Mercedes bringt den CLS Final Edition

Coupé & Shooting Brake

Mercedes bringt den CLS Final Edition

Sondermodell setzt zum großen Finale der aktuellen Baureihe auf viel Ausstattung.

Der unlängst erfolgte Marktstart der neuen E-Klasse läutete auch den langsamen aber sicheren Abschied von der aktuellen CLS-Baureihe an. Das viertürige Coupé und die Shooting-Brake-Version basieren traditionell auf dem Oberklassemodell von Mercedes. Im kommenden Jahr dürften auch sie auf die brandneue Plattform, die deutlich leichter und moderner ist, umgestellt werden. Damit die Verkaufszahlen dennoch hoch bleiben, bietet die Marke mit dem Stern ab sofort das viertürige CLS Coupé sowie den fünftürigen CLS Shooting Brake als Sondermodelle Final Edition an.

Design

Laut Mercedes markieren die neuen Sondermodelle „mit umfangreicher, preislich lukrativer Ausstattung und diversen Details den Höhepunkt der derzeitigen Modellgeneration“. Optisch werden die Final Edition Fahrzeuge durch die AMG Line aufgewertet. Zu deren Highlights zählen Diamantgrill in Chrom, Frontschürze mit großen Lufteinlässen, Rautengitter und Chromzierelement, Seitenschwellerverkleidungen, Heckschürze mit optischen Luftauslässen, zweiflutige Abgasanlage mit eckigen, fest in den Stoßfänger integrierten Endrohrblenden sowie schwarze und glanzgedrehte 19-Zoll-Felgen. Auch das Interieur wurde aufgewertet. So nehmen Fahrer und Beifahrer auf beheizbaren Multikontursitzen Platz, die mit schwarzem Leder inklusive hellen Ziernähten bezogen sind. Überdies verfügt die Final Edition über ein unten abgeflachtes Leder-Mikrofaser-Sportlenkrad mit Schaltpaddles, eine Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen, ein Schiebedach sowie eine Plakette mit „Final Edition“-Schriftzug auf dem Kotflügel sowie einem entsprechenden Schriftzug auf den vorderen Fußmatten.

© Daimler AG
Mercedes bringt den CLS Final Edition
× Mercedes bringt den CLS Final Edition
AMG Line und Multibeam-Scheinwerfer sind bei der Final Edition serienmäßig.

Ausstattung

Zu den technischen Highlights der Final Edition Modelle zählen das verstellbare „Direct Control“ Sportfahrwerk sowie die Multibeam LED Scheinwerfer inklusive adaptivem Fernlicht-Assistent Plus. Mit jeweils 24 einzeln ansteuerbaren Hochleistungs-LED pro Modul leuchten die Scheinwerfer schnell und präzise die Fahrbahn und deren Ränder in vielen Situationen deutlich heller aus, als herkömmliche Scheinwerfer, und das, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Davon konnten wir uns im Test bereits selbst ein Bild machen.

Preis

Für die Final Edition des CLS Coupés und des CLS Shooting Brake stehen die komplette Lackpalette, sechs verschiedene Zierteile und weitere Interieur-Ausstattungsfarben zur Wahl. Ebenso sind fast alle Motorisierungen verfügbar. Die Final Edition Modelle können in Österreich ab sofort bestellt werden. Der Aufpreis für die Sondermodelle beträgt exakt 7.200 Euro (exkl. NoVA und 20 Prozent MwSt).

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom Mercedes CLS Facelift (2014)

Fotos vom Mercedes CLS Facelift (2014)

×

    >>>Nachlesen: Mercedes CLS Shooting Brake 500 im Test

    Diashow: Fotos vom Test des CLS Shooting Brake 500

    Fotos vom Test des CLS Shooting Brake 500

    ×