AMG GT 4-Türer startet als Edition 1

Stärkstes Modell der Marke

AMG GT 4-Türer startet als Edition 1

Die Sonderedition ist dem Spitzenmodell mit dem 639 PS starken V8-Biturbomotor vorbehalten. 

Mit dem  brandneuen GT 4-Türer  hat  AMG  in Genf sein erstes viertüriges Coupé vorgestellt. Nachdem im Rahmen der Weltpremiere bereits alle technischen Daten veröffentlicht wurden, hat die  Mercedes -Tochter neue Informationen zum Zeitplan verraten. Demnach wird der neue AMG GT 4-Türer zur Markteinführung im September 2018 auch als auf zwölf Monate limitierte Edition 1 angeboten. Das Sondermodell ist nur in Kombination mit dem stärksten der drei verfügbaren Motoren erhältlich und setzt sich bei Optik und Ausstattung von den herkömmlichen Varianten ab.

© Daimler AG

Ausgefeilte Aerodynamik

Die Edition 1 ist dem Spitzenmodell AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer mit dem 639 PS leistenden 4,0-Liter-V8-Biturbomotor vorbehalten. Er ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h und einen Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h in 3,2 Sekunden (siehe Tabelle unten).  Das Aerodynamikpaket der Edition 1 umfasst u.a. einen vergrößerten Frontsplitter und integrierte Flics in der Frontschürze, einen modifizierten Diffusor und einen feststehenden Heckflügel, bei dem sich das Flügelblatt mechanisch justieren lässt. Im Vergleich zum Basisfahrzeug mit beweglichem Heckspoiler in maximal ausgefahrenem Zustand pressen bei 300 km/h zusätzliche 30 Kilogramm Abtrieb die Hinterachse auf die Fahrbahn. Darüber hinaus verstärkt der vergrößerte Frontsplitter die Wirkung des aktiven Luftregelsystems (Airpanel): Sind die beweglichen Jalousien geschlossen, wird der Auftrieb an der Vorderachse weiter reduziert. Insgesamt soll das Sondermodell so noch flotter um die Ecken gehen.

© Daimler AG

Optik und Ausstattung

Zu den weiteren Besonderheiten zählen die drei verfügbaren Lackierungen (graphitgrau magno, diamantweiß bright oder graphitgrau metallic), die mattschwarzen 21 Zoll Leichtmetallräder sowie AMG Sportstreifen seitlich oberhalb der Seitenschwellerverkleidungen. Bei den beiden grauen Farbtönen kommen zusätzliche Sportstreifen auf Motorhaube, Dach und Heckklappe (optional abwählbar) hinzu.  Im Innenraum wird ebenfalls aus dem Vollen geschöpft. Hier gibt es u.a. mit dunklem Nappaleder bezogene und gelben Ziernähten versehene AMG Performance Sitze mit Memory-Paket, Carbon-Zierelemente, gelbe Sicherheitsgurte, beleuchtete AMG Einstiegsleisten und spezifische Fußmatten mit „AMG“ Schriftzug sowie gelber Ziernaht. Elemente wie Türmittelfelder, Armauflage und Instrumententafel-Oberteil  sind ebenfalls mit Nappaleder bezogen.

© Daimler AG

Ein absoluter Hingucker ist auch das in Mikrofaser bezogene Lenkrad mit gelben Kontrastziernähten, gelber 12-Uhr-Markierung, „Edition 1“ Plakette, schwarzer Lenkradspange inklusive Bedienfelder und Schaltpaddles sowie einem AMG Zusatzschalter.

>>>Nachlesen:  Alle Infos vom AMG GT 4-Türer (2018)

Verfügbarkeit

Der neue AMG GT 4-Türer Edition 1 kann ab Sommer 2018 bestellt werden. In Österreich werden für den AMG GT 63 S 4Matic+ mindestens 204.190 Euro fällig. Für die Edition 1 werden zusätzlich 16.060 Euro fällig. Die ersten Auslieferungen der Performance-Limousine erfolgen ab September 2018. Dann bekommt es auch der  stärkste Porsche Panamera  mit einem neuen Herausforderer zu tun.

>>>Nachlesen:  AMG greift mit dem GT S Roadster an

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem  Marken-Channel .