Mercedes wertet den CLA auf

Kleine Auffrischung

Mercedes wertet den CLA auf

Viertüriges Coupé bekommt verfeinerte Technik, Ausstattung und neue Extras.

Mit dem CLA ist Mercedes ein echter Bestseller gelungen. Wie berichtet, verkaufte sich das viertürige Coupé seit seiner Markteinführung bereits über 100.000 Mal. In Kürze kommt mit dem CLA Shooting Brake noch eine weitere Variante hinzu. Darüber hinaus verfeinert Mercedes nun die Technik und die Ausstattung der Limousine. Am Design bleibt alles beim Alten. Kein Wunder, schließlich ist der CLA noch taufrisch.

Leistung und Ausstattung
Beim Antrieb halten sich die Änderungen ebenfalls in Grenzen. So leistet der CLA 220 CDI jetzt 7 PS mehr. Die 177 PS und das Drehmoment von 350 Nm reichen für einen Sprint von  0 bis 100 km/h in 8,2 Sekunden und 232 km/h Spitze. Der Normverbrauch beträgt ab 4,0 l/100 km (104g CO2/km). Außerdem wurde der CLA 180 CDI noch etwas effizienter. Mit einem CO2-Ausstoß von 99 Gramm unterbietet er nach der Auffrischung die wichtige 100-Gramm-Marke. Einige neue Extras sollen für mehr Komfort bzw. eine dynamischere Optik sorgen. Das optionale Keyless-Go ermöglicht nun auch im CLA das Öffnen, Starten und Verriegeln des Fahrzeugs allein durch Mitführen des elektronischen Schlüssels. Ebenfalls neu ist das für die Sportmodelle verfügbare AMG 19-Zoll-Leichtmetallrad im Vielspeichen-Design, schwarz lackiert und glanzgedreht.

Infotainment
Eine weitere Neuerung beim CLA ist die neue Telematikgeneration, die auch das Facelift-Modell der B-Klasse bekommt. Laut Mercedes bietet das System eine einfachere Bedienung, eine bessere Grafik und neue Funktionen. Das freistehende Display ist jetzt auf Wunsch mit einer Bildschirmdiagonalen von 20,3 cm (8 Zoll) erhältlich, ein Zoll mehr als bisher. Die „Mercedes connect me” Basisdienste sind serienmäßig und können durch Zusatzoptionen erweitert werden. Die Komfort-Telefonie kann jetzt auch auf schnelle Netze nach dem LTE-Standard zugreifen. Beim nun serienmäßigen Media Interface lassen sich jetzt auch Apple-Geräte mit dem „Lightning-Stecker“ anschließen.

Sicherheit
Letztendlich hat Mercedes auch bei der Sicherheit noch einmal nachgelegt. Der Collision Prevention Assist Plus erweitert die Funktionen des Collision Prevention Assist um eine autonome Teilbremsung zur Verringerung der Gefahr von Auffahrunfällen. Weiterentwickelt wurde ebenso der serienmäßige Aufmerksamkeits-Assistent Attention Assist: Er visualisiert jetzt mit fünfstufiger Balkenanzeige den aktuellen Aufmerksamkeitszustand des Fahrers und arbeitet in einem erweiterten Geschwindigkeitsbereich (60 bis 200 km/h). Der Verkehrszeichen-Assistent erkennt zukünftig mehr Schilder, kann Geschwindigkeitsbegrenzungen, Überholverbote sowie deren Aufhebung erkennen und warnt vor dem verkehrswidrigen Einfahren in eine Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, zum Beispiel bei einer Autobahnauffahrt (Stichwort: Geisterfahrer).

Hier geht es zu den besten gebrauchten Mercedes-Modellen >>>

Fazit
Alles in allem wird das CLA-Paket durch die Neuerungen noch etwas stimmiger. Da die Preise auf dem aktuellen (hohen) Niveau bleiben, dürfte einem weiteren Erfolgslauf nichts im Weg stehen.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom neuen Mercedes CLA

Fotos vom neuen Mercedes CLA

×

    Diashow: Fotos vom Mercedes CLA 45 AMG

    Fotos vom Mercedes CLA 45 AMG

    ×