Jetzt startet der Mercedes CLA 180 CDI

Neuer Einstiegsdiesel

Jetzt startet der Mercedes CLA 180 CDI

Darüber hinaus kommen neue Sport- und 4Matic-Versionen in den Handel.

Mercedes weitet jetzt das Angebot bei seinem viertürigen Kompakt-Coupé aus. Konkret bringt der deutsche Premiumhersteller die CLA -Modelle 250 Sport, 250 Sport 4Matic (Bild oben) und 180 CDI in den Handel. Letzterer dürfte hierzulande die Verkaufszahlen deutlich steigern. Denn mit  seinen 109 PS geizt der Einstiegsdiesel nicht nur beim Verbrauch, sondern schont das Portemonnaie auch in Sachen Steuern.  

Diashow: Fotos vom neuen Mercedes CLA

1/8
Mercedes CLA
Mercedes CLA

Optisch erinnert nur die Front an die Zugehörigkeit zur A-Klasse-Familie. Ansonsten sieht der CLA aus, wie ein geschrumpfter CLS.

2/8
Mercedes CLA
Mercedes CLA

Zu den Blickfängern zählen der Coupé-artige Dachverlauf, die schmalen Fensterflächen, das markant abfallende Heck, die großen Rückleuchten mit LED-Technik...

3/8
Mercedes CLA
Mercedes CLA

...sowie die großen Lufteinlässe an der Front. Insgesamt steht der CLA sehr stimmig auf der Straße. Auf Wunsch ist ein großes Panorama-Schiebedach erhältlich.

4/8
Mercedes CLA
Mercedes CLA

Besonders stolz sind die Designer auf den neuen Aerodynamik-Weltrekord für Serienautomobile (cw-Wert: 0,22). So windschlüpfrig wie der neue CLA ist derzeit laut Mercedes kein anderes Auto.

5/8
Mercedes CLA
Mercedes CLA

Die Bandbreite der Benzinmotoren reicht von 122 PS im CLA 180 über 156 PS im CLA 200 bis 211 PS im CLA 250. Weiters sind zwei Diesel verfügbar: Der CLA 200 CDI leistet 136 PS, der CLA 220 CDI 170 PS.

6/8
Mercedes CLA
Mercedes CLA

Das Cockpit wurde weitestgehend von der A-Klasse übernommen. Am auffälligsten sind die runde Lüftungsdüsen und das freistehende Display.

7/8
Mercedes CLA
Mercedes CLA

Zusätzliche Funktionen, weitere Apps und eine geänderte Farbgrafik kennzeichnen die neueste Multimedia-Generation, die im CLA erstmals zum Einsatz kommt. Auch die nahtlose Integration des iPhone wurde erweitert.

8/8
Mercedes CLA
Mercedes CLA

Um den sportlichen Charakter zu unterstreichen, besitzt der CLA vorne wie hinten Integralsitze. Abhängig von der Ausstattung sind farbige Kontrastziernähte erhältlich.

CLA 180 CDI
Der CLA 180 CDI schöpft aus gerade einmal 1.5l Hubraum 109 PS. Ab 1.750/min stehen 260 Nm Drehmoment zur Verfügung. Damit wird das Auto zwar nicht zur Sportskanone, dürfte den meisten Alltagsansprüchen jedoch gerecht werden. Mit diesem Motor sprintet der serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe angebotene CLA in 11,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. Größter Pluspunkt ist jedoch der Normverbrauch. Hier trumpft der CLA 180 CDI mit nur 3,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer auf (102g CO2/km).

CLA 250 Sport-Modelle
Bei den Sport-Versionen sorgt ein 2.0l großer Vierzylinder für Vortrieb. Er leistet 211 PS und stellt 350 Nm maximales Drehmoment zur Verfügung. Das sportlicher ausgelegte Doppelkupplungsgetriebe 7G-DCT ist wie beim Top-Modell CLA 45 AMG serienmäßig. Die Käufer haben die Wahl zwischen Front- und permanentem Allradantrieb (4Matic). Zur weiteren Ausstattung des CLA 250 Sport zählen u.a. eine von AMG entwickelte Vorderachse, das AMG-Sportfahrwerk samt Sport-Parameterlenkung, eine veränderte ESP-Auslegung und eine modifizierte Abgasanlage. Optisch geben sich die sportlichen Modelle durch die serienmäßige Ausstattungslinie „AMG Line“ zu erkennen. Diese bietet u.a. schwarz lackierte und glanzgedrehte 18-Zoll-Leichtmetallräder (Bereifung 235/40 R 18), rot lackierte Bremssättel sowie rote Akzente an AMG Front- und Heckschürze.

>>>Nachlesen: Der CLA im Fahrbericht

Preise
Der CLA 180 CDI ist das günstigste Modell der Newcomer und ab 32.300 Euro zu haben. Für den CLA 250 Sport (Frontantrieb) werden 44.840 Euro fällig und wer sich einen CLA 250 Sport 4matic in die Garage stellen will, muss mindestens 48.830 Euro auf den Tisch legen.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.


Diashow: Fotos vom Mercedes CLA 45 AMG

1/7
Mercedes CLA 45 AMG
Mercedes CLA 45 AMG

AMG-typische Elemente wie der „Twin blade“-Kühlergrill und die Querstrebe in der modifizierten Frontschürze - beides in titangrau matt lackiert – sorgen für Überholprestige.

2/7
Mercedes CLA 45 AMG
Mercedes CLA 45 AMG

Als seitlicher Blickfang dienen die Seitenschwellerverkleidungen und die Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design.

3/7
Mercedes CLA 45 AMG
Mercedes CLA 45 AMG

Die spezielle Heckschürze verfügt nicht nur über angedeutete seitliche Luftaustrittsöffnungen, sondern auch über einen Diffusoreinsatz.

4/7
Mercedes CLA 45 AMG
Mercedes CLA 45 AMG

Innen wird der sportliche Anspruch durch Sportsitze in Ledernachbildung mit roten Kontrastziernähten,....

5/7
Mercedes CLA 45 AMG
Mercedes CLA 45 AMG

...rote Sicherheitsgurte, das Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltpaddles, die AMG „Drive Unit“ und beleuchteten Einstiegsschienen unterstrichen.

6/7
Mercedes CLA 45 AMG
Mercedes CLA 45 AMG

Die Instrumententafel in Aluminium und die fünf runden Lüftungsdüsen passen ebenfalls gut ins Bild. Genau wie das eigene AMG Kombiinstrument mit zentralem Farbdisplay, AMG Hauptmenü und dem Racetimer.

7/7
Mercedes CLA 45 AMG
Mercedes CLA 45 AMG

Zwei verchromte Doppelendrohre und die markanten Heckleuchten in LED-Technik runden das stimmige Gesamtbild ab.

Diashow: Fotos vom Mercedes GLA

1/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Von vorne ist auf den ersten Blick zu erkennen, dass der GLA auf der A-Klasse basiert. Die Scheinwerfer, der Grill und die großen Lufteinlässe erinnern stark an die sportliche Basis.

2/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

In der Silhouette fällt das Mehr an Höhe sofort auf. Zwei markante Lichtkanten lockern die große Blechfläche gekonnt auf.

3/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Hinten gibt es zweigeteilte Rückleuchten, einen auffälligen Dachkantenspoiler und je nach Modell einen Diffusoreinsatz in der Heckschürze.

4/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Der GLA ist 4.417 Millimeter lang, 1.804 Millimeter breit und 1.494 Millimeter hoch. Dank der kurzen Überhänge stimmen auch die Proportionen.

5/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Serienmäßig bilden Dachzierstäbe den oberen Abschluss, als Sonderausstattung ist eine Aluminium-Dachreling erhältlich. Auf Wunsch rollt der GLA auf bis zu 19 Zoll großen Rädern.

6/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Die schrägstehende C-Säule sieht zwar sportlich aus, dürfte das Kofferraumvolumen aber etwas einschränken.

7/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Das Cockpit wird fast 1:1 aus der A-Klasse übernommen. Deshalb sind auch beim GLA der freistehende Monitor und...

8/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

...die fünf runden Lüftungsdüsen echte Blickfänger. Beim SUV kommen jedoch Ringe um diese Runddüsen hinzu, deren Optik sich auf Wunsch an Unterfahrschutz und Längsträgerverkleidung anlehnt.

9/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Der Armaturenträger wird mit metallisch schimmernden Einlagen und Holz aufgehübscht. Serie ist ein Drei-Speichen-Multifunktionslenkrad (mit zwölf Tasten) und schicker Chromspange.

10/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Die höhere und längere Karosserie soll für ein gutes Raumgefühl sorgen.

11/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Die Scheinwerfer sehen bei allen neuen Mercedes-Modellen ziemlich ähnlich aus.

12/12
Mercedes GLA
Mercedes GLA

Die weiße Linie des Blinkers wird durch die Chromspange optisch verlängert.