Volle Hybridiesierung

E-Klasse mit Diesel- und Benzin-Hybrid

Mercedes bringt von seinem Oberklasse-Bestseller zwei Sparvarianten an den Start.

Die CO2-Diskussion und immer strengere Umweltauflagen stellen sehr hohe Anforderungen an die Autohersteller. Deshalb kommen immer mehr Modelle mit Hybrid-Antrieb auf die Straße. Jüngstes Beispiel ist Mercedes: Hier kommen von der aktuellen E-Klasse gleich zwei neue Hybridvarianten auf den Markt. Weltpremiere feiern sie im Rahmen der NAIAS in Detroit (Jänner 2012). Ein Modell zielt dabei vor allem auf Europa ab, das zweite ist für Kunden in den USA und Asien gedacht, wird aber auch hierzulande verkauft.

© Daimler

Der Diesel-Hybrid soll nur 4,2l/100km verbrauchen.

E300 Bluetec Hybrid
Bei demd Modell für Europa handelt es sich um den E300 Bluetec Hybrid. Hier wird der bewährte 204 PS starke Vierzylinder-Diesel aus dem E250 CDI von einem 20 kW (27 PS, 250 Nm) starken E-Motor unterstützt. Laut den Entwicklern soll die stattliche Limousine dadurch um 15 Prozent weniger Diesel verbrauchen. Der Normverbrauch liegt bei für diese Klasse unschlagbaren 4,2 Litern. Der E300 Bluetec kann für kurze Zeit rein elektrisch fahren, auch das sogenannte "Segeln" beherrscht er. Zu den weiteren Spar-Techniken zählen Start-Stopp-System, Rekuperation und der Boosteffekt, bei dem der E-Motor den Verbrenner beim Beschleunigen tatkräftig unterstützt. Fahrleistungen gibt es noch nicht, sie dürften aber auf hohem Niveau liegen. Schließlich steuert der Diesel allein ein Drehmoment von 500 Nm bei.

© Daimler

Innen weisen nur die Armaturen auf die Sparmodelle hin.

E400 Bluetec Hybrid
Da in den USA Diesel eigentlich nur in Lastwagen und riesigen Pick-ups salonfähig sind, bringt Mercedes auch eine Hybridversion der E-Klasse, die als Verbrenner einen Ottomotor unter der Haube hat. Dabei handelt es sich um den V6 mit 306 PS aus dem E350 CGI. Auch ihm greift der 27 PS starke E-Motor unter die Arme. Während der Benziner vergleichsweise bescheidene 370 Nm liefert, kommen dank dem E-Motor noch einmal 250 Nm hinzu. Den Normverbrauch des E400 Bluetec Hybrid gibt Mercedes mit 8,7 Liter auf 100 km an. Für eine über 300 PS starke Oberklasse-Limousine ist das ein beeindruckender Wert. Auch hier helfen die oben erwähnten Techniken beim Spritsparen.

© Daimler

Beim Benziner liegt der Durchschnittsverbrauch bei 8,7l/100km.

Preise
Optisch unterscheiden sich die beiden Hybrid-Versionen nicht  von ihren konventionellen Brüdern. Nur die Schriftzüge deuten auf die sauberen E-Klassen hin. Die Aufpreise zu den normalen Modellen stehen noch nicht fest. Sie sollen aber aufgrund der ziemlich einfach zu implementierenden Technik sehr moderat ausfallen.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Audi und BMW legen nach
2012 kommen auch der Audi A6 Hybrid und der BMW 5er Active Hybrid in den Handel. Dann geht der Dreikampf um die (sparsamen) Premiumkunden in eine neue Runde. Hier hat Mercedes (in Europa) aber einen Vorteil, denn die beiden Herausforderer gibt es (vorerst) nur in Kombination mit Benzinmotoren.

Diashow: Fotos vom BMW ActiveHybrid 5

Fotos vom BMW ActiveHybrid 5

×