Mercedes bringt V-Klasse mit Allrad

Sechssitzer mit 4 x 4

Mercedes bringt V-Klasse mit Allrad

4Matic-Antrieb bringt dem großen Van deutliche Traktionsvorteile. 

Rechtzeitig zur Wintersaison bietet Mercedes seine neue Großraumlimousine, die V-Klasse, mit permanentem Allradantrieb (4Matic) an. Die Preise für Österreich stehen noch nicht fest, werden sich aber im oberen Rahmen bewegen, da das Allradsystem nur in Verbindung mit der ohnehin rund 53.900 Euro teuren, 190 PS starken Top-Motorisierung V 250 Bluetec zu haben ist. Unter 60.000 wird sich also nichts tun.

>>>Nachlesen: So fährt sich die neue Mercedes V-Klasse

Traktionsvorteil
Das Allradsystem basiert auf dem elektronischen Traktionssystem 4ETS, das die Kraft im Verhältnis 45:55 zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Verlieren ein oder mehrere Räder die Bodenhaftung, bremst 4ETS sie ab und leitet die Kraft auf die Räder mit guter Traktion. Dies bringt nicht nur bei winterlichen Fahrbedingungen sondern auch bei Nässe deutliche Vorteile. Überhaupt da die normalerweise heckgetriebene V-Klasse den Motor vorne hat und deshalb wenig Gewicht auf der Antriebsachse lastet (außer man ist vollbesetzt unterwegs).

VIDEO: So funktioniert der 4Matic-Allradantrieb

>>>Nachlesen: Mercedes bringt V-Klasse Marco Polo

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Mercedes-Modellen >>>

Diashow: Fotos von der neuen Mercedes V-Klasse

Die ausdrucksstarke Front wird vor allem durch die großen Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht geprägt. Der große Stern im Grill zeigt gleich, dass hier ein echter Mercedes kommt.

Die leicht gewölbte Motorhaube wurde etwas verlängert. Darüber hinaus wirkt das Auto mit den beiden Sicken an den Flanken und dem Chromstreifen unterhalb der Seitenfenster etwas eleganter.

Hinten fällt die weit heruntergezogene Heckscheibe auf. Diese lässt sich erstmals...

...unabhängig von der Heckklappe öffnen und schließen und ermöglicht dadurch den Zugriff auf eine zweite Ladeebene.

Innen geht es Pkw-haft zu. Die geschwungene Instrumententafel, die bereits in der Basisausstattung mit Kunstleder überzogene Abdeckung des Armaturenbretts,...

...Chromschalter, Zierblenden in Holzoptik, Ambientebeleuchtung und das mit Leder bespannte 3-Speichen-Mulitfunktionslenkrad sorgen für ein Wohlfühlklima.

Völlig neu ist zudem die Multimediageneration mit einem Touchpad zur Bedienung aller Telematik-Funktionen im Auto.

Auf der Mittelkonsole thront ein 8,4-Zoll-Display, der je nach gewähltem Command-System alle Stückerl (Internet-Zugang, 3D-Navi, Musikstreaming, etc.) spielt.

Größtes Kaufargument dürfte aber nach wie vor das immense Raumangebot und die...

...vielseitigen Sitzkonfigurationen im Fond, wie zum Beispiel mit Einzelsitzen oder mit Zweier- und Dreiersitzbänken, sein.

Der 2,1-Liter-Vierzylinder mit Common-Rail-Direkteinspritzung ist mit 136 PS, 163 PS und 190 PS erhältlich.