MG bringt neues SUV mit Plug-in-Hybrid

EHS zum Kampfpreis

MG bringt neues SUV mit Plug-in-Hybrid

Der EHS wird hierzulande zu einem echten Kampfpreis angeboten.

Im Vorjahr feierte die britische Traditionsmarke MG mit dem Elektro-SUV  ZS EV  ihr Comeback in Österreich. Zunächst wurden die Fahrzeuge der mittlerweile unter chinesischer Obhut stehenden Marke hierzulande von der Firma Frey vertrieben. Doch da sich das Unternehmen nach dem Verlust des Import-Geschäfts von Toyota weitestgehend aus dem Autoverkauf zurückgezogen hat, werden die MG-Fahrzeuge nun von der neuen Denzel-Tochter MG Motor Österreich vertrieben. Da passt es ganz gut, dass zum Neustart gleich ein weiteres Modell zur Verfügung steht.

© MG Motor Europe
MG bringt neues SUV mit Plug-in-Hybrid

Antrieb

Neben dem Elektro-SUV gibt es ab sofort auch ein SUV mit Plug-in-Hybrid. Dieses hört auf den Namen EHS und setzt auf die Kombination aus einem 1,5-Liter-Turbobenziner mit 162 PS und einem Elektromotor mit 122 PS. Die Systemleistung gibt MG mit herzeigbaren 258 PS an, das Systemdrehmoment erreicht bei 370 Nm sein Maximum. So gerüstet, sprintet der EHS in 6,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Die Kraft wird über eine 10-Gang-Automatik an die Vorderräder übertragen; Allradantrieb gibt es nicht.

© MG Motor Europe
MG bringt neues SUV mit Plug-in-Hybrid

Laden und Reichweite

Der Elektromotor bezieht seine Energie aus einer 16,6 kWh-Lithium-Ionen-Batterie, die  auch an der Steckdose, Ladesäule oder Wallbox aufgeladen werden kann. Mit dem serienmäßigen 3,7 kW-Bordladegerät dauert eine Vollladung rund 4,5 Stunden. Wird der Akku vor der Abfahrt voll aufgeladen, verspricht MG eine rein elektrische Reichweite von bis zu 52 Kilometern. Damit erfüllt der EHS auch die Vorgaben für die  heimische E-Auto-Förderung  (bei Plug-in-Hybriden 2.500 Euro).

© MG Motor Europe
MG bringt neues SUV mit Plug-in-Hybrid

Design und Ausstattung

Das (britisch-)chinesische Plug-in-Hybrid-SUV ist 4,57 Meter lang und bringt 1.737 Kilogramm auf die Waage. Das Kofferraumvolumen kann von 463 auf 1.287 Liter erweitert werden. Optisch orientiert sich der EHS am 26 cm kürzeren Bruder. Wie beim ZS EV wird die Front vom großen Grill mit prominent platziertem MG-Logo dominiert. Auch die Seitenlinie und das Heck sind absolut Europa-tauglich gestaltet. Gleiches gilt für den Innenraum. Hier gibt es neben einem digitalen Kombiinstrument auch einen 10,1-Zoll-Touchscreen, der weit oben und somit gut erreichbar platziert ist. Eine Smartphone-Integration (Apple Car Play und Android Auto), ein Navigationssystem, eine 2-Zonen-Klimaautomatik und diverse Assistenzsysteme sind serienmäßig an Bord.

© MG Motor Europe
MG bringt neues SUV mit Plug-in-Hybrid

Preise

MG Motor Österreich bietet den EHS in den beiden Ausstattungslinien Comfort und Luxury an. Los geht es ab 34.990 Euro bzw. 37.490 Euro. Zieht man die Förderprämie ab, sinkt der Einstiegspreis auf 32.240 Euro. Dabei handelt es sich in diesem Segment um einen echten Kampfpreis. Beim Luxury kommen zur ohnehin guten Serienausstattung noch Features wie Panoramaschiebedach, 360-Grad-Kamera und Ledersportsitze hinzu.

Den ZS EV gibt es – ohne Förderungen (bis zu 5.000 Euro) – ab 29.990 Euro. Im Laufe des Jahres 2021 sollen noch weitere elektrische MG-Modelle nach Österreich kommen.