Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG

Mehr Coupé geht nicht

Mercedes CL und CL 63 AMG

Mercedes schickt sein Luxusklasse-Coupé ins neue Modelljahr. Ab sofort stehen bis zu 630 PS (!) zur Verfügung.

Der Mercedes CL basiert auf der S-Klasse und entspricht somit dem absoluten Top-Niveau im Automobilbau. Nun gönnte Daimler seinem luxuriösen Zweitürer eine Verjüngungskur mit zahlreichen optischen und technsichen Neuerungen.

Diashow:

1/7
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
2/7
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
3/7
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
4/7
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
5/7
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
6/7
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
7/7
Mercedes CL und CL 63 AMG
Mercedes CL und CL 63 AMG
Bilder: Daimler AG

CL 500 und 600
Im neuen "Basismodell" verrichtet ab sofort ein 435 PS starker Achtzylinder mit Biturbo seinen Dienst. Dieser soll trotz des Leistungszuwachses von über 45 PS (vorher 388 PS) um 23 Prozent weniger CO2 ausstoßen (224 Gramm statt 288 Gramm pro Kilometer). Neben der Direkteinspritzung trägt hierbei vorallem das BlueEFFICIENCY-Paket des CL 500 zur Verbrauchs­minderung bei. Hierzu zählen unter anderem die energie­sparende Regelung von Generator, Kraftstoff­pumpe, Klima­kompressor und Servolenkung sowie die ECO Start-Stopp-Funktion. Mercedes gibt den Durchschnittsverbrauch mit 9,5 Liter an. Den Sprint auf Tempo 100 erledigt das Dickschiff in sportwagentauglichen 4,9 Sekunden. Bei 250 km/h rennt das Coupé in den Begrenzer. Gegen rund 7.000 Euro Aufpreis gibt es für dieses Aggregat auch den Allradantrieb 4Matic.

Im prestigeträchtigen CL 600 werkt nach wie vor der famose Zwölfzylinder mit einer Leistung von 517 PS. Dieses Aggregat spielt besonders in China und in den arabischen Ländern eine wichtige Rolle. Mit diesem Motor geht es in 4,6 Sekunden auf Landstraßentempo.

Das äußere Erscheinungsbild der neuen CL Generation ist geprägt von einer profilierteren Motorhaube, der stärkeren Pfeilung des Kühlergrills und den bogenförmig geschnittenen Scheinwerfern. Außerdem gab es kleine kosmetische Retuschen an den Außenspiegeln, der Heckschürze und den Rückleuchten. Insgesamt bleibt sich das Daimler-Flaggschiff also treu. Technisch gibt es nichts was es nicht gibt. Alle möglichen Fahrassistenten (Spurhalte-Assistent mit Gegenlenkfunktion, Toterwinkelwarner, Radar-Tempomat mit automatischer Bremsfunktion, Nachstichtgeräte, Müdigkeitswarner, automatisches Licht, etc.), Multimediaausstattungen der Extraklasse und viele weitere Highlights sind (meist gegen Aufpreis) erhältlich. Die Verarbeitungsqualität zeigt sich dem hohen Preis als würdig und die Materialqualität erreicht fast Maybach- oder Rolls Royce-Niveau.



CL 63 und 65 AMG
Frisch auftrainiert präsentieren sich auch die stärksten Modelle der Baureihe - die AMG-Versionen. Die Power-Kur im hauseigenen Fitness-Center AMG macht aus dem CL (63 AMG) einen wahren Muskelprotz. Der 5,5-Liter-V8-Biturbomotor sorgt mit seinen 571 PS und einem Drehmoment von 900 Nm für eindrückliche Fahrerlebnisse. So viel Kraft will vernünftig verwaltet werden, das Speedshift-7-Gang-Sportgetriebe fungiert hier als kongenialer Partner. AMG gelang es so, den Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger um 27 % zu senken – 10,5 Liter auf 100 km soll der CL 63 AMG nun verbrauchen. 189.900 Euro sind für so viel Spaß zu berappen, Marktstart ist im September. Dieser Preis gilt aber für die Version ohne AMG Performance-Package (Aufpreis 11.763 Euro), die dann „nur“ 544 PS leistet und 800 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle loslässt. Den Spurt auf 100 km/h erledigt der CL in 4,4 bzw. in 4,5 Sekunden ohne Package.

Im Top-Modell CL 65 AMG steigt die Leistung des aufgeladenen Zwölfzylinder auf satte 630 PS (vorher 612 PS). Hier müssen die Kunden mindestens 272.250 Euro überweisen.

Optisch sind die AMG-Modelle an den Schürzen mit größeren Lufteinlässen, böse blickenden Tagfahr-LEDs, der vierflutigen Auspuffanlage und dem Heckdiffusor zu erkennen. Wer auf Understatement steht, falls man bei so einem Auto überhaupt davon sprechen kann, verzichtet auf die AMG-Schriftzüge.

Die wichtigsten Daten der AMG 63 Modelle im Überblick:
 

 

Hubraum 5461 cm³
Bohrung x Hub 98,0 x 90,5 mm
Verdichtungsverhältnis 10,0 : 1
Leistung 544 PS bei 5500/min
571 PS bei 5500/min*
Max. Drehmoment 800 Nm bei 2000-4500/min
900 Nm bei 2250-3750/min* bei 2500-3750/min*
Motorgewicht (trocken) 204 kg
Leistungsgewicht 0,41 kg/PS 0,39 kg/PS*
Kraftstoffverbrauch NEFZ gesamt 10,5 l/100 km
CO2-Emission 244 g/km
Beschleunigung 0-100 km/h 4,5 s/4,4 s*
Höchstgeschwindigkeit** 250 km/h 300 km/h*
* mit AMG Performance-Package; ** elektronisch begrenzt.



Preise
CL 500 BlueEFFICIENCY EUR 137.750,00
CL 500 4MATIC BlueEFFICIENCY EUR 144.610,00
CL 600 EUR 195.900,00
CL 63 AMG EUR 189.900,00
CL 65 AMG EUR 272.250,00