Mehr Leistung für den "neuen" Bulli (T6.1)

Kraftkur für VW Bus

Mehr Leistung für den "neuen" Bulli (T6.1)

Abt verleiht dem überarbeiteten VW-Dauerbrenner eine Kraftkur.

Seit wenigen Wochen ist der  überarbeitete Bulli (T6.1) in Österreich bestellbar . Volkswagen bietet den beliebten Bus mit einem Dieselmotor in unterschiedlichen Leistungsstufen an. Maximal sind 199 PS möglich. Das ist zwar ordentlich, doch aufgrund des hohen Gewichts und der nicht gerade guten Aerodynamik könnte sich der eine oder andere Käufer dennoch etwas mehr Leistung wünschen. Überhaupt dann, wenn der Bulli als Zugfahrzeug zum Einsatz kommt.

© ABT Sportsline

Kraftkur

Für sie gibt es bereits kurz nach Bestellstart ein passendes Angebot.  ABT Sportsline  hat sich den T6.1 nämlich bereits zur Brust genommen. Der weltgrößte Tuner von Marken des VW-Konzerns verleiht dem Bus mit seinem Steuergerät Abt Engine Control (AEC) eine Kraftkur. Beim mittleren TDI sorgt das AEC für ein Plus von 30 PS von 150 PS und 340 Nm auf 180 PS und 400 Nm. Die Top-Variante, der 2.0 BiTDI, mit 199 PS und 450 Nm steigert sich auf 226 PS und 490 Nm. Das dürfte sich vor allem bei der Elastizität positiv bemerkbar machen.

© ABT Sportsline

Felgen und Fahrwerk

Ein Bodykit hat Abt (noch) nicht im Angebot. Dennoch kann man den Bulli auch optisch etwas aufrüsten. Hierzu steht u.a. die hauseigene 20 Zoll GR Sportfelge in schwarz (matt oder glänzend) bereit. Für eine coolere Optik und bessere Straßenlage soll das Gewindesportfahrwerk, das den T6.1 bis zu 7 cm tiefer legt, sorgen.

>>>Nachlesen:  VW Touareg mit 500 PS und 970 Nm

>>>Nachlesen:  Neuer VW Multivan 6.1 startet als "Cruise"