewesen wäre.


Technische Daten
  • Motor: 4 Zylinder, 2,3 Liter Turbo mit Direkt-Einspritzung
  • Leistung: 191 kW/260 PS bei 5.500 U/min
  • Drehmoment: 380 Nm bei 3.000 U/min
  • Antrieb: Frontantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe
  • Beschleunigung: 6,1 Sek. von 0 auf 100 km/h, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Verbrauch: 9,7 Liter pro 100 km (Mix)
  • Masse: 4.435 mm x 1.765 mm x 1.465 mm, 2.640 mm Radstand
  • Gewicht: 1.485 kg Eigengewicht, 425 kg max. Zuladung
  • Preis: 31.590 Euro
Preiswerter Flitzer
Und der Preis: 31.590 Euro kostet der Mazda3 MPS. Alles inklusive - aufpreispflichtige Extras gibt es keine. Das uss es auch garnicht Das gesamte Paket ist serienmäßig: Front-, Seiten- und Fensterairbags, Stabilitaets- / Traktionskontrolle, Klimaautomatik, 18-Zoll Alufelgen, Leder-Sportsitze, Xenon-Scheinwerfer und vieles mehr. Verkaufsstart des Mazda3 MPS ist im März 2007. Das Ziel von Mazda ist es bis Ende 2007 österreichweit 150 Mazda3 MPS zu verkaufen angesichts des wirklich hervorragenden Preis-Leistungsverhältnisses scheint das sogar noch etwas konservativ angesetzt.